Artikel 1.054

  • Berufsfotografen und Nachwuchsfotografen unter 25 Jahren können sich ab dem 1. März bis zum 10. April 2017 wieder für die internationalen Fotowettbewerbe „Leica Oskar Barnack Award“ und „Leica Oskar Barnack Award Newcomer“ 2017 bewerben.

    Einzusenden ist eine in sich geschlossene Bildserie von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen, "bei der", so Leica, "die Fotografen das Miteinander von Mensch und Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen sowie kreativ und zukunftsweisend dokumentiert haben".

    Teilnahmeberechtigt sind Bildserien aus 2016 und 2017 sowie Langzeitprojekte, bei denen zumindest Einzelbilder aus den Jahren 2016 oder 2017 stammen. Die Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs sind unter leica-oskar-barnack-award.com verfügbar. [weiterlesen]
  • Bundesberufungsgericht des zweiten Bezirks der USA in New York City: Louis Vuitton Malletier S.A. unterliegt My Other Bag Inc.

    Gute Nachrichten für alle, die immer schon eine exquisite Designertasche über ihre Schulter hängen wollten, deren Budget aber für den Kauf bislang nicht ausreichte.

    Zumindest für den Shopper des Taschenanbieters „My Other Bag Inc.“ mit aufgedrucktem Louis Vuitton-Taschen-Motiv könnte es reichen. Für 55 US-Dollar wird der weiße Segeltuch-Shopper mit aufgedruckter Cartoon-Zeichnung einer Louis Vuitton-Tasche feilgeboten. Mit dieser Einkaufstasche kann man sich also mit einer Designer-Tasche schmücken – wenn auch mit einer ganz offensichtlich gezeichneten. [weiterlesen]

  • Bild 1: Erik Hinz - Billardspiel in einer Kneipe in Nordfrankreich, Picquiggny, Frankreich 1991

    Ob man einundzwanzig Jahre so destillieren kann, dass der Extrakt sich in eine Sekunde pressen lässt? Den Versuch dazu hat zumindest der Fotograf Erik Hinz gewagt.

    Die Freelens Galerie in Hamburg zeigt vom 2. Februar bis zum 30. März seine Fotografien in der Ausstellung „Twenty-One Years in One Second“.

    Für die blitzartigen Momentaufnahmen, mit denen Hinz ganz unterschiedliche Menschen an vielen Orten auf dem Globus auf seinen Reisen über einundzwanzig Jahre fotografiert hat, war der Verschluss seiner Kamera zusammengezählt nach seinen Berechnungen jedenfalls etwa eine Sekunde lang geöffnet. Auf seinen Bildern sieht man demnach ungefähr eine Sekunde Ausschnitte aus der Weltgeschichte. Oder doch viel mehr? [weiterlesen]
  • Mit der Tagung „Smart as Photography – Die Wucht des Wandels“, der ersten umfassenden Tagung zum Thema Smartphone-Fotografie, betrat die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) Neuland: Die Veranstaltung wurde per Livestream auf der Webseite der DGPh und von FAZ online übertragen.

    Alle 13 Vorträge, einschließlich der Keynote von Prof. Dr. Mikko Villi (University of Jyväskylä), sind nun auch auf YouTube unter dem Stichwort "smart as photography" im YouTube-Channel der DGPh zu sehen. Man muss also etwas Zeit mitbringen. [weiterlesen]


  • Nach über 30 Jahren im Bildgeschäft haben sich Manuela Brosi und Stefan Wittwer, die Gründer der Bildagentur Prisma, entschlossen, kürzer zu treten. "Unseren Kunden möchten wir ganz herzlich für die langjährige Zusammenarbeit danken", so die beiden. Damit geht zweifellos eine Ära bei den schweizer Bildagenturen zu Ende.

    Es geht aber weiter ... Denn die Geschäfte der Prisma werden seit Beginn des Jahres 2017 von der Agentur Dukas, geleitet von Stephan Werder, weitergeführt. [weiterlesen]


  • Eine Sammlung von Bildern der Münchner Agentur Westend61 kann man jetzt unter den Bildangeboten der Berliner Bildagentur imago entdecken. Auf den Bildern der Kollektion „YOUniverse“ trifft man echte Menschen mitten im Leben hier und jetzt in echten Situationen fotografiert. Wer zum Jahresauftakt optimistische Motive sucht, der findet sie hier.

    Imago bietet eine Auswahl der Kollektion „YOUniverse“ unter den Titeln „Urban Lifestyle“ und „Young Holidays“ an. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]
  • Die Ausstellung Bachelor 2017/1 zeigt die Arbeiten des aktuellen Abschlussjahrgangs des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover.

    Zehn Geschichten, mit verschiedenen fotografischen Ansätzen von Polaroid bis zur Multimediareportage, führen uns an unterschiedliche Orte und in andere Lebenswelten. Zu sehen sind Arbeiten von: Lennart Helal, Thomas Keydel, Esra Klein, Sonja Palade, Arzu Sandal, Charlotte Schmitz, Max Ernst Stockburger, Gretje Treiber, Thomas Victor und Tamina-Florentine Zuch.

    Unser Bild stammt von Tamina Florentine Zuch, die sich mit dem Thema Gastarbeit beschäftigt. Die Fotografin legt den Schwerpunkt auf die Familien der Gastarbeiter, die in ihren Heimatländern zurückbleiben. [weiterlesen]
  • Viele Wege führen nach Rom – jetzt gibt es einen neuen Weg zu den Bildern des Themenportals „Jahresrückblick 2016 der Bildagentur picture alliance.

    Alle, die mit picturemaxx arbeiten, haben jetzt auch über den Place „dpa Picture-Alliance“ Zugriff auf eine Best of-Auswahl aus dem Entertainment-Jahresrückblick der Frankfurter Agentur. (Barbara Hartmann)

    Bild: Alexandra Anthony am 12.02.2016 bei der 66. Berlinale in Berlin. picture alliance/ Geisler-Fotopress/ Frederic [weiterlesen]