Artikel 1.628

  • Neu



    Am 24. Mai wäre Königin Victoria, die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland zweihundert Jahre alt geworden.

    Als viktorianisches Zeitalter wird ihre 63-jährige Regierungszeit zwischen 1837 und 1901 bezeichnet. England erlebte in dieser Zeit einen Auftstieg zur führenden Welt- und Wirtschaftsmacht.

    Auch wenn die Königin den ihr zugeschriebenen Satz „Wir sind nicht amüsiert“ vielleicht gar nicht gesagt hat, als ihr eine skandalöse Geschichte erzählt wurde, ist der Satz viel zu schön, um aus der Zitatensammlung der Geschichte gestrichen zu werden und wäre heute eine passende Antwort auf ehrverletzende und reißerische Posts und Tweets.

    akg-images hat eine Auswahl wichtiger Motive zur Regentschaft Victorias zusammengestellt.
    (Barbara Hartmann) [weiterlesen]
  • Neu



    Seit Mitte der 1960er Jahre bereist Steve Vidler mit der Kamera die Welt. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung findet der „Nomade“, wie er sich selbst bezeichnet, auf seinen Reisen immer wieder neue Perspektiven und spannende Details – an den frequentierten Hot Spots wie auch an Orten abseits der üblichen Touristenpfade. Eindrücklich beweisen dies Vidlers aktuelle Bilder aus Großbritannien. [weiterlesen]
  • Neu

    Red Bull veranstaltet nach eigenen Angaben mehr als 800 Sport-Events im Jahr, rund um den Globus. Das Red Bull Media House wird Bilder und Videos dieser Veranstaltungen nun über die Vertriebskanäle der Agence France-Press vertreiben. Die redaktionelle Auswahl übernimmt Red Bull, das Material wird auf tagesaktueller Basis über AFP verwertet. Den Auftakt bildet das Red Bull Crashed Ice - Event in Yokohama (Japan). [weiterlesen]
  • Neu



    Das Fotoatelier von Franz Xaver Setzer (1886-1939) und seiner Nachfolgerin Marie Karoline Tschiedel (1899-1980) zählt zu den bedeutendsten Wiener Fotostudios der 1920er und 1930er Jahre. Neben weltweit bekannten Künstlerinnen und Künstlern wie Stefan Zweig, Arthur Schnitzler, Max Reinhardt, Giacomo Puccini, Richard Strauss oder Maria Jeritza finden sich im Bestand auch Aufnahmen damals prominenter Kaufleute, Bankiers, Industrieller, Ärzte und Wissenschafter. Menschen, die Wiens Identität in dieser Zeit prägten, heute jedoch nahezu unbekannt sind. Das historische Fotomaterial ist mit 20.000 Glasplatten fast vollständig erhalten. Rund 400 Aufnahmen der bekanntesten Persönlichkeiten sind bereits digitalisiert und ab sofort über picturedesk.com verfügbar. [weiterlesen]

  • ALLEMAGE 1997 Louis Kellner

    Die Gefangenschaft von Tieren, die Lebensumstände von Zoo- und Haustieren waren ein großes Thema der Bilder Michel Vanden Eeckhoudts. Die Galerie für Fotografie zeigt vom 4. April bis zum 5. Mai eine Retrospektive des 2015 verstorbenen belgischen Fotografen.

    Zu der rätselhaften, surrealen Wirkung seiner Bilder sagt er selber: „Eine gewisse Mehrdeutigkeit gefällt mir. Humor und Schmerz, Leichtigkeit und Angst: Diese Facetten sind in meiner Arbeit immer präsent. Das Leben ist so.“

    Auf seinen Schwarz-Weiß-Bildern werden Affen, Tiger, Hunde zu anrührenden, oft traurigen , zerbrechlichen Gestalten, „bittersüß“. (Barbara Hartmann)

    Galerie für Fotografie
    Seilerstraße 15d
    30171 Hannover
    gafeisfabrik.de/ [weiterlesen]


  • Mit Objekten aus Glas und Metall arbeitet die polnische Fotografin Gabriela Morawetz in ihren fotografischen Arbeiten. Die Anzenberger Gallery präsentiert die Ausstellung „Unwägbarkeiten“vom 20. März bis zum 6. April 2019.

    Gabriela Morawetz studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Krakau Malerei, Skulptur und Radierung. Ihre Bilder, Fotografien komplexer Installationen aus Leinwand, Glas und Metall, wirken mehr plastisch als flach zweidimensional. (Barbara Hartmann)

    www.anzenbergergallery.com [weiterlesen]
  • Die Bewerbungsphase für den Fotowettbewerb der Leica Camera AG startet am 1. März 2019. Bis zum 1. April 2019 können sich Berufs- und Nachwuchsfotografen für den internationalen Fotowettbewerb online unter leica-oskar-barnack-award.com bewerben.

    Nachwuchsfotografen dürfen sich ganz besonders freuen, da die Altersgrenze in dieser Kategorie angehoben wurde. Somit können sich erstmals angehende Fotografen bis zu einem Alter von 28 Jahren für den Leica Oskar Barnack Award Newcomer bewerben.

    Für die Teilnahme am Wettbewerb ist in beiden Kategorien eine in sich geschlossene Bildserie von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen einzusenden, bei der die Fotografen "das Miteinander von Mensch und Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen sowie kreativ und zukunftsweisend dokumentiert haben". Teilnahmeberechtigt sind Bildserien aus 2018 und 2019 sowie Langzeitprojekte, bei denen zumindest Einzelbilder aus diesem oder letztem Jahr stammen.

    Mit Preisen im Gesamtwert von rund 80.000 Euro gehört… [weiterlesen]


  • Am 21. März 2019 wäre Robert Lebeck 90 Jahre alt geworden. Die Freelens Galerie ehrt den Fotografen mit der Ausstellung seiner Serie »Deutschland im März«, in der auch zahlreiche weitere, bisher unveröffentlichte Bilder aus der Reportage gezeigt werden. In all dem zeigt sich, welch ein hervorragender Fotojournalist der Hamburger Fotograf doch war!

    Zur Serie: 1983 ist das Jahr, in dem die Angst vor dem Atomkrieg wächst. Die schlechte wirtschaftliche Lage auf dem Weltmarkt führt zu einer Krise der Stahl- und Werftindustrie. Die Arbeitslosenzahlen nehmen deutlich zu. Die Grünen ziehen erstmals als politische Kraft in den Bundestag.

    Im Vorfeld der Bundestagswahl fragte der Stern den Fotografen, ob der ein Stimmungsbild der Republik einfangen könne. Ohne genauen Plan fährt Lebeck los. Doch schon nach kurzer Zeit ergeben sich die Motive. Am Ende druckt der Stern seine Bilder auf 12 Doppelseiten. Es wird die größte Reportage, die Lebeck im Magazin je veröffentlichen sollte.

    Und eine der… [weiterlesen]


  • Michael Wallmüller ist neuer Partner von imago in Niedersachsen im Bereich Fotojournalismus, Reportage und Portrait. Geboren 1987 in Wolfenbüttel beschäftigte er sich bereits in seiner Kindheit mit der Kamerasammlung seines Vaters, bevor er nach dem Abitur Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der (damaligen) Fachhochschule Hannover bei Prof. Rolf Nobel studierte.

    Im Frühjahr 2016 beendete Michael Wallmüller sein Studium mit der Portraitserie "Weltreise durch Hannovers Wohnzimmer". Seine Arbeiten wurden u.a. auf dem Lumix Festival und der Galerie für Fotografie (GAF) in Hannover ausgestellt. Wallmüllers Fotos stehen ab sofort als direkter Download über die Website imago-images.de oder my-picturemaxx zur Verfügung. [weiterlesen]