Artikel 1.321

  • Die niederländische Fotoagentur Hollandse Hoogte ist neuer Partner von imago und liefert den Berlinern vor allem Bildmaterial aus den Bereichen niederländisches Königshaus, Politik und Wirtschaft. Ein Schwerpunkt der Holländer liegt auf einer umfangreichen Portrait-Sammlung.

    Die 1984 in Amsterdam gegründete Agentur baute innerhalb der vergangenen 28 Jahre eine Online-Datenbank von über 20 Millionen Fotos auf, zu der 300 Fotografen plus 150 internationaler Partner beitrugen. Imago hat bereits begonnen, Bildmaterial von Hollandse Hoogte in ihre Datenbanken zu übernehmen, so dass bereits jetzt Anfragen gestellt werden können.

    Hollandse Hoogte lead-1
    Bild: JOHN THYS/ imago/Hollandse Hoogte/ [weiterlesen]
  • Die Liste der Unterstützer der EU-Beschwerde der CEPIC gegen Google Images wegen Marktmissbrauchs wird länger. EANA – der Bund europäischer Nachrichtenagenturen (European News Agency Alliance) schließt sich an, wie in einer gemeinsamen Presseerklärung mit der CEPIC vom 20. Mai verkündet wird.

    Wer „Google Bilder“ verwendet, um im Internet nach Bildern zu suchen, der kann seit Januar 2013 Bilder in voller Größe und hoher Auflösung herunterladen, ohne die Herkunftsseite anzuklicken und ohne Einwilligung des Urhebers. Seit Juni 2013 werden Bilder als „direct answers“ auf der Seite der Google-Suchergebnisse angezeigt, ohne Quellenangabe und ohne auf die Webseite zu leiten, von der sie stammen.

    Der Dachverband europäischer Bildagenturen und Fotografen hatte dagegen Ende 2013 EU-Beschwerde wegen Marktmissbrauchs eingelegt. EANA ist die mittlerweile zwanzigste Organisation, die sich den Unterstützern der EU-Beschwerde anschließt – mit dabei sind auch BVPA, BAPLA und die ASMP (American… [weiterlesen]
  • [caption id="attachment_1759" align="alignnone" width="630"]Foto: Alexandra Smart/EyeEm Foto: Alexandra Smart/EyeEm[/caption]

    Das Berliner Startup EyeEm, sucht mit dem 2014 EyeEm Festival & Awards am 12. und 13. September 2014 in Berlin aufstrebende Talente aus der ganzen Welt. Zur Jury gehören international bekannte Foto-Experten u.a. von der Huffington Post, dem TIME Magazin, der New York Times und The Verge.

    Der Event richtet den Fokus auf die sogenannte „real photography“: eine authentische, ungestellte, realitätsnahe Fotografie. Auftakt ist der weltweite Foto-Wettbewerb, ab sofort können dafür Bilder eingereicht werden.

    Auf die Gewinner warten Sachpreise, ihre Fotos werden in einem Buch veröffentlicht sowie bei einer Ausstellung während des Festivals in Berlin gezeigt

    Infos zu den Kategorien und Teilnahmebedingungen [weiterlesen]
  • Neu von Fujifilm ist der Fotobuch-Block brillant. Dabei handelt es sich um den "nackten" Innenteil eines Fotobuchs, das mit Selbstklebefolie zur Umsetzung individueller Cover ausgestattet ist. ProfiFoto sucht aktuell die originellsten, kreativsten und individuellsten Fotobuch-Cover auf Basis der Fujifilm Fotobuch-Blocks.

    Das Magazin vergibt an die originellsten Entwürfe Gutscheine für die Produktion eines Fotobuch-Blocks zwischen 24 und 72 Seiten in einem der zur Auswahl stehenden Formate. Dazu reicht eine formlose E-Mail an redaktion@profifoto.de, in der das Fotobuchprojekt anhand einer kurzen Projektbeschreibung, der enthaltenen Bilder als Screen-PDF und die Cover-Idee kurz umrissen werden.

    Die Redaktion wählt aus diesen Einsendungen die interessantesten Konzepte aus. Je origineller das Cover mit den Bildern im Innenteil korrespondiert umso besser. So ist beispielsweise ein Cover aus Neopren für ein Buch mit Unterwasserbildern ebenso denkbar wie ein Einband aus dem Stoff eines… [weiterlesen]
  • Die 11. Auflage des mittlerweile doch recht bekannten Festivals, das seine Ausstellungen unter freiem Himmel veranstaltet, läuft vom 31. Mai bis zum 30. September 2014.

    Sicherlich, die Bretagne ist nicht gerade um die Ecke, aber die Impressionen des Festivals sind einfach zu schön… Hier die des letzten Jahres und hier das aktuelle Ausstellungsprogramm.

    Gacilly innen

    Bild: Michael Nichols: Le roi du Serengeti

     

     

      [weiterlesen]
  • Die britische Fotoagentur Robert Harding Picture Library steht für hochwertige Reisefotografie: Natur, Architektur, Kultur, Land & Leute von allen fünf Kontinenten. Vario images vermarktet seit Jahren die Rights managed-Kollektionen der Briten. Neu hinzugekommen bei Bob Harding ist jetzt die Royalty free Kollektion. Auch dieses Material zeichnet sich durch die professionelle Qualität und die hochkarätigen Motive aus, für die die Briten seit den 70er Jahren bekannt sind.
    harding innen [weiterlesen]
  • In seinem Buch "War Porn" zeigt der laif-Fotograf C. Bangert Bilder der letzten zehn Jahre aus den Kriegs- und Krisengebieten in Afghanistan, Irak, Indonesien, Libanon und Gaza. Das Ergebnis ist ein rohes, intensives, kontroverses und schockierendes Buch.

    Die Fernsehsender ARD und ARTE beschäftigen sich mit dem Buch in zwei Kultursendungen:

    Die ARD strahlt einen Beitrag am Sonntag, 18. Mai um 23:05 in der Sendung "Titel Thesen Temperamente" aus.

    ARTE beschäftigt sich mit dem Buch in der Sendung Metropolis am Sonntag den 25. Mai um 16:50 Uhr

    Bangert-innen [weiterlesen]