Artikel 1.336

  • EyeEm verstärkt sein Team um Markus Spiering, der die Produktentwicklung des jungen Berliner Unternehmens forcieren und den Ausbau des Geschäfts in den USA vorantreiben wird. Spiering, der seit 2011 als Head of Product bei Flickr tätig war, entwickelte den Fotodienst von Yahoo zu einer der größten Online-Communitys. Eines seiner Ziele bei EyeEm wird in der Gründung einer US-Niederlassung noch in diesem Jahr liegen. [weiterlesen]
  • Die gesamte Microstock Expo 2013 kann nun per Video online nacherlebt werden. Von allen Vorträgen, Masterclasses und Workshop in Berlin wurden Filme erstellt, diese kann man jetzt unter http://videos.microstockexpo.com/ aufrufen.

    Der Zugang zu allen Microstock Expo Videos kostet 199€ inkl. MwSt. und enthält unlimitierten Zugriff auf alle Videos inkl. der Depositphotos Masterclass mit Yuri Arcurs, Pond5 Masterclass mit Simon Krzic sowie der Wacom Illustrator Masterclass.

    Zur Dimension: Es handelt sich insgesamt um mehr als 23 Stunden Videomaterial, denn man erhält nicht nur die 2013er Videos, sondern auch noch die Filme der  2011er Microstock Expo.

    Alternativ kann man jedes Video - per Paypal - auch einzeln beziehen. Diese kosten dann 29€ inkl. MwSt., die Masterclasses 69€. [weiterlesen]
  • Die Frankfurter Bildagentur und dpa-Tochter picture alliance übernimmt ab sofort exklusiv die Vermarktung von ausgewählten Bildern des Studio Condé Nast aus München. Das Studio Condé Nast produziert für die Publikationen des Verlags sowie für die Corporate-Publishing-Kunden der Condé Nast Manufaktur.

    Zunächst werden etwa 5.000 Bilder im Portal der Agentur unter www.picture-alliance.com zur Verfügung stehen. Die Aufnahmen zeigen Studiofotografie und Stills aus den Bereichen Accessoires,  Beauty, Fashion bis hin zu Interior und Design. Alle Fotos können redaktionell verwendet werden und stehen für eine weltweite Lizenzierung zur Verfügung. Das Angebot wird regelmäßig um Bilder aus aktuellen Produktionen des Studio Condé Nast ergänzt.

    CN_PR [weiterlesen]
  • Vielen kennen den in Oberhausen lebenden Fotografen durch seine Reisefotografie, vor allem über seine Dokumentationen der deutschen Bundesländer. Doch Werner Ottos Schaffen reicht deutlich weiter, vario images präsentiert auch seine historischen Fotos aus den 60er, 70er und 80er Jahren.

    Mit diesen Bildern zeigt er nicht nur das damalige Zeitgeschehen, ein besonderes Highlight sind die Fotos aus seiner aktiven Zeit als Sportfotograf, die eindrucksvoll die Geschehnisse in der Ersten und Zweiten Bundesliga dokumentieren. Nicht nur für Fußballfans eine Zeitreise mit vielen überraschenden Erinnerungen.

    Werner Otto-1 [weiterlesen]
  • Der Hamburger ist seit über zehn Jahren freiberuflich als Fotodesigner sowie Presse- und Agenturfotograf tätig, nun arbeitet imago mit dem Fotografen Christian Ohde zusammen.

    Nach einem Soziologie-Studium arbeitete Ohde bei verschiedenen Pressefotografen sowie Bildagenturen und machte sich dann im Zuge der Umstellung von Analog- auf Digitalfotografie selbstständig. Die Arbeit mit der Analogfotografie betrachtet er als wichtige Erfahrung: Hier lernte er sich Zeit zu nehmen für den richtigen Augenblick, den passenden Ausschnitt, das interessante Motiv.

    Neben Stadtportraits von Hamburg liegt Christian Ohdes Themenschwerpunkt in erster Linie auf der Symbolfotografie. Ihn interessiert die optische Umsetzung von "sperrigen", aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Alltag. Dazu tüftelt er immer wieder neue Bildideen aus. In seinem Arbeitsstudio hat er bereits ein umfassendes Sammelsurium von tausenden von Gegenständen zusammengetragen - und die Sammlung wächst mit jeder neuen… [weiterlesen]
  • "Ein gutes Körpergefühl bestimmt das Selbstbewusstsein. Der Makel, die Abweichung muss um jeden Preis ausgemerzt werden. Durch den Selbstoptimierungswahn sind immer mehr Frauen und Männer in Angeboten der Diät- und Schönheitsindustrie gefangen. Ästhetische Chirurgie ist zu einer Branche mit enormen Zuwachsraten geworden. In einem durchschnittlichen amerikanischen Haushalt wird heute mehr für Schönheit als für Bildung ausgegeben." So beginnt die Ausstellungsankündigung der FreeLens Galerie (Steinhöft 5, 20459 Hamburg), in der die Schau Zed Nelsons vom 3. April bis 15. Mai 2014 laufen wird.

    Nelsons Bilder zeigen uns Kinder, die für Wettbewerbe posieren; ältere Menschen, die den biologischen Prozess des Alterns mit allen Mitteln auszuhebeln versuchen. Wir begegnen Schönheitschirurgen, gescheiterten Beautyqueens, Bodybuildern und magersüchtigen Frauen. Er zeigt uns eine junge Frau aus dem Iran nach ihrer Nasenkorrektur; Insassinnen eines südamerikanischen Frauengefängnisses, die… [weiterlesen]
  • Der Medienkonzern Condé Nast ist ja ein echtes Schwergewicht. Mit rund 20 Titeln und 164 Millionen Lesern gehört das Medienhaus zu den am Breitesten aufgestellen Verlagshäusern Nordamerikas. Die Food-Publikationen des Verlags - Bon Appétit und Epicurious - gelten rund um den Globus als Referenzen. StockFood vertritt die Condé Nast Kollektion nun weltweit und exklusiv.

      [weiterlesen]
  • Knapp 1.200 Bewerbungen aus 71 Ländern sah sich die Vorjury des Lumix Festivals an und wählte anschließend 60 Reportagen und Essays aus. 23 Länder sind im Wettbewerb vertreten: Die meisten Aussteller kommen aus Deutschland (18), Italien (7), Dänemark (5) sowie Spanien und aus den USA (jeweils 4).

    "Von der Qualität der Ausstellungen betrachtet, glaube ich, dass wir in diesem Jahr das bis jetzt beste und thematisch breiteste Lumix-Festival erleben werden: Von aktuellen Ereignissen über rührende Geschichten bis hin zu humorvoll fotografierten Reportagen – alles ist dabei“, meint Rolf Nobel, Fotografieprofessor und Jurymitglied.

    Hier die Liste der Fotoreportagen

    Lumix innen [weiterlesen]