Artikel 1.814

  • Die Gewinner der Gold-, Silber- und Bronze-Kameras des "European Professional Photographer of the Year Awards 2014" stehen fest.

    Die Ersten ihrer Kategorien sind: Yuri Afanasiev aus Russland (Commercial), Uli Staiger aus Deutschland (Illustrative), Vincenzo Tessarin aus Italien (Landscape), Mikhail Panin aus Russland (Portät), Isabel Corthier, aus Belgien (Reportage), Juan Carlos Guardia Vazquez aus Spanien (Wedding). Doch was sind Namen ohne Bilder? Hier sieht man die Werke. http://competition.europeanphotographers.eu/competition_view_winners.asp?compo_id=26

    Der Veranstalter FEP (Federation of European Photographers) macht es spannend: Wer von den Kategoriensiegern dann den Gewinnertitel "Photographer of the Year" erhält, wird erst am 18. September bei der Awards Zeremonie auf der photokina bekannt gegeben.FEP Uli Staiger innen

    Das Bild oben zeigt einen der Wettbewerbsbeiträge des deutschen Fotografen Uli Staiger. [weiterlesen]
  • Gleich zwei neue Apps, für iStock und für Getty Images, stehen dieser Tage zur Verfügung. "Mit leichterer Navigation, verbesserter Bildersuche und erweiterten Möglichkeiten zum Kuratieren und gemeinsamen Arbeiten" - so die Agentur - wartet die iStock-Applikation auf, die bereits erhältlich ist.

    Eine aktualisierte Getty Images iOS-App mit neuem Design folgt am 17. Juli 2014. Die Besonderheit: Nutzer der Getty Images App können Bilder über Embed-Codes kostenlos in ihre Blogs einbetten, sofern diese nicht kommerziell genutzt werden.

    Die neuen Apps sind mit dem iPhone 5, iPad 3 und höher sowie mit allen iOS7-kompatiblen Geräte nutzbar.

    Getty Images in device screen grab-innen [weiterlesen]
  • Reuters hat sein Bildangebot über my-picturemaxx deutlich ausgeweitet. Statt dem bisherigen Zugriff auf ausschließlich aktuelle Bilder, erhalten Rechercheure nun Zugriff auf das gesamte Reuters-Bildarchiv und damit auf ca. 7 Millionen Bilder der Nachrichtenagentur. Das Bildmaterial geht zurück bis in die 1990er Jahre, im Archiv befinden sich auch einzelne Bilder von vor dieser Zeit.

    German Chancellor Merkel holds a BlackBerry Z10 smartphone featuring high security Secusite software at the booth of Secusmart during her opening tour at the CeBit computer fair in Hanover [weiterlesen]
  • Shutterstock stellt ein Tool zur Bildersuche vor: Palette. Die Agentur selbst bezeichnet es als "neusten Prototyp von Shutterstock-Labs" und fügt hinzu "Palette wurde von den technischen Experten bei Shutterstock kreiert und designt, die auch das Suchtool Spectrum entwickelt haben".

    Die neue Suchoption basiert auf einer umfangreichen Analyse der Bildersuche in Bezug auf Farbe - und orientiert sich an den Neigungen und Bedürfnissen von Grafik-Designern und Art Buyern aus dem Werbe-Bereich, Fotos und Illustrationen aufgrund von Farbvorstellungen zu suchen.

    Rechercheure haben zwei Optionen: Sie können entweder eigene, individuelle Farbpaletten aus bis zu fünf Farben anlegen und anhand dieser die Shutterstock-Kollektion durchsuchen. Oder sie verwenden bereits vorgefertigte, datengesteuerte Paletten. Die hier eingesetzten  Algorithmen nutzen Bilddaten, Suchanfragen und das Downloadverhalten anderer Käufer, um die Farben jeder einzelnen Palette zu bestimmen.

    Shutterstock_Palette_1 Kopie [weiterlesen]
  • Sim Chi Yin ist bei der Fotografenagentur VII zum vollwertigen Mitglied, zum "member photographer" aufgestiegen. Zuvor war die in Peking lebende Fotografin im VII Mentor Program, einer Art Anwärterschaft. Ihr Mentor in diesem agentur-internen Nachwuchsförderprogramm war Marcus Bleasdale.

    Auch Sim Chi Yin konzentriert sich auf den "core value" der Agentur: Dokumentarfotografie und Reportagen mit sozial-ökonomischen Themen. Auf Arbeiten die man früher, als das Wort noch geläufig war, als "gesellschaftskritisch" bezeichnet hat. Entsprechend mit besonderem Blick auf Asien und China.

    Ihre Arbeiten sieht man hier

    [caption id="attachment_1935" align="alignnone" width="473"]scy_image2 Bild: Sim Chi Yin / VII "Guangzhou's new Central Business District"[/caption]

     

     

      [weiterlesen]
  • Laci Perényi, geboren 1955 in Bratislava, zählt zu den renommiertesten deutschen Sportfotografen. Seit über 35 Jahren ist der ehemalige Leistungssportler (Perényi war in den 70-er Jahren Mitglied der Deutschen Schwimm-Nationalmannschaft) im Geschäft und hat so ein beeindruckendes Archiv zusammengestellt. 17 Olympische Spiele, neun Fußballweltmeisterschaften und zahlreiche weitere Großveranstaltungen unter anderem in den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Radsport, Tennis und Formel 1 gehören zu seinem Portfolio.

    Laci Perényis Bilder wurden mehrfach national und international ausgezeichnet, darunter zweimal als "Sportfoto des Jahres" (1996 und 2012), mit dem Sven-Simon-Preis 2000, dem Lead Award 2007 und dem "Sports Photographer of the Year"-Award 1991 in den USA.

    Imago hat begonnen, das Portfolio in seine Datenbank einzustellen.

    Unbenannt-1

     

      [weiterlesen]
  • Nachdem Fotolia in der vergangenen Woche die Android Version seiner App Fotolia Instant veröffentlicht hat, ruft die Microstock-Agentur heute zum weltweiten Instant Contest für alle Android-Nutzer auf: Das bei Fotolia im Jahr 2014 meistverkaufte, per Android-Smartphone aufgenommene Foto wird mit 5.000 Euro Preisgeld belohnt.

    Gemeinsam mit dem seit März laufenden Instant Contest für iPhone-Nutzer, bei dem es ebenfalls 5.000 Euro zu gewinnen gibt, lobt Fotolia damit insgesamt 10.000 Euro für die Smartphone-Fotos mit dem größten Verkaufserfolg aus.

    Die Intention ist klar und wird von der Agentur auch so benannt: "Mit der Aktion möchte die Bildagentur alle Smartphone-Besitzer dazu anregen, ihre Schnappschüsse über Fotolia zum Kauf anzubieten. Dank immer besserer Handy-Kameras und Apps wie Fotolia Instant kann heutzutage jeder seine Fotos zu Geld machen, ganz ohne teures Equipment oder eine professionelle Ausbildung".

    Infos für Fotografen gibt es hier ??????????????????

      [weiterlesen]
  • Die in München beheimatete Bildagentur PantherMedia übernimmt die Plattform Digitalstock, die nach 10 Jahren ihren Geschäftsbetrieb einstellt. Kunden und Fotografen von Digitalstock erhalten ein Angebot zur Fortführung des Bildeinkaufs und –verkaufs auf der Plattform panthermedia.net.

    Jeder Kunde, der seinen Account von digitalstock.de auf panthermedia.net überträgt, erhält als Willkommensgeschenk drei Bilder in höchster Auflösung gratis. Bestehendes Kundenguthaben wird ebenso auf PantherMedia übertragen, mit dem Vorteil, dass jeder DIGIcredit – die interne Währung auf digitalstock.de – in einen Bilddownload in höchster Auflösung auf panthermedia.net umgewandelt wird. Ein weiterer Vorteil für Bildkäufer, so Panther-Chef Robert Walters, besteht "vor allem in einer sehr viel größeren Auswahl an Bildmaterial. Anstelle von 800.000 Motiven auf Digitalstock werden auf PantherMedia mehr als 30 Millionen verschiedene lizenzfreie Bilder angeboten". Die Plattform… [weiterlesen]
  • Picturemaxx hat bei der Teilnahme am Innovationswettbewerb „Top 100“ den Sprung in die Spitzengruppe geschafft. Beim Festakt des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen nahm Britta Milde, Head of Marketing der picturemaxx AG, stellvertretend für das gesamte Team die Auszeichnung entgegen.

    Der Auswahl für die „Top 100“ ging ein - in eine aufwendige Studie eingebettetes - Auswahlverfahren voraus, durchgeführt vom Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und seinem Team vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Picturemaxx punktet vor allem bei den Kriterien „Innovationsförderndes Management“ und „Außenorientierung“. Dabei geht es laut picturemaxx AG Vorstand Bernd Michael Czichon sicher nicht um Innovation als Selbstzweck: „… sondern darum, dass innovative Prozesse zu solchen Resultaten geführt werden müssen, die letztendlich relevante Verbesserungen bringen.“

    [caption id="attachment_1913" align="alignnone" width="400"]Britta Milde und Ranga Yogeshwar, Mentor von "Top 100" bei der Preisverleihung Britta Milde und… [weiterlesen]
  • Der Teilnahmeschluss zum Canon Profifoto Förderpreis 14/2 wurde verlängert. Noch bis zum 16. Juli 2014, 12 Uhr können sich junge Fotografen mit ihren Ideen bewerben. Gesucht sind kreative Konzepte, die zunächst nur in den Köpfen der Fotografen existieren und dank des Förderpreises realisiert werden können.

    Infos: www.profifoto.de/canon-profifoto-foerderpreis/de/ [weiterlesen]