Artikel 1.814

  • Die britische Fotoagentur Robert Harding Picture Library steht für hochwertige Reisefotografie: Natur, Architektur, Kultur, Land & Leute von allen fünf Kontinenten. Vario images vermarktet seit Jahren die Rights managed-Kollektionen der Briten. Neu hinzugekommen bei Bob Harding ist jetzt die Royalty free Kollektion. Auch dieses Material zeichnet sich durch die professionelle Qualität und die hochkarätigen Motive aus, für die die Briten seit den 70er Jahren bekannt sind.
    harding innen [weiterlesen]
  • In seinem Buch "War Porn" zeigt der laif-Fotograf C. Bangert Bilder der letzten zehn Jahre aus den Kriegs- und Krisengebieten in Afghanistan, Irak, Indonesien, Libanon und Gaza. Das Ergebnis ist ein rohes, intensives, kontroverses und schockierendes Buch.

    Die Fernsehsender ARD und ARTE beschäftigen sich mit dem Buch in zwei Kultursendungen:

    Die ARD strahlt einen Beitrag am Sonntag, 18. Mai um 23:05 in der Sendung "Titel Thesen Temperamente" aus.

    ARTE beschäftigt sich mit dem Buch in der Sendung Metropolis am Sonntag den 25. Mai um 16:50 Uhr

    Bangert-innen [weiterlesen]
  • Der Fotograf Ralf Gantzhorn - eigentlich ja studierter Geologe und wie er selbst betont "sogar als Geologe tätig" - ist im Bereich der Outdoor- und Landschaftsfotografie ja kein Unbekannter. Sein geläufiges Zitat „Gute Bilder sind - neben einer guten Kletterroute - der einzig vernünftige Grund früh aufzustehen“ fasst seine beiden Leidenschaften Fotografieren und Klettern pointiert zusammen.

    Zumindest das Klettern war dem gebürtigen Norddeutschen so ganz wohl nicht in die Wiege gelegt, hin und her gerissen zwischen den viel zu weit entfernten Bergen und der frischen Seeluft findet er immerhin Kompromisse in Skandinavien, Schottland und Patagonien.

    Einfach mal schnell gesagt: Die Lichtstimmungen seiner Bilder sind beeindruckend, seien es Berg- oder Seeaufnahmen. Der Fotograf ist nun exklusiv bei der Münchner Bildagentur LOOK, seine ersten Reportagen sind mittlerweile online.

    470407 [weiterlesen]
  • Sagen und Mythen über Wolfskinder handeln von elternlosen Kindern, die im Wald bei Wölfen aufgewachsen sein sollen. Wolfskinder nennt der Fotograf Fabian Weiß die Jugendlichen, die er für seine gleichnamige Serie porträtiert hat. Ein Zuhause mit stabilen Verhältnissen scheint für diese nicht mehr möglich, einige der Jugendlichen sind  verhaltensauffällig geworden, andere haben bereits ein langes Strafregister.

    Fabian Weiß hat sein Thema weit gefasst und sorgfältig recherchiert: So zeigt er uns Jugendliche in sozialen Auffangeinrichtungen, die oft abseits der großen Städte liegen, manche befinden sich gar in Polen oder Schweden. Weit weg von der Heimat, wo Jugendliche in speziellen Maßnahmen auf den 'richtigen Pfad' zurückgelenkt werden sollen.

    Die Porträts werden ergänzt durch Alltagsszenen voller Ausgelassenheit: gemeinsame Kanutouren, ein Ausritt, Breakdance-Moves. Aber die Serie hält auch eine andere Seite bereit: traurige, verkapselt wirkende Jugendliche, die im Alltag mit… [weiterlesen]
  • Die neue Bildkollektion Pitopias nennt sich "Herz ist Trumpf". Es gibt wohl nur wenige Symbole, die in der Geschichte des Abendlandes so vielfältig besetzt sind wie das Herz. Es geht dabei nicht nur um Liebe, sondern auch um Leben, Kraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Mut. Immerhin ist das Herz - rein biologisch - gesehen ein Muskel, der im Laufe eines Lebens durchaus 2,5 Milliarden mal schlagen kann. Herzstillstand ist Tod.

    Wie meinte Umberto Ecco mal ironisch: "Die Rose ist ein Symbol für so vieles, dass es eigentlich gar kein Symbol für irgend etwas mehr ist." Vielleicht ist es beim Herzen ähnlich...

    Bereits in der greichisch-römischen Antike bemalte man Vasen und Wände mit herzförmigen Feigen-, Efeublättern oder Weintrauben. Aber erst im Zuge mittelalterlicher Buchmalerei entstand das symetrische Herz-Symbol, das wir heute kennen. Es stand für Leben, Liebe, Glück und Wohlbefinden. Und es wurde auch recht schnell farblich auf das uns geläufige helle Rot festgelegt.… [weiterlesen]
  • "Tratsch und Klatsch aus der High-Society hat immer Hochsaison", so APA PictureDesk. Die passenden Aufmacherfotos zu diesen Geschichten – gleich ob vom roten Teppich oder aus dem Studio – bietet die Wiener Agentur nun in Zusammenarbeit mit Camera Press exklusiv in Österreich an.

    “Die hochkarätigen Studioaufnahmen der bekanntesten Gesichter dieser Welt wie Nicole Kidman oder Christoph Waltz eignen sich besonders als Aufmacher für Titelseiten von Magazinen oder auch für Bildbände”, so Klemens Ganner, Geschäftsführer APA-PictureDesk. “Unsere Kunden können zu Promi- und Lifestyle-Themen auf dieses Bildmaterial zugreifen, ohne selbst für teure Fotoshootings tief in die Tasche greifen zu müssen.”

    apa innen [weiterlesen]
  • Die Ausstellung “Von Istanbul bis Yokohama“ vom 17. Mai bis 7. September 2014 feiert das 100-jährige Bestehen des im Oktober 1913 eröffneten Museums für Ostasiatische Kunst in Köln. Die Fotoausstellung thematisiert den Einfluss Europas auf Ostasien - und umgekehrt den Einfluss Ostasiens auf die europäische Moderne.

    Das Museum für Ostasiatische Kunst präsentiert anlässlich seines Jubiläums erstmalig eine erlesene Auswahl seiner Sammlung historischer Fotografien. Die Kollektion wurde von den Museumsgründern Adolf Fischer (1856-1914) und Frieda Fischer-Wieruszowski (1874-1945) auf ihren Ankaufsreisen nach Ostasien zusammengetragen. 350 seltene historische Fotografien von europäischen und einheimischen Fotografen lassen die Reiserouten der frühen Globetrotter nach Asien lebendig werden. Nach der Öffnung des Suez Kanals 1869 etablierten sich in den großen Hafenstädten kommerzielle Fotostudios. Sie deckten den Bedarf der Touristen nach Reisefotografien, die ihre Erinnerungen an… [weiterlesen]
  • Carl Corey arbeitet seit 1979 als Fotograf in den Vereingten Staaten. Seine Arbeiten haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten und werden von amerikanischen Sammlern, Galleristen und Museen geschätzt. Neben nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenaustellungen wurden seine Fotos in vielen Foto-Magazinen und Zeitungen veröffentlicht. Aktuell arbeitet er an einem Langzeitprojekt " BLUE • A Portrait of the American Worker". Corey wird nun von der Hamburger Agentur Gruppe28 vertreten.

    Unter den bei Gruppe28 gezeigten Serien des in Hudson (Wisconsin) lebenden Fotografen ist mein persönlicher Favorit "For love and money - Familienunternehmen in Wisconsin". Enorm intensive Portraits!

    Lead [weiterlesen]