Artikel 1.144

  • Aus der Sammlung Ullstein 1894-1945




    Ausgehend vom Flaggschiff der "Berliner Illustrirten Zeitung", stellt eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum die fotografischen Bilderwelten einer der erfolgreichsten Zeitschriften des 19. und 20 Jahrhunderts vor. Das Massenblatt des Ullstein Verlages mit einer zeitweiligen Auflage von über 2 Millionen Exemplaren war Marktführer und erreichte breite Schichten der Bevölkerung. Die BIZ steht in der Ausstellung stellvertretend für die Geburt des neuen Mediums der Illustrierten und ihren Umgang mit der Fotografie: Ein Medium, das Sehgewohnheiten prägte und visuelle Sehnsüchte der Leser bediente. Die Schau dokumentiert den Einzug der Fotografie in die Zeitungswelt und die damit verbundene Entwicklung von modernen Zeitungspublikationen, die ihre Wirkungsmacht und ihren Publikumserfolg in wachsendem Maße über Bilder erzielten.

    Die Schau läuft vom 23. Juni bis 31. Oktober 2017 im Deutschen Historischen Museum, Unter den Linden 2, 10117… [weiterlesen]
  • Das gesamte Portfolio einer der renommiertesten Fotoagenturen der Welt ist ab sofort exklusiv über picturedesk.com verfügbar: Die Aufnahmen und Reportagen von Magnum Photos sind seit 70 Jahren gefragt bei Presse, Verlagen, Werbung sowie Kulturinstitutionen und haben das kollektive Bildgedächtnis der westlichen Welt mitgeprägt. Die Vertriebspartnerschaft mit APA-PictureDesk ermöglicht es den Kunden der österreichischen Agentur, das Bildmaterial direkt über die gewohnten Kanäle zu beziehen.


    Foto: Martin Parr [weiterlesen]

  • Bild: Neufchatel en Bray. 03/07/85. John Vink / Magnum Photos


    Die Bildwelten der Tour de France in einem internationalen Ausstellungsprojekt vom 19. Mai bis 30. Juli 2017 im NRW-Forum Düsseldorf: Zum Grand Départ in Düsseldorf präsentiert "Mythos Tour de France" eine Ausstellung unter anderem mit Fotografie-Legenden wie Andreas Gursky und Robert Capa.

    Zu sehen sind Fahrerporträts, Filmdokumentationen, Installationen, Landschaftsaufnahmen und Stimmungsbilder: Mit über 120 Arbeiten von 20 internationalen Fotografen aus mehr als 80 Jahren Tour-Historie präsentiert die Schau die gewaltigen Bildwelten des wichtigsten Radrennens der Welt. Sie beleuchtet die ereignisreiche Geschichte der Tour de France, zeigt ihre Ruhm- und Schattenseiten und führt vor Augen, wie Sport- und Bildereignisse einander bedingen. [weiterlesen]


  • Die Bildagentur United Archives GmbH hat einen Relaunch ihrer Website durchgeführt. Unter dem Link united-archives.de/ finden sich nun tagesaktuelle Angebote, Archivbestände sowie ein kleines Storyboard über den besonderen „Scan der Woche“. Auch ein Bereich für den Privaterwerb von Digitaldaten zum Print für den Hausgebrauch ist nun auf der Plattform zu finden. Die wesentlichste Neuerung ist die neu eingerichtete Suchfunktion.

    Deutlich ausgebaut werden konnte der im Februar 2016 neu geschaffene Bereich „United Archives Aktuell“, mit dem die deutschsprachige Verlagslandschaft in D/A/CH einen Lieferanten für Content von den roten Teppichen, den Konzerten und Events der Republik gefunden hat. [weiterlesen]
  • Kreuzfahrtschiffe der Aida Linie, die mit dem urheberrechtlich geschützten Kussmund-Logo bemalt sind, dürfen fotografiert werden und die Bilder dürfen veröffentlicht werden. Das bunte Logo befindet sich in seiner Position am fahrenden Schiff bleibend draußen unter freiem Himmel an öffentlichen Plätzen und fällt damit unter die Panoramafreiheit.

    So hat der Bundesgerichtshof am 27. 4. 2017 entschieden ( IZR 247/15) und damit die Revision der Klägerin zurück gewiesen, das Urteil der Vorinstanz, des Landgerichtes Köln bestätigt.

    Es sei nicht notwendig, dass das ein urheberrechtlich geschütztes Werk ortsfest an einem Platz bleibe, damit es unter die Panoramafreiheit falle. Es sei hinreichend, wenn es sich nacheinander an verschiedenen öffentlichen Orten befinde. Eine bleibende Position sei nicht notwendig. Bleibend befinde sich ein Werk dann an einem Ort, wenn es aus Sicht der Allgemeinheit dazu bestimmt sei, für längere Dauer dort zu sein.

    So gelte die Panoramafreiheit etwa für… [weiterlesen]

  • allOver images - man sollte sie nicht mit den skandinavischen Agenturen All Over Press verwechseln - ist die Bildagentur des österrreichsichen Fotografen Karl Thomas. Thomas, Jahrgang 1970, stammt aus Eggendorf, in der Nähe von Wien.

    Über allOver images vermarktet er seit 1999 seine eigenen Produktionen, "die", so Nina Güntzel von imago, "Jahr für Jahr neue Trends aufgreifen und oft der Zeit voraus sind". Schwerpunkte sind Reisebilder aus Europa und Features, teilweise mit Models produziert.

    "Fotograf, das ist mehr als nur ein Beruf – es ist eine Leidenschaft. Die Leidenschaft, Augenblicke unsterblich zu machen. Die Leidenschaft, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Die Leidenschaft des Sehens“, betont Karl Thomas. [weiterlesen]



  • Die Adobe Stock Visual Trends 2017

    Vom Fotografen bis zum Designer – alle vereint, dass sie nicht nur die Trends der Gegenwart verstehen, sondern auch über den Tellerrand hinaus in Richtung Zukunft blicken müssen. Adobe Stock hat daher die wichtigsten visuellen Trends für 2017 herausgearbeitet und spielt diese monatlich an die Leser des Adobe Creative Connection Blogs aus.

    Adobe Stocks „Visual Trends 2017“ im Überblick





    Visual Trend im April: No Man Is An Island

    John Donne prägte 1624 den Ausspruch „No Man Is An Island“ („Kein Mensch ist eine Insel“). Adobe Stock greift diesen Verbundenheitsgedanken auf und befasst sich damit, mit welchen Motiven Kreative das Verhältnis von Mensch und Natur darstellen.

    Hier geht es zu den Visual Trends im April.





    Visual Trend im März: Female Creators

    In der Vergangenheit fehlte die Vielfalt in Stockmotiven von Frauen. Vor diesem Hintergrund sieht sich Adobe Stock genauer an, wie sich das Bild der Frau in der Stockfotografie verändert… [weiterlesen]
  • Mit über drei Millionen Motiven versteht sich die Fotografische Sammlung des Essener Ruhr Museums als Bildgedächtnis des "Potts".

    Die Nachlässe zahlreicher Bildjournalisten, darunter regionale Ikonen wie Toni Tripp, Josef Stoffels oder Rudolf Holtappel, bieten einen faszinierenden Einblick in das Leben der Menschen im Ruhrgebiet zwischen Weltwirtschaftskrise und Studentenbewegung. Über 1.000 ausgewählte Motive stehen jetzt auf bpk-bildagentur.de zur Verfügung.


    Kiosk vor der Zeche Lothringen, Bochum-Gerthe, Mai 1961, © bpk / Fotoarchiv RuhrMuseum / Anton Tripp [weiterlesen]


  • Von romantisch bis leidenschaftlich, von elegant bis burlesk, von theatralisch bis akrobatisch, der menschliche Tanz bietet unerschöpfliche Ausdrucksmöglichkeiten, stilisiert und verfeinert über Jahrhunderte und immer wieder auf dem Weg zu neuen Entwicklungen.

    "Kaum eine Kunstform", so Sabine Pakulat, Chefin von culture-images, "wird so quer durch alle Gesellschaftsschichten und über alle Nationen hinweg ausgeübt und ist durch seine Vergänglichkeit auch relativ immun gegenüber kommerziellen Vermarktungsversuchen. Die Fotografie versucht, der Vergänglichkeit des Augenblicks entgegen zu arbeiten."

    Überprüfen kann man die These hier. [weiterlesen]

  • Das nenne ich einen Superlativ (auch wenn er sprachlich nicht zum Ausruck kommt): ein Bild des gesamten Universums! Wie stellt sich unser Universum in seinem vollen Ausmaß dar? Diese Frage beantwortet vom 5. Mai bis 5. Juni die Ausstellung «The Simulated Universe» in der Photobastei Zürich.

    Herzstück der Ausstellung ist das grösste je produzierte Bild des bekannten Universums – eine Aufnahme von 20 Quadratmetern Grösse und einer Auflösung von 30 Milliarden Pixeln. Das Bild ist das Ergebnis der weltweit umfassendsten Simulation der Expansion des Universums, welche von Astrophysikern der Universität Zürich mit Hilfe eines der leistungsfähigsten Supercomputers durchgeführt wurde.

    Dafür wurden Petabytes an Datenmaterial generiert und auf dieses eine Bild reduziert, welches nun in der Photobastei die strukturelle Expansion des gesamten sichtbaren Kosmos zum Ausdruck bringt. Mit einem dargestellten Durchmesser von 20 Milliarden Lichtjahren verdeutlicht das Bild das enorme Ausmaß des… [weiterlesen]