Artikel 1.478




    Am 12. Juli 2018 eröffnet im Willy-Brandt-Haus in Berlin die Sony World Photography Awards Ausstellung.

    Der Freundeskreis des Willy-Brandt-Hauses legt den Fokus auf international politische und sozial engagierte Fotografie. Vom 12. Juli 2018 bis zum 9. September 2018 sind rund 130 Fotos der Preisträger zu sehen.

    In der Gewinnerserie „Ex-Voto“ zeigt die britische Fotografin Alys Tomlinson Pilger und ihre Reisen in großen schwarz-weiß Formaten. Mit seiner Fotoserie „The Burden“ zeigt Student Samuel Bolduc, was Plastikmüll mit unserer Umwelt macht. Der Fotograf Balazs Gardi gewährt mit seinen Bildern einen Einblick in eine der brutalsten Sportarten. „Buzkashi“ wird in Afghanistan gespielt. 40 Reiter kämpfen um ein kopfloses Kalb.

    Von Naturaufnahmen über ausdrucksstarke Porträts bis hin zu abstrakten Fotos zeigen die Sony World Photography Awards einen Querschnitt zum Thema Fotografie aus der ganzen Welt. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]


  • Zuerst muß man die Geschichte hören: Seit dem 16. Jahrhundert besteht in Saint Tropez die Tradition der "Bravade", eine Mischung aus militärischem und religiösem Fest sowohl zu Ehren der früheren Bürgermiliz als auch zur Erinnerung an das Martyrium des lokalen Schutzheiligen, des Heiligen Torpès.

    Der Offizier Caïus Silvius Torpetius, so sein römischer Name, schwor trotz Folter dem christlichen Glauben nicht ab und wurde auf Befehl Kaiser Neros im Mai 68 in Pisa geköpft. Ein Boot mit seinen sterblichen Überresten sowie einem Hahn und einem Hund landete - über den Arno und über das offene Meer getrieben - schließlich in Saint Tropez. Und man hatte seinen namensgebenden Lokal-Heiligen. Nur am Rande: Er wird traditionell von Ammen bei versiegender Milch, aber auch von Seefahrern in Not angerufen.

    In das Getümmel der seit Jahrhunderten - genauer: zum 459. Mal - stattfindenden Bravade stürzte sich Mario Marino. Der in Tirol (Österreich) geborene Fotograf war in Südfrankreich… [weiterlesen]

  • Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt seit 1978 einen Preis, mit dem wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Geschichte und Theorie der Fotografie ausgezeichnet werden.

    Der Preis richtet sich an Forschende aller Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, deren wissenschaftliche Arbeit einen fundierten, eigenständigen und innovativen Beitrag zur Fotografieforschung leistet. Der DGPh-Forschungspreis Photographiegeschichte wird alle zwei Jahre für Arbeiten vergeben, die sich der Fotografie und Foto-Theorie sowie der gesellschaftlichen Bedeutung und Wirkung des Mediums widmen. Er richtet sich insbesondere an den wissenschaftlichen Nachwuchs.

    Einreichungsfrist ist der 30. September 2018. Online-Berwerbungen unter dgph.de/sektionen/geschichte_archive/ [weiterlesen]


  • Am 14. Juni wurde in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen. Keine Bilder der Spiele wird man bei akg-images finden – stattdessen wird zum 100. Jahrestag der Ermordung der Zarenfamilie eine Auwahl von Bildern präsentiert. akg-images.de/Package/2UMEBMY9LYHN0

    Auch zur Deutsch-Russischen Geschichte wurde eine Bildauswahl zusammen gestellt. Mit dabei sind die sich beim Bruderkuss innig umarmenden Politiker Leonid Breschnev und ErichHonecker nach der Ernennung des sowjetischen Staatschefs zum “Held der DDR“ 1979. (Barbara Hartmann)

    Bild: akg-images / AP - Breschnew, Leonid Iljitsch sowjet. Politiker.1906 – 1982.Besuch von Leonid Breschnew in Ostberlin, anläßlich der Feiern zum 30.Jahrestag der DDR am 6.10.1979: Breschnew und Honecker tauschen Küsse, nach der Ernennung des sowjetischen Staatschefs zum “Held der DDR”.– Foto 5.10.1979.akg-images.de/Package/2UMEBMDM6O7Z [weiterlesen]

  • Mit Wolfgang Kemp zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) einen seit Jahrzehnten profilierten Historiker und Theoretiker der Fotografie mit dem DGPh Kulturpreis aus.

    Als Kunsthistoriker hat er durch Standardwerke wie seine »Theorie der Fotografie« und die »Foto-Essays« Grundlagen dafür gelegt, das Medium als Forschungsgegenstand der Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften zu etablieren. Zuletzt ist von ihm in Buchform ist die »Geschichte der Fotografie. Von Daguerre bis Gursky« (2011) erschienen.

    Die Verleihung des Kulturpreises 2018 findet am 29. September im Museum für Angewandte Kunst in Köln statt. [weiterlesen]


  • In nur wenigen Tagen werden Menschen auf der ganzen Welt wieder vom Fußballfieber erfasst, denn am 14. Juni 2018 startet die Weltmeisterschaft in Russland.

    Dank des Fotografennetzwerks mit über 100 Fotografen vor Ort kann imago eine schnelle und lückenlose Berichterstattung des wichtigsten Sportereignisses des Jahres anbieten: darunter Spielszenen von jeder Begegnung, Trainingseinheiten und Pressekonferenzen der Teams, Fans aller teilnehmenden Nationen sowie weitere spannende Themen und Reportagen abseits des Spielfeldrandes.

    Die Berliner Agentur hat im Vorfeld zahlreiche Bildkollektionen aus der mehr als 60 Millionen Fotos umfassenden Datenbank zusammengestellt, darunter historische Motive aus dem umfangreichen WM-Archiv.

    Registrierte Kunden können die Bilder über die imago-Datenbank oder mypicturemaxx laden. Parallel dazu gibt es einen FTP-Service, über den die Bilder direkt als Feed geliefert werden. [weiterlesen]
  • Die Ostkreuzschule ist eine der wenigen Institutionen in Deutschland, die eine Ausbildung zum Bildredakteur bietet. Der Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2019 Bildredaktion ist der 11.11.2018.

    Einen Tag der offenen Tür - Bildredaktion - gibt es am Samstag, 13.10.2018 von 14:00 – 16:00 Uhr. Besucher sind eingeladen, sich mit den anwesenden Dozenten, Fotografen und Bildredakteuren austauschen und Fragen stellen.

    Infos: ostkreuzschule.de/index.php/oks_bewerbung/ [weiterlesen]


  • Ab sofort über Picturemaxx zu haben sind die Bilder der 2015 in Hannover gegründeten Agentur GrafPhotography. Der Fokus der Agentur liegt in der Werbefotografie. Darüber hinaus gibt es auch Luftbildfotografien. Neben Portraits prominenter Persönlichkeiten finden sich Bilder zu tagesaktuellen Themen. ZumKundenkreis der jungen Agentur gehören außer Werbeagenturen Tourismusverbände und Redaktionen. (Barbara Hartmann)
    grafphotography.de/ [weiterlesen]

  • Shutterstock - DroneBase

    Bilder aus der Vogelperspektive, aufgenommen von fliegenden Automaten liefert DroneBase – ab sofort sind hunderte DroneBase Drohnen-Luftbildaufnahmen in Form von 4 K-Videos über Shutterstock zu haben. Von Luftbildaufnahmen der größten Städte der Welt bis hin zu Videos einer einsamen Insel im kristallklaren Wasser gibt es Footage-Material aus über 70 Ländern jetzt für Shutterstock-Kunden. Einen Beispieltrailer des DroneBase Materials finden Sie hier.
    (Barbara Hartmann) [weiterlesen]

  • Ja, es sind Kalendermotive. Klassisch. Und als solche kündigt mauritius images die neuen Arbeiten von Mikolaj Gospodarek auch an.

    Je nach Wetterlage und Tageszeit lassen sich in den weichen Tälern und zerklüfteten Gipfellandschaften der Alpen eindrucksvolle Farb- und Lichtspiele beobachten. Mikolaj Gospodarek hat von seinen letzten Reisen spektakuläre Aufnahmen dieser stimmungsvollen Phänomene mitgebracht.

    In farbenfrohen Bildern dokumentiert er außerdem die überwältigende Natur der norwegischen Lofoten. Leuchtende Klatschmohnwiesen sowie mallorquinische und polnische Landschaften ergänzen die Auswahl. Die Motive gibt es exklusiv bei mauritius images. [weiterlesen]