Artikel 1.860



  • Die bpk Bildagentur gibt eine Kooperation mit der Kunsthalle Mannheim bekannt. Das badische Museum besitzt eine interessante Sammlung neuzeitlicher und moderner Kunst mit herausragenden Werken von Caspar David Friedrich, Ernst Ludwig Kirchner, Vincent van Gogh, Paul Cézanne, Camille Pissarro und Auguste Rodin.

    Hier sieht man ein Portfolio, in dem eine Werkauswahl zusammengefasst ist. [weiterlesen]



  • Mit Wirkung vom 1. Dezember 2019 übernimmt die Bildagentur mauritius images GmbH aus Mittenwald die bislang in Jena beheimatete Bildagentur Novarc Images. Der Novarc-Bildbestand umfasst derzeit über 40.000 Bilder, hauptsächlich zum Themenbereich „Reise & Destinationen". Über die finanzielle Seite wurde Stillschweigen vereinbart.

    Der gesamte Bildbestand der Agentur steht Kunden von mauritius images ab sofort exklusiv über die Webseite mauritius-images.com zur Verfügung. Lediglich eine geringe Bildanzahl ist derzeit noch über weitere Anbieter im deutschsprachigen Raum erhältlich. Auch die Global Player haben keine Vertriebsrechte für Novarc-Bildmaterial.

    Nico Stengert, Geschäftsführer von Novarc Images, wechselt als Director Creative & Content Acquisition zu mauritius images. Die Novarc-Kollektion wird als eigenständige Kollektion - und auch in picturemaxx als eigener Place - weitergeführt. [weiterlesen]


  • Ich kannte diese Agentur bislang nicht: Unter dem Namen Picha - suaheli für "Bilder" - mit einer Firmenadresse in Seattle, die Mitarbeiter sind in verschiedenen afrikanischen Ländern beheimatet, von Südafrika bis zu Ghana. Und da sind wir beim Thema: Afrikanische Stock-Fotografie, Lizenzmodell: Royalty free.

    Anlass dieser Zeilen ist ein Relauch ihrer Website. Unter pichastock.com/collections/ sieht man die Bilder der Agentur, sortiert nach Collections. [weiterlesen]
  • Nach dem G20-Gipfel im Juli 2017 veröffentlichte die Bild-Zeitung den Artikel: „Zeugen gesucht! Bitte wenden Sie sich an die Polizei“. Die Unterzeile des illustrierenden Porträtfotos einer Frau lautete: „Der Wochenend-Einklau? Wasser, Süßigkeiten und Kaugummis erbeutet die Frau im pinkfarbenen T-Shirt im geplünderten Drogeriemarkt“. Auf Antrag der Frau wurde der Zeitung durch einstweilige Verfügung untersagt sie „im Zusammenhang mit der Suche nach den G20-Verbrechern durch Bekanntgabe ihres nachfolgend wiedergegebenen Bildnisses (Abdruck vom 10. August 2017 ) erkennbar zu machen“(Beschluss des Landgerichts Frankfurtam Main vom 8.8.2017, bestätigt durch Urteil vom 14.12.2017).

    Am 12. Januar 2018 veröffentlichte die Bild-Zeitung einen Artikel mit dem Titel „Bild zeigt die Fotos trotzdem – Gericht verbietet Bilder von G20-Plünderin“ . Abgebildet waren vier Fotos aus der Serie vor dem Drogeriemarkt, darunter auch das Bild, welches bereits Gegenstand des Unterlassungsgebots war.… [weiterlesen]


  • Die Galerie STP in Greifswald zeigt bis zum 18. Januar 2020 weniger bekannte Arbeiten des Fotografen Walter Schels – von übermalten Roncalli-Porträts bis zu Architekturaufnahmen.

    Bekannt wurde der 1936 geborene Walter Schels durch seine Charakterstudien von prominenten Personen aus Politik und Kultur, seine Tierporträts und Porträts von Menschen in Extremsituationen. Weniger bekannt sind seine künstlerischen Arbeiten: seine stimmungsvollen Architekturaufnahmen aus dem New York der 70er Jahre, seine abstrakten Landschaften, seine übermalten Roncalli-Porträts, seine Aktfotografien oder seine floralen Polaroids.

    Neue Einblicke in die Vielfalt seines fotografischen Schaffens verspricht diese Ausstellung. (Barbara Hartmann)
    Galerie STP, Mühlenstraße 20, Greifswald

    galerie-stp.de/ausstellungen-exhibitions/2019/ [weiterlesen]

  • Waldemar Abegg/ akg-images

    Die Lancini Kunstgalerie in Berlin präsentiert vom 4. bis zum 8. Dezember Fotografien Waldemar Abeggs aus China des Jahres 1905.

    Nachdem der 1873 in Berlin geborene Abegg in in Straßburg Rechtswissenschaften studiert hatte, brach er 1905 mit 32 Jahren zu einer Weltreise auf. Vor seiner Karriere als Jurist in der höheren Beamtenlaufbahn bereiste er die USA, Indien, Nepal und China, ausgestattet mit einer umfangreichen Fotoausrüstung - darunter einer sperrigen Panorama-Kamera. Nach anderthalb Jahren kehrte er mit 3.000 Fotos nach Berlin zurück.

    Seine juristische Karriere nach dieser fotografisch kreativen Weltreise endete im Herbst 1932, als er als Regierungspräsident in Schleswig im Alter von 59 Jahren im Zuge des "Preußenschlages" - der Absetzung der preußischen Staatsregierung Braun-Severing - durch die Regierung Papen in den Ruhestand versetzt wurde.

    Waldemar Abeggs jüngster Enkel trug die Fotografien seines Großvaters zusammen und ließ sie… [weiterlesen]
  • Nach acht Jahren als CEO an der Spitze von Bridgeman Images räumt Victoria Bridgeman diesen Posten im Januar 2020. Ihr Nachfolger wird Dirk Hendrickx, der derzeit als Global Head of Sales and Marketing im Unternehmen tätig ist.

    Dirk Hendrickx kam im Juni 2019 als Global Head of Sales and Marketing zu Bridgeman Images und war federführend an der Neusaurichtung und Modernisierung der internen Strukturen des Unternehmens beteiligt. [weiterlesen]


  • imago images erhält durch den Hamburger Fotografen Carsten Dammann eine weitere regionale Verstärkung im norddeutschen Raum. Obwohl fotografisch vielseitig aufgestellt - und auch bundesweit sowie über die Grenzen hinaus unterwegs - hat sich Dammann vor allem auf die Bereiche Portrait und Firmenkommunikation spezialisiert.

    Der im Jahr 1978 in Itzehoe geborene Carsten Dammann entdeckte für sich die Fotografie bereits in frühen Kindertagen. Damals noch ausschließlich Blüten und Insekten im elterlichen Garten auf analogem Filmmaterial fixiert, fokussierte er sich unbeirrbar auf die professionelle Fotografie. Zwei Jahre arbeitete Carsten Dammann als klassischer Fotoassistent im Hamburger Studio von Markus Hauser. Anschließend fing er an als freischaffender Fotograf für Magazine sowie Agenturen erste Aufträge zu realisieren und sich zu etablieren. Von 2002 bis 2008 studierte Dammann an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel und absolvierte sein Studium im Fachbereich Fotografie mit… [weiterlesen]
  • Auch ohne ausdrückliche Zustimmung der am Verfahren beteiligten Personen – Angeklagte, Kläger und Zeugen – kann das Fotografieren im Gerichtssaal erlaubt werden. Die Erlaubnis zu Fotografieren darf nicht von der Stellungnahme der Verfahrensbeteiligten abhängig gemacht werden.

    Im Juni 2018 hatte der Vorsitzende Richter einer Strafkammer des Landgerichts Foto- und Filmaufnahmen vor Beginn des ersten Verhandlungstages abgelehnt. Zwei Männer wurden angeklagt, eine schwere räuberische Erpressung begangen zu haben. Er begründete sein Verbot damit, dass es sich um einen kurzfristigen Termin handele und er nicht die Zeit habe, die Stellungnahmen der Prozessbeteiligten einzuholen. Ein Journalist legte Beschwerde gegen das Fotografierverbot ein.

    Das OLG Hamburg gab dem Fotografen Recht (Beschluss vom 12-09.2018 – 1 Ws 71/18). Es sei mit dem Verbot unverhältnismäßig in die Rundfunkfreiheit eingegriffen worden. Richter, Schöffen, Staatsanwaltschaft, Verteidiger hätte eine… [weiterlesen]


  • Die Menschen ihrer Region, die Schweizer Landbevölkerung der Region Bern in ihrer Lebens- und Arbeitswelt porträtierte seit 1916 die Fotografendynastie Zbinden in Schwarzenburg. „Photo Zbinden“ ist heute in der Region vielen ein Begriff.

    Vom 28. November bis 22. Dezember sind Bilder des Archivs Zbinden in der Photobastei in Zürich zu sehen. Nach der Ausstellung kommt das Archiv als Schenkung ins Staatsarchiv Bern.

    1916 eröffnete Rudolf Zbinden in Schwarzenburg sein Fotogeschäft. Bis 2015 führte sein jüngerer Bruder Robert und dessen Kinder Peter und Ruth Clalüna-Zbinden das Geschäft weiter.

    Die Fotografien Robert Zbindens bilden den Mittelpunkt der Ausstellung. Seine Bilder machen den immensen Wandel der Lebenswelt der Menschen dieser ländlichen Schweizer Region in den vergangenen hundert Jahren anschaulich. (Barbara Hartmann)

    photobastei.ch/exhibition-details/502
    Photobastei, Sihlquai 125, CH-8005 Zürich
    Bild: © Robert Zbinden,Familienaufnahme im Freien, 1959 [weiterlesen]