Artikel 1.478



  • Die 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 läuft vom 7. Juni bis September 2018 in Kooperation mit den großen Hamburger Museen, kulturellen Institutionen, Galerien und weiteren Partnern und Akteuren. Die zentrale Festival- und Eröffnungswoche findet vom 7. bis zum 17. Juni 2018 statt.

    Zum zweiten Mal unter der künstlerischen Leitung von Krzysztof Candrowicz umfasst die diesjährige Ausgabe zahlreiche Fotoausstellungen zum Motto „Breaking Point. Searching for Change“.

    Was dürfen wir uns darunter denn vorstellen? Wir möchten " mit unserem Publikum in einen Dialog treten, zum Handeln anregen und Veränderungen initiieren. Jetzt beginnt die Zeit der Reflexion, des Umdenkens, der Neubetrachtung und eines Neustarts. Die Fotografie ist ein kraftvolles Instrument, diese Botschaft zu vermitteln", so die Veranstalter.

    Das ganze Programm mit allen Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionsrunden und Projekten unter phototriennale.de [weiterlesen]

  • HLUHLUWE UMFOLOZI GAME RESERVE, KWAZULU NATAL, SOUTH AFRICA, 17 Mai 2016: Ein schwarzer Rhino Bulle tot und ohne Horn im Hluhluwe Umfolozi Game Reserve, South Africa.. Fotograf Brent Stirton

    Vom 8. Juni bis zum 30. September 2018 wird in Baden unter der Überschrift „I love Africa“ das Festival La Gacilly 2.000 Fotos auf den Plätzen der Stadt unter offenem Himmel aushängen. Im Dorf La Gacilly in der Bretagne findet jeden Sommer ein Fotofestival statt. Die Bilder aus dem Sommer 2017 werden jetzt in Baden zu sehen sein.
    Fotografen von Brent Stirton bis Elliott Erwitt zeigen Fotografien zum Thema Afrika. In vielen Bildern wird die Begnung zwischen Mensch und Tier in den Fokus gerückt.
    Mit jeweils einem Jahr zeitversetzt soll in Zukunft im Sommer erst in Gacilly das Festival stattfinden und die Bilder dann in Baden präsentiert werden. Was also 2018 in Frankreich zu sehen sein wird, präsentiert Baden 2019. (Barbara Hartmann)

    www.festival-lagacilly-baden.photo [weiterlesen]


  • Vom 8. Juni bis 9. September präsentiert der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus Fotografien von Jürgen Schadeberg und Louise Gubb.
    Nelson Mandela starb in Alter von fünfundneunzig Jahren – am 18. Juli hätte er seinen hundertsten Geburtstag gefeiert.
    Der Fotograf Jürgen Schadeberg begleitete Mandela in den 1950er und 60er-Jahren und kehrte in der 90er-Jahren mit ihm an den Ort seiner Haft auf Robben Island zurück. Insgesamt werden 45 Fotografien Schadebergs und der südafrikansischen Pressefotografin Louise Gubb gezeigt, die Mandela in den 1990er-Jahren fotografierte und der es besonders wichtig war, seine humorvolle Persönlichkeit ins Bild zu bringen. (Barbara Hartmann)
    Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, Berlin
    freundeskreis-wbh.de/ausstellu…andela-zum-100-geburtstag [weiterlesen]
  • "Ich möchte Sie hiermit informieren, dass ich mich dazu entschlossen habe künftig meinen Content über die Vertriebsmöglichkeiten der Agentur action press zu vermarkten. Ab dem 30.05.2018 finden Sie in der Datenbank von action press unser tagesaktuelles Bildmaterial, als auch bereits eine große Anzahl an Archivfotos", schreibt Michael Wiese, Chef der Celebrity-Agentur face to face.

    Die vollständige Überführung des archivierten Bildmaterials - der Bestand umfasst rund 10. Millionen Fotos - soll Ende August abgeschlossen sein. Sämtliche Veröffentlichungen mit dem Credit: Fotograf/face to face/action press werden ab dem 30. Mai zu den jeweiligen action press-Konditionen abgerechnet. [weiterlesen]


  • Wie geht man mit dem Begriff Heimat heute um in Zeiten der Globalisierung und Flüchtlingsströme, der politischen Instrumentalisierung? Zeiten, in denen Heimat nicht nur Identität bestimmt, sondern auch andere ausgrenzt?

    Um dies herauszufinden, ist Peter Bialobrzeski zwischen 2011 und 2016 aufgebrochen und hat nüchterne Betrachtungen der deutschen Heimat aus Andernach, Berlin, Bottrop, Eisenhüttenstadt, Frankfurt am Main, Hagen, Hamburg, Meißen, Offenbach, Wolfsburg und vielen anderen Orten mitgebracht.

    Nur am Rande: Der Titel "zweite Heimat" entstand, weil die Arbeiten eine Erweiterung des Projektes "Heimat" von 2005 sind.

    Da Peter Bialobrzeski von laif vertreten wird, kann man die Motive der Werksgruppe bereits hier sehen.

    Die Ausstellungslaufzeit ist 2. Juni - 14. Juli 2018

    Forum für Fotografie
    Schönhauser Str. 8
    50968 Köln [weiterlesen]


  • Der sechsmalige World Press Photo-Preisträger Harald Schmitt gehört zu den großen deutschen Pressefotografen. Geboren 1948 in Mayen in der Eifel, zählt er zu den Fotografen, die die "goldenen Jahre" des Fotojournalismus in Zeitschriften und Magazinen erlebten und prägten. Über 30 Jahre fotografierte er für den stern Reportagen in aller Welt.

    Von 1977 bis 1982 lebte Schmitt als akkreditierter Fotograf in Ost-Berlin. In den Folgejahren begleitete er den politischen Umbruch in der DDR und in Osteuropa und schuf mit seinen Bildern Ikonen des Protests und des Aufbruchs.

    Sein Portfolio bei bpk [weiterlesen]

  • Vom 30. Mai bis zum 1. Juni treffen sich im proArte Hotel in Berlin rund 500 der internationalen Bilderbranche zum CEPIC Kongress 2018. Ein wichtiges Thema wird die Optimierung der Bildersuche sein.
    Seit 2013 arbeitet die CEPIC an einer Kooperation zwischen der Bildbranche und Google. Im vergangenen Jahr fanden in Berlin und Paris mehrere Treffen zwischen Vertretern von Google und der CEPIC statt.
    Am Donnerstag, den 31. Mai wird Gary Illyes (Google) den einstündigen Workshop „Understanding Google Image Search and How to Optimize For It“ leiten.
    Dem Workshop schließt sich das Seminar „Smart Photos and Smart Search Engines“ von 16:30 bis 18:00an.
    Seminar und Workshop sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Interessierte benötigen eine Einladung, uman den Veranstaltungen am Nachmittag des 31.Mai teilnehmen zu können. Anmeldung unter berlin2018@cepic.org.
    www.cepic.org [weiterlesen]

  • Eine verbesserte Plattform zur Bildersuche präsentiert CCVision. CCPhotoCloud heißt das beue Programm.
    Statt eines Suchfeldes zur Keyword-Eingabe zeigt die Cloud sofort Bildvorschläge zu saisonalen Themen. Aktuell gibt es Bilder zum Sommer und zur Fußball-WM.
    Neben der gewohnten Keyword-Suche kann aus dem Resultat der Bildsuche per Drag & Drop Prinzip intuitiv eigen Leuchttische erstellen und speichern. Diese können mit Name oder Logo personalisiert und mit Kollegen oder Kunden per Link geteilt werden. Die Fotos kann der Empfänger im gleichen Leuchttisch dann bewerten. Umständliche und zeitaufwändige Abstimmungsprozesse entfallen.
    Zielgruppe der Bildersuche sind Werbetreibende. Getestet werden kann hier: www.ccphotocloud.de
    (Barbara Hartmann) [weiterlesen]