Artikel 2.166

  • Mit dem PUNKT zeichnet acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften - herausragenden Technikjournalismus und Technikfotografie aus. Außerdem wird die beste Idee für eine Fotoreportage zum Thema Technik & Nachhaltigkeit mit dem acatech Fotostipendium prämiert.

    In der Kategorie Foto ist die Bewerbung mit Einzelfotos und/oder einer Fotoserie möglich. Für das Fotostipendium kann ein Exposé eingereicht werden, in dem die Projektidee vorgestellt wird. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2021. Das Preisgeld beträgt jeweils 5.000 Euro. [weiterlesen]
  • Die World Photography Organisation gibt bekannt, dass die mexikanische Fotografin Graciela Iturbide im Rahmen der Sony World Photography Awards 2021 den Preis für Herausragende Leistungen für die Fotografie (Outstanding Contribution to Photography) erhält. Iturbide gilt weithin als die bekannteste lebende Vertreterin der lateinamerikanischen Fotografie. Ihr Werkkatalog ist eine fotografische Dokumentation Mexikos seit den späten 1970er-Jahren und wird als entscheidender Beitrag zur visuellen Identität des Landes gerühmt.

    25 Bilder aus Iturbides Oeuvre werden in einer virtuellen Ausstellung präsentiert, die ab dem 15. April auf der Website der World Photography Organisation zu sehen ist. Die Auswahl, die die Fotografin selbst getroffen hat, umfasst Meilensteine und Themen aus ihrer fünf Jahrzehnte währenden Karriere, darunter einige ihrer berühmtesten Arbeiten wie Nuestra Señora de las Iguanas (Unsere Liebe Frau der Leguane) und Mujer ángel (Engelsfrau).

    Graciela Iturbide wurde 1942… [weiterlesen]

  • Mir als Bub war er immer ein rechter Graus: der Spaziergang, besonders am Sonntag. Eine typisch bürgerlich-kleinbürgerliche Institution der Nachkreigszeit, gnadenlos bis hinein in die Siebziger. Die Familie machte sich auf zum Rundgang am Sonntag. Jeder musste mit. Gedacht zum Totschlagen der Zeit zwischen dem sonntäglichen Schweinsbraten mit Knödeln und dem Kaffeetrinken mit Kuchenbeilage. Diese Zwei-Stunden-Lücke musste man wandelnd - irgendwie - verbringen, zumeist auf einem festgelegten Rundkurs... Auf dem man natürlich auch andere sonntagsgekleidete Opfer der Insitution traf.

    "Privilegiert" und ausnahmeberechtigt war nur die Hausfrau, denn die musste ja - Sonntag hin, Sonntag her - trotzdem arbeiten! Den Abwasch machen und hernach die Kaffeetafel vorbeiten. Der Rest musste spazieren gehen.

    Ja, das sind Kindheitserinnerungen, die manche von uns noch teilen mögen. Mittlerweile aber, so behauptet ullstein bild, sei der Spaziergang wieder en vogue: "Jetzt beschert uns Corana ganz… [weiterlesen]

  • Am 14. März 2021 startet Deutschland mit den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in ein etwas anderes Superwahljahr. Die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt folgen im Juni.

    Die Pandemie macht eingeübte Standard-Rituale des Wahlkampfes derzeit unmöglich, persönliche Bürgerkontakte fehlen und die Wahlwerbung findet vor allem digital und im verstopften Briefkasten statt. Eine weitere Besonderheit in diesem Wahljahr: Angela Merkel tritt nach 16 Jahren als Kanzlerin nicht wieder an. Zeitgleich mit der Bundestagswahl am 26. September finden die Wahlen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen statt.

    Die dpa-Tochter picture alliance bereitet in ihrem Portal „Superwahljahr 2021“ wichtige Themen rund um die Wahlen auf - von Symbolbildern, Grafiken und Illustrationen, über Wahlkampagnen, Wahlplakate, digitalen Wahlkampf und Spitzenkandidaten bis hin zu Wahlkampfthemen wie Energiewende oder Pandemiefolgen für Wirtschaft und Bildung. Das Portal wird kontinuierlich… [weiterlesen]
  • Am 20. März ist Weltglückstag. In einem Portfolio hat bpk Bildgantur 75 Fotografien zusammengestellt, "die viele unterschiedliche Situationen und ihre Glücksmomente festhalten: die Geburt eines Kindes, das Versprechen ewiger Liebe, Menschen beim Lachen und Genießen, Spielen und Plantschen, verliebte Paare und gerettete Bergleute, Zeit mit Familie und Freunden, und viele weitere kostbare Augenblicke des Glücks". [weiterlesen]
  • Ist das nun tapfer - oder eher vemessen? Verlage, Agenturen etc. können sich nun für die 73. Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) anmelden. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2021.

    Die Messe steht unter dem Motto Wiederbegegnung (re:connect): Sie ist als Präsenzveranstaltung mit "ergänzenden digitalen Formaten" konzipiert.

    Geplant ist, die Hallen 3, 4 und 6 sowie das Forum und die Festhalle zu belegen. Das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) wird an neuem Standort in Halle 6.2 zu finden sein. Die Themenareale der Frankfurter Buchmesse, THE ARTS+ und Frankfurt Audio, werden zentral im Forum, Ebene 0 verortet sein. Die Präsentation des Ehrengastes Kanada läuft im Forum, Ebene 1.

    Informationen zur Frankfurter Buchmesse 2021: buchmesse.de [weiterlesen]
  • Die „Prince Albert II of Monaco Foundation“ (PA2F), schreibt zum ersten Mal den Wettbewerb „Environmental Photo Award“ aus. Der Fotowettbewerb wird ab sofort jährlich stattfinden. Das Motto des Eröffnungsdurchgangs lautet: „Humanity and Wildlife: Crossed Destinies, Shared Territories“.

    Der Award ist für alle Fotografen offen, Teilnahmegebühren werden nicht gefordert. Eingesandt werden können Bilder zu den Kategorien: Incredible Wildlife, Wildlife in Crisis und Reasons for Hope. Pro Kategorie können 5 Bilder eingereicht werden. Ausgelobt sind 6.000 Euro für den Gesamtsieger, je 1.000 Euro für die Kategoriensieger. [weiterlesen]

  • Wie wir im Januar berichteten, stellt sich die european pressphoto agency (epa) in Deutschland neu auf und übernahm den Vertrieb ihres internationalen Fotodienstes an Nachrichtenmedien direkt und in Eigenregie. Ein Aspekt dieser Entscheidung ist, dass künftig auch via my-picturemaxx Zugriff auf die rund 2.200 epa-Nachrichtenfotos pro Tag möglich ist.

    Auch ihr Bildarchiv mit über neun Millionen Fotos steht my-picturemaxx-Nutzern nun zur Verfügung. [weiterlesen]



  • Es war in der letzten Zeit ja doch eher ruhig um imago images geworden, was neue Partnerschaften angeht. Nun aber ist die Berliner Agentur eine neue Partnerschaft mit der in Madrid ansässigen Stockfoto- und Video-Produktionsfirma Addictive Stock eingegangen.

    Addictive Stock, gegründet von Victor Torres, ist eine recht junge Agentur aus Madrid, die aus oftmals künstlerisch anmutenden Werken ihrer spanischen Fotografen eine Sammlung stimmungsvoller Stockfotos zusammenstellt. Die Bildsprache der Spanier ist - teilweise - außergewöhnlich, manche der Impressionen erinnern mich gar an die Inszenierungen der vormaligen japanischen Agentur Photonica. Allerdings ist das Material der Spanier beileibe nicht so sehr auf Cutting-edge hin selektiert. Aber man findet es!

    Die Kollektion - aufgenommen von 500 Fotografen aus Spanien und Lateinamerika - zeigt Themen wie Lifestyle, Business und Reisen bis hin zu Food und Porträts. [weiterlesen]