Artikel 1.413

  • Die Bilder, die 2015 den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff beim Einkauf im Supermarkt mit seiner Ehefrau zeigen, dürfen publiziert werden. Abgedruckt worden waren sie in den Magazinen „People“ und „Neue Post“. Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass die Veröffentlichung zulässig war. Sie waren nach Gerichtsauffassung dem Bereich der Zeitgeschichte zuzuordnen und duften auch ohne Einwilligung des Betroffenen verbreitet werden. Berechtigte Interessen des Abgebildeten wurden durch den Abdruck nicht verletzt.
    In einer Pressemitteilung vom 6. Mai 2015 hatte Wulff bekannt gegeben, dass er und seine Frau wieder zusammen lebten. Im Magazin „People“ erschien am 13. Mai 2015 ein Artikel unter der Überschrift „Liebes-Comeback“, der mit einem Foto Wulffs illustriert war, das ihn und seine Ehefrau am Auto zeigte. Die „Neue Post“ veröffentlichte am 20. Mai 2015 einen Artikel mit dem Titel „Nach der Versöhnung – Christian Wulff – Wer Bettina liebt, der… [weiterlesen]

  • Wer Bilder von Vögeln sucht, der kann die Bilder der Agentur Birdimagency ab sofort exklusiv bei Okapia finden, dem neuen Partner der Bildagentur. Über 4.000 verschiedene Vogelarten hat Birdimagency im Angebot.
    Okapia hat sich das Ziel gesetzt, alle biologische Arten, von denen Fotos existieren, im Archiv parat zu halten. Mit der neuen Partnerschaft mit der Agentur Birdimagency will Okapia dieser Verpflichtung zur Artenvielfalt ein Stück näher rücken.
    Mit diesem Link kommen sie direkt zu den entsprechenden Motiven bit.ly/birdimagency. Alternativ können Sie auch den Suchbegriff BIA/OKAPIA verwenden. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]
  • Die Reiss-Engelhorn-Museen – kurz einfach rem genannt – sind nun bei bpk recherchierbar. Rem ist kein Museum, im Sinne eines einzelnen Museums, sondern ein ganzer Museen-Komplex mit mehreren Standorten in Mannheim. Insgesamt kommt so ein Bestand von rund 1,2 Mio Objekten zusammen. Vielen Fotografieinteressierten wird etwa Zephyr – Raum für Fotografie ein Begriff sein.

    Die besondere Bedeutung des rem dürfte – neben der Fotografie – auf seinen Sammlungen zu Archäologie und Weltkultur liegen, da zählt man zweifellos zu den interessantesten Museen Deutschlands. In der Summe kommt in Mannheim eine einzigartige Sammlungen zur Kunst- und Kulturgeschichte von der Frühzeit bis zum 20. Jahrhundert zusammen. Das Spektrum reicht von Gemälden und Skulpturen über antike Vasen und völkerkundliche Artefakte bis hin zu seltenen Musikinstrumenten.

    Die Highlights hat bpk zu einem Portfolio zusammen gefasst. [weiterlesen]


  • Die Presseagentur Dukas übernahm den Vertrieb des digitalen Bestandes des Ringier Bildarchiv (RDB).

    Über 500.000 Bilder aus der Schweizer Zeitgeschichte, dem Showbiz und Sport sind nun bei Dukas auf dukas.ch abrufbar. Motive bekannter Persönlichkeiten und Sujets wie Nella Martinetti, Roger Federer, Köbi Kuhn und Bernhard Russi aber auch Bill Clinton am WEF, Adolf Ogi im Schnee, Rolling Stones in Zürich und Themen der Schweizer Geschichte wie Frauenstimmrecht, Swissair und General Guisan sind nun in die Datenbank der Züricher Agentur integriert.

    Statements zu Übernahmen sind ja oftmals hoffnungslos übertrieben formuliert, aber hier stimmt es tatsächlich, wenn Stephan Werder, Geschäftsführer von Dukas, erklärt: "Das historisch bedeutsame Bildarchiv von Ringier erweitert unser Angebot inhaltlich erheblich und erlaubt uns, unsere Kunden noch umfassender und neu auch mit Schweizer Themen zu bedienen." [weiterlesen]


  • Die in Ladenburg beheimatete Bildagentur Bildunion GmbH stellt nach 13 Jahren ihre Aktivitäten ein. Die Inhaber - Gordon Marshall, Barbara Weckbach und Jens Weckbach - erklären gegenüber ihren Kunden: "Ihre erworbenen Lizenen bleiben natürlich weiterhin uneingeschränkt gültig. Die Website bleibt noch bis Ende des Monats für Sie erreichbar. Eventuell noch vorhandene Credit-Guthaben können noch bis zum 19.2.2018 eingelöst werden. Eine Auszahlung erfolgt nicht." [weiterlesen]
  • Portraits aller 154 nominierten Athletinnen und Athleten wurden in einem Mobilen Fotostudio exklusiv im Rahmen der offiziellen Einkleidung vorneweg produziert. Mit dem Hashtag #TeamDeutschland markiert sind die Bilder im Bildportal der Bildagentur zu finden.

    Während der sportlichen Wettkämpfe bei den Olympischen Winterspielen und den Paralympics wird die picture alliance aktuelle Fotos, Videos und Grafiken liefern. Produziert werden die Bilder von Fotografen der Deutschen Presse-Agentur, dem internationalen Netzwerk gemeinsam mit AP Associated Press und 100 weiteren Partnern sowie Sportfotografen.

    Vor Ort in den Bergen über PyeungChang werden im Clubhaus des Birch Golf Clubs während der Spiele täglich Pressekonferenzen des DOSB stattfinden.

    Abrufbar sind die Bilder im picture alliance-Portal „Olympische Winterspiele & Paralympics 2018 in Pyeungchang“. (Barbara Hartmann) www.picture-alliance.com

    [weiterlesen]

  • Seit dem 1. Februar 2018 ist die Karlsruher Royalty free-Agentur Pitopia eine 100%ige Tochter der mauritius images GmbH und hat ihren Sitz künftig in Mittenwald. Doch gemach! Operativ wird sich erstmal für die Kunden und die Fotografen der Karlsruher mit ihren 1,1 Millionen Bildern nicht viel ändern. Die Geschäftseinheiten beider Agenturen werden aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen operativ strikt getrennt voneinander arbeiten.

    Was bleibt gleich, was verändert sich? Bereits gekaufte Credits/Kontingente behalten ihre Gültigkeit, die bestehende Page www.pitopia.de läuft als Recherche-Plattform weiter, auch die Log-in-Daten etc. bleiben gleich. Besonderheiten wie etwa erweiterte Lizenzen für Produktverwendungen wie Postkarten oder Kalender werden auch weiterhin in Print-Lizenzen enthalten sein.

    Was wird neu? Naheliegenderweise wird die Geschäftsleitung mit Mark Ostermayr neu besetzt, Ansprechpartnerinnen für das Marketing sind dann Karin Meier und Jennifer Stelzer in… [weiterlesen]


  • Eigentlich ist sie ja abgelaufen, die Bewerbungsfrist für Fotografen die beim diesjährigen Lumix Festival in Hannover mit ihren Arbeiten dabei sein wollen. Doch die Veranstalter erklären. "Aber wir geben euch noch fünf weitere Tage, um Fotogeschichten und Multimedia-Projekte einzureichen. Bis zum 5.2. ist nun also noch Zeit.

    Schickt uns eure fotojournalistischen Arbeiten oder Multimedia-Reportagen, wir freuen uns über jeden weiteren Bewerber und sind gespannt darauf, die unterschiedlichsten visuellen Geschichten zu entdecken. Das Bewerbungsportal findet ihr unter dem folgenden Link: fotofestival-hannover.de/bewerbung/bewerbung.html "

    Bild: Eine afghanische Frau in einer Burka zeigt ihr erhaltenes Abschlusszeugnis der Wirtschaftsschule während der Taliban-Herrschaft. Foto: Nina Berman / NOOR [weiterlesen]

  • Terje Abusdal_Slash & Burn_2 © Terje Abusdal 2016 – Gewinner des Leica Oskar Barnack Awards 2017

    Die Tore für Bewerbungen für den Leica Oskar Barnack Fotowettbewerb werden ab dem 1. März geöffnet. Vom 1. März bis zum 5 April können sich Berufs- und Nachwuchsfotografen unter 25 Jahren online bewerben.
    Eingereicht werden sollen in sich geschlossene Bilderserien von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen. Der Fotograf soll hierbei das Miteinander von Mensch und Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen und kreativ und zukunftsweisend dokumentiert haben.
    Teilenehmen können Bildserien aus 2017 und 2018 sowie Langzeitprojekte, bei denen zumindest Einzelbilder aus den Jahren 2017 oder 2018 stammen. Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen findet man ab dem 1. März unter www.leica-oskar-barnack-award.com.
    Die Feier zur Auszeichnung der Gewinner wird in Berlin ausgerichtet. Der Gewinner der Jauptkategorie erhält eine Prämie von 25.000 Euro sowie eine Kameraausrüstung des Leica… [weiterlesen]


  • Sammy Minkoff? Der Mann ist doch - fast schon - eine Fotografen-Legende. Im Sportbereich, Wintersport. Und jetzt sehen wir, durch die Partnerschaft mit imago, dass das Spektrum Minkoffs doch deutlich weiter war: Reisefotografie, Prominenz, Politik, Nachrichten.

    Fotografierte Minkoff zu Beginn seiner Tätigkeit für verschiedene Zeitungen und Magazine noch alles und jeden, konzentriert er sich heute vor allem auf seine Schwerpunkte Skisport, Golf und Politik.

    Sein beachtliches Archiv umfasst gut 700.000 Motive seit 1966, darunter z.B. alle deutschen Bundeskanzler von Ludwig Erhard bis Angela Merkel, gekrönte Häupter sowie die berühmtesten Sportler der Welt. Den angehenden Schwimmstar Franziska van Almsick setzte er als Erster im lila-weißen Werbelicht in Szene, und der jungen, goldenen Skisprunggeneration um Schmitt und Hannawald verpasste er einen "bravo-rösen" Starschnitt.

    Ist das ein Rekord? Sammy Minkoff (Jahrgang 1948) hat 19 Olympische Spiele als Fotograf begleitet. Auch bei… [weiterlesen]