Artikel 1.459


  • Wild wirkt die Landschaft Brandenburgs in den Fotos von Ina Schoenenburg, dort, wo Deutschland und Polen aneinanderstoßen. Immer wieder taucht die Fotografin tief in diesen Landstrich ein und bringt von ihren Ausflügen bildgewaltige Szenen mit, die voller Brüche sind und gleichzeitig faszinieren und irritieren.

    Die aus Berlin stammende Fotografin, die oft hierher kommt, weil sie diese Landschaft liebt und weil ihre Eltern hier wohnen, beweist einen emphatischen Blick. So bleibt ihr auch die Härte, die die Idylle birgt, nicht verborgen. Man sieht Sturmschäden, abgesackte Erde, kleine Versehrtheiten der Landschaften, aber auch eine Einsamkeit und Melancholie, die sich in den Begegnungen mit den Porträtierten ablesen lässt. Brandenburg ist dünn besiedelt, in manchen Landstrichen leben nur 25 Einwohner auf einem Quadratkilometer. Der nächste Nachbar wohnt oft weit weg und es gibt genug Platz, um Eigenheiten zu kultivieren.

    Ina Schoenenburg, 1979 in Ost-Berlin geboren, hat von 2009 bis… [weiterlesen]
  • Die mediaservice ulm ist die Ulmer Werbeagentur für Magazine, Fotografie und Corporate Publishing. Als 100%ige Tochter der Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG entwickeln wir Ideen und Produkte für die SÜDWEST PRESSE und ihre Partnerverlage. Unter anderem unterstützen wir die Redaktion bei der Bildredaktion und verwalten das Bildarchiv.

    Zur Unterstützung unserer Bildredaktion / Archiv suchen wir kurzfristig eine(n)

    Sachbearbeiter/-in für Bildredaktion & Redaktionsarchiv (70%)


    Ihre Aufgaben:
    • Bildrecherche und Bildbeschaffung für die redaktionellen Seiten der SÜDWEST PRESSE & deren Partner
    • Lizenzierung und Archivierung der Bilder
    • Bearbeitung weiterer interner und externer Anfragen (Bild / Text)
    [weiterlesen]

  • Der diesjährige Sven-Simon-Preis für das beste "Sportfoto des Jahres" geht an den Potsdamer Fotografen Eberhard Thonfeld (Camera 4). Sein Siegerfoto „Gegen den Strom“ zeigt den Cottbuser Schwimmer Christian Diener hochkonzentriert beim Training in einer Gegenstromanlage.

    Eberhard Thonfeld ist der erste Fotograf, der nach 2011 bereits zum zweiten Mal mit diesem Preis ausgezeichnet wird, der für ihn persönlich "etwas ganz Besonderes" ist. Vertrieben werden die Bilder Eberhard Thonfelds von imago.

    Der Sven-Simon-Preis wird jährlich von der Welt am Sonntag in Gedenken an den 1980 verstorbenen Sohn des Verlegers Axel Springer, Axel Springer jr., vergeben, der unter dem Pseudonym Sven Simon selbst erfolgreich als Fotograf und Journalist tätig war. [weiterlesen]


  • Die Schwerpunkte des neuen laif-Fotografen Marcus Simaitis liegen auf Reportage und Portrait. Schon während des Studiums arbeitete er als freier Fotograf für die Westfälische Rundschau in Dortmund, den WAZ Fotopool und die dpa. Heute fotografiert er u.a. für Medien wie Stern, Der Spiegel, WirtschaftsWoche, Focus, WamS, Cicero und realisiert Aufträge aus der Wirtschaft. Marcus Simaitis lebt in Dortmund und Köln. [weiterlesen]
  • Vom 4. Mai bis zum 22. Juli 2018 wird in Essen im Museum Folkwang die Ausstellung „Karte und Gebiet“ mit Farbfotografien des italienischen Künstlers Luigi Ghirri zu sehen sein.

    Präsentiert werden dreihundert Bilder Ghirris aus den 1970er Jahren. Damals war der gelernte Vermessungstechniker auf den Straßen der Vororte Modenas unterwegs und auf der Suche nach Motiven und Themen.

    Er zeigt die von Menschen geschaffenen Räume seiner Heimat auf vornehmlich in Pastelltönen strahlenden Bildern. Viele Fotografien bilden Reproduktionen von Plakaten und Karten ab.

    Die Ausstellung soll aus Essen nach Madrid und Paris weiter ziehen. (Barbara Hartmann)
    museum-folkwang.de/nl/aktuelle…usblick/luigi-ghirri.html [weiterlesen]

  • Der Mann mit dem nackten Oberkörper vor dem Besatzungspanzer, Ladislav Bielik, akg-images

    Tatsächlich schon fünf Jahrzehnte ist das Jahr 1968 her und die Zeitzeugen und die noch lebenden „Alt-Achtundsechziger“ sind inzwischen alle grauhaarige Omas und Opas. Akg images erinnert an die Zeit der Proteste der Bürgerrechts- und Studentenbewegung und zeigt Bilder, die sie als Zeitzeugen wieder ins Gedächtnis rufen. Darunter wichtige ikonografische Fotografien, die viele noch vor ihrem inneren Auge haben, wie das Bild eines barbrüstigen jungen Mannes, der sich mit aufgezogenem Hemd trotzig sowjetischen Panzern auf dem Sfarikovo-Platz in Bratislava in der ehemaligen Tschechoslowakei entgegen stellt.
    Ladislav Bieliks „Mann mit dem nackten Oberkörper vor dem Besatzungspanzer“ und viele andere Motive kann man bei akg images sehen und lizenzieren -ganz gleich, ob man selber alt genug ist, um vor fünfzig Jahren dabei gewesen zu sein oder ob man noch keine fünfzig Jahre alt ist.
    Das Jahr 1968 ist… [weiterlesen]

  • Die Howrah Bridge ist die wichtigste Straßenbrücke Ost-Indiens, welche die beiden Städte Kalkutta und Howrah über den Hugli verbindet. Ole Spata hat mehrere Wochen vor Ort gelebt und das Leben um und auf der Howrah Bridge, der verkehrsreichsten Brücke der Welt, fotografiert. Die Reportage steht bei Visum in Hannover im Angebot.

    Die Howrah Bridge wurde 1943 im letzten Jahrzehnt der britischen Kolonialherrschaft errichtet. Während in Kalkutta deutlich mehr Menschen leben als im Nachbarort Howrah, steht auf der anderen Seite der Brücke einer der höchstfrequentiertesten Bahnhöfe Indiens.

    Heutzutage überqueren jeden Tag über eine halbe Million Menschen die Howrah Bridge.

    [weiterlesen]
  • Wenn die Einwilligung des Abgebildeten fehlt, dürfen intime Fotografien nicht bei Facebook veröffentlicht werden. In dem strittigen Fall hatte ein Realschullehrer Nacktbilder, die während seiner Beziehung mit einer damals 16-jährigen Schülerin entstanden waren auf seinem Facebook-Profil eingestellt. Die heute Zwanzigjährige klagte und bekam Recht, die Bilder müssen dort gelöscht werden (LG Frankfurt, Urteil vom 21.12.2017, Az.: 2-03 O130/17).
    Der Lehrer wurde bei Meidung eines Ordnungsgeldes von 250000 Euro oder Ordnungshaft dazu verurteilt, es zu unterlassen private Briefe und Bilder der Klägerin zu veröffentlichen und die Tatsache, dass eine Beziehung zu der damals Minderjährigen bestand zu veröffentlichen. Dass die heute Zwanzigjährige später selbst Aktbilder im Playboy zeigte, macht sie nicht zu einer Person des öffentlichen Lebens, deren Bilder ohne Einwilligung publiziert werden dürften.
    Nicht verlangen kann die Frau dagegen, dass die Bilder, die sich im Besitz des Lehrers… [weiterlesen]

  • Bildrechte, ihre Grundlagen und Stolpersteine sind ein aktueller Themenkomplex, mit dem Bildkäufer im Rahmen Ihrer täglichen kreativen Arbeit professionell umgehen müssen. Mautritius hat mit Alexander Karst, Geschäftsführer der Bildbeschaffer, einen Referenten gewonnen, der sich als Brancheninsider nicht nur bestens auskennt, sondern Inhalte praxisnah und anhand von Beispielen verständlich vermitteln kann.

    Das Seminar läuft am 15. Mai 2018 von 17 bis ca. 22 Uhr im Dialoghaus Hamburg, Alter Wandrahm 4 / Speicherstadt, 20457 Hamburg


    Infos [weiterlesen]