Pseudomugil’s Blog 620

  • Mahotella Queens on stage

    Dass wichtige Ereignisse, Jubiläen, Jahrestage etc. von Bildagenturen aufbereitet als "Kalender" mitgeteilt werden, ist ja nichts Neues. Nun aber hat die südafrikanische Agentur African Media Online einen solchen Service für Afrika zusammengestellt. In dieser speziellen regionalen Ausrichtung dürfte dieser Kalender wohl einzigartig sein.

    So erfährt man beispielsweise für den März 2017, dass der 22. der "World Water Day" ist, sich am 26. der Todestag von Cecil Rhodes jährt oder 5 Tage später das "Cape Town International Jazz Festival" läuft.

    Eine nette kleine Fundgrube für kleine Meldungen, eben unter "Vermischtes". [weiterlesen]

  • Das finde ich einfach mal aus lokalpatriotischen Gründen heraus richtig gut! Ein Südpfälzer bei imago. Wohnhaft auf der Höhe von Heidelberg, nur halt auf der anderen Seite des Rheins, im kleinen Dorf Waldsee.

    Ulrich Roths Leidenschaft für Fotografie wurde - erdverbunden - als Schüler in der Foto-AG geweckt, als er neben langen Stunden in der Dunkelkammer auch viel Zeit im Training des heimischen Handballvereins VfL Gummersbach verbrachte, das die AG-Teilnehmer fotografisch begleiten sollten.

    Seit 2004 arbeitet Roth nun als selbständiger Fotograf. Zu seinen Auftraggebern zählen Unternehmen, für die er Mitarbeiter- und Firmenporträts, PR-Bilder und Produktfotos erstellt. Auch für verschiedene Bildagenturen war er als freier Fotograf tätig. Seine Arbeiten umfassen neben Motiven aus der Wirtschaft auch die Bereiche Politik, Sport (Fußball), Kultur (Konzerte) und Gesellschaft.

    Und wie so oft bei Pfälzern hält es ihn erstmal nicht daheim, Roth bezeichnet sich selbst als "echten… [weiterlesen]
  • Englische Koloniegründungen in Nordamerika / Landung der “Mayflower” mit den “Pilgervätern” auf Cap Cod (Mass.), 26. Dezember 1620.
    “The Landing of the Pilgrims at Plymouth, Mass. (…) ". akg-images / Joseph Martin



    It´s the American way, hier bekommt jeder seine Chance - oder heute nicht mehr? Die Bildagentur akg images erinnert die Amerikaner, die sich gegen Ausländer durch verschärfte Grenzkontrollen und mit einer neuen Mauer abschotten wollen daran, dass das Land fast ausschließlich aus Einwanderern besteht – allen außer den Indianern.

    Die Bildersammlung zumThema amerikanische Immigration zeigt historische Bilder von der zentralen Immigrationssammelstelle Ellis Island, wo die Menschen von 1892 bis 1954 anlandeten und ihre allerersten Schritte ins Land setzten. Die Landung der Pilgerväter in vorfotografischen Zeiten 1620 sieht man auf handgemachten Zeichnungen, Lithographien, Holzschnitten und Gemälden. Die Besiedlung des Wilden Westens und die Ureinwohner im 19. Jahrhundert… [weiterlesen]

  • .
    Nach allem was man so hört, stehen in "Schwaben" in Berlin ja in keinem guten Ruf! Umso schöner ist es, dass das Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz den allgemeinen Berliner Ressentiments keinen Raum gibt - und sogar eine Kooperation mit den schwäbischsten aller Schwaben, den Würtembergern, eingeht. "Wir freuen uns über unsere neue Kooperation mit dem Landesmuseum Württemberg", so die Berliner Agentur bpk.

    Über 600 Highlights der württembergischen Kultur und Geschichte aus den vergangenen 2.000 Jahren stehen nun auf bpk-bildagentur.de zur Verfügung: von steinzeitlichen Faustkeilen über römische Steindenkmale bis hin zu Alltagsgegenständen des 20. Jahrhunderts. [weiterlesen]

  • Obernautalsperre zugefroren Winter im Siegerland am 17.01.2017 in Netphen/Deutschland. Imago/ René Traut



    In Siegen ist der neue Kooperationspartner der Bildagentur imago geborenund aufgewachsen und auch aktuell findet er seine Motive im heimisch-vertrauten Südwestfalen, aber auch in ferneren Welten auf fotografischen Reisen nach Kanada, Teneriffa oder am Persischen Golf.


    Alles, was zu Hause im Siegerland die Menschen umtreibt und bewegt, setzt Traut ins Bild – vomSport, vor allen Dingen Fußball, Politik, Unterhaltung, Wirtschaft und Gesellschaft, bis zur grünen Landschaft, die er aus der Vogelperspektive mit demQuadrocopter abschießt.


    Wenn man seine Webseite besucht, sieht man, dass sein Blick durchaus aus den heimischen Gefilden heraus schweift. Die bairischen Egerländer Musikantentruppe in Dirndl und Trachtenjankerln hat er ausgiebig portraitiert. Aktuell hat er eine Reportage über Flüchtlinge in Belgrad produziert. (Barbara Hartmann)


    Flüchtlingskrise, Flüchtlinge hausen[weiterlesen]
  • Die Hamburger Bildagentur Maground, spezialisiert auf Hintergrundbilder, HDR-Sphären und Virtual Reality Environments, plant die Erweiterung des Anngebotes um Footage.

    Dazu hat sie mit dem New Yorker Robert D´Antoni, 36, einen Video-Spezialisten ins Team geholt. Als Motion Editor verantwortet er zusammen mit dem Team in Los Angeles den Aufbau der Video-Inhalte für die neue Unit Maground Motion.

    D´Antonis Aufgaben sind, neben der Qualitätssicherung von Video-Inhalten der Zulieferer, vor allem die Optimierung der Workflows von Bildselektion, Grading sowie serverseitiger Prozesse und Automationen bis hin zur Kategorisierung der Content-Typen. [weiterlesen]

  • imago/Seeliger

    Wo spielen sich die wirklich heißen und wichtigen Szenen ab – wohin zuerst schauen im wogenden Filmfestivalgewusel. Wer noch ratlos ist, kann erst einmal den Fotografen hinterherlaufen.

    Gleich sechs fanden die Sneaker mit dem Bärenlogo Wert ihre Blitzlichter und Kameras zu positionieren. Die Bilder der schwarzen Treter und noch viele andere mehr mitten aus dem Geschehen der Berlinale 2017 kann man bei der Bildagentur imago finden und lizenzieren.

    Noch bis zum 19. Februar wird die 67. Berlinale gefeiert, goldene Kameras und der goldene Bär verliehen. 2016 gewann der italienische Regisseur Gianfranco Rosi den goldenen Bären für seine Dokumentation „Seefeuer“. Wer wird 2017 den Hauptpreis des Festivals bekommen?

    Alle aktuellen Bilder mitten aus dem Geschehen in Berlin gibt es jetzt bei imago. Bis der Sieger dieses Jahres verkündet wird, kann man in der imago-Datenbank die Sieger der verflossenen Jahre von 1951 bis heute Revue passieren lassen. (Barbara Hartmann)

    [weiterlesen]
  • Thematisch deckt die Premium-Bildkollektion, die Mauritius Images am neu eingerichteten Place Choice präsentiert ein umfassendes Spektrum ab – von Sport, über Natur, Stilleben, Architektur, Food, Beauty bis zu Buchcover-Motiven. Auch historische Fotografien sind hier zu finden. Der Anspruch an die Bildqualität ist hoch, das Bildmaterial mit besonderem Blick selektiert. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]

  • Es braucht immer eine gewisse Anlaufzeit: Gegenwärtig häufen sich die fotografischen Ausstellungen, die Flucht und Migration thematisieren. Es wäre deshalb auch an der Zeit, eine übergeordnete Ebene einzunehmen und zu fragen: Wie und in welcher Form werden Flucht und Migration in den Medien überhaupt abgebildet?

    Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig und die Agentur Ostkreuz veranstalten eine Diskussionsrunde, in der über diese Bilder und den Kontext ihrer Veröffentlichung gesprochen wird.

    Auf dem Podium diskutieren werden die Fotografinnen Sibylle Fendt und Annette Hauschild (beide Agentur Ostkreuz), Dr. Jürgen Reiche (Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig), Petra Schrott (Leiterin der taz-Bildredaktion) und dem Artdirector und Bildredakteur Tibor Bogun (Ostkreuz e.V.). - am

    Wann? Donnerstag, 16. Februar 2017, 19 Uhr, im Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, (Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig) [weiterlesen]