Admin 510

  • Neu


    Shutterstock veröffentlicht wieder seinen jährlichen Creative Trends Report – in diesem Jahr als 10. Jubiläumsausgabe. Die Methode: Auf der Basis der Suchergebnisse des vergangenen Jahres prognostiziert die Agentur 10 Trends, die im nächsten Jahr bedeutend sein werden. Analysiert werden die Kategorien Grafik, Fotografie, Video, Musik und „aufsteigender Trend“.

    "Passend zum aktuellen Weltgeschehen, drehen sie sich um Themen wie Individualität, Unvollkommenheit, Authentizität und Eskapismus" (Weltflucht), so die Agentur.

    Grafik: frei fließende Tintenstrukturen, Batik-Muster und Porträts von surrealistischen Gesichtern
    Fotografie: authentische Portraits („ungefiltert echt“) und das Innenleben im New Normal
    Video: ausgefallene, skurrile Animationen und die überwältigende Natur
    Musik: klassische Streicher und motivierende, verspielte Sounds
    Aufsteigender Trend: das mysteriöse und wundersame Unerforschte

    Hier gibt es die Zusammenfassung als animierte Grafik: [weiterlesen]
  • Neu

    Zum 15. Januar 2021 übernahm die european pressphoto agency (epa) in Deutschland den Vertrieb ihres internationalen Fotodienstes an Nachrichtenmedien direkt und in Eigenregie. Über 20 Jahre lang wurde der epa-Bilderdienst in Deutschland exklusiv durch die dpa Deutsche Presse-Agentur vertrieben, die letzten Jahre, seit Januar 2017, zuletzt übernahm die US-Agentur Shutterstock diese Rolle.

    Parallel dazu startet epa einen internationalen Videodienst, der in Kooperation mit ihrem Mehrheitsgesellschafter, der Nachrichtenagentur EFE in Spanien, täglich produziert wird.

    Ein bisschen Hintergrund zu epa, mit Sitz in Frankfurt/Main? Die Agentur wurde 1985 als Gemeinschafts-Projekt von europäischen Nachrichtenagenturen gegründet. Ihr Grundgedanke war die Etablierung einer unabhängigen und professionellen internationalen Bildagentur zunächst vor allem für die Bedürfnisse der europäischen Medienkunden. Zu ihren Gesellschaftern zählen unter anderem ANA-MPA in Griechenland, ANP in den… [weiterlesen]
  • Gut, man kooperiert ja mittlerweile seit fast zwei Jahrzehnten, seit 2003, jetzt aber haben Agence France-Presse und Getty Images ihre Partnerschaft verlängert. Auch künftig werden beide Agenturen auf der Ebene der Bildberichterstattung zusammen arbeiten und Material zu Nachrichten, Politik, Sport und Entertainment austauschen sowie jeweils die Vertriebswege des anderen nutzen. [weiterlesen]



  • Immer am 1. Januar werden Werke von Künstlern, die vor 70 Jahren gestorben sind, rechtefrei. Also unterliegen jene Künstler, die 1950 gestorben sind, seit Anfang des Jahres nicht mehr dem Kunsturheberrecht.

    Pictorial bat akg-images um eine Liste dieser Künstler. Kai Holland, Leitender Bildredaktuer der Berliner Agentur, erstellte uns eine Zusammenfassung. Herzlichen Dank!

    "Diese Liste", so Kai Holland, "erhebt selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit." Aber: "Das Hightlight ist sicherlich Max Beckmann..." [weiterlesen]

  • Redux Pictures kooperiert ab sofort mit BuzzFeed News für den Vertrieb und die Lizenzierung von deren Bilder. Das hat Auswirkungen auf die deutsche Redux-Partneragentur laif, denn das US-Material ist nun auch über die Kölner erhältlich.

    Um was geht es? Die Fotografen von BuzzFeed News haben ein umfangreiches Portfolio an Porträts von Politikern, Schauspielern und anderen Persönlichkeiten erstellt, die ihr Studio für Interviews besucht haben. BuzzFeed News ist eine Nachrichtenorganisation, die Online-Berichterstattung und Videoprogramme über Netflix, Facebook Watch, Twitter etc. anbietet. [weiterlesen]
  • Die Ausschreibungsfrist für den Hansel-Mieth-Preis und das Gabriel-Grüner-Stipendium 2021 endet am 11. Januar. Nicht verliehen wird in diesem Jahr der Hansel-Mieth-Preis digital. Die Agentur Zeitenspiegel verleiht wieder den Hansel-Mieth-Preis - in diesem Jahr nur in der Kategorie Print - und das Gabriel-Grüner-Stipendium für engagierte Reportagen. Beide Auszeichnungen sind jeweils mit 6.000 Euro dotiert:
    • Der Hansel-Mieth-Preis 2021 für eine engagierte Reportage in Wort und Bild (Print). Prämiert werden veröffentlichte und unveröffentlichte Reportagen aus dem Jahr 2020.
    • Das Gabriel-Grüner-Stipendium 2021 für die Realisierung einer überzeugenden Reportage-Idee im Jahr 2021.
    Eine unabhängige Jury trifft im März die Auswahl der Preisträger und Stipendiaten. [weiterlesen]
  • Das neue Portal picture-alliance.com der Frankfurter Bildagentur ist online. Im Mittelpunkt des umfassenden Relaunchs steht die grundlegende Neuentwicklung der Suche in 100 Millionen Bildern, Grafiken und Illustrationen. "Der gesamte picture alliance Content wurde mittels künstlicher Intelligenz analysiert und für die Recherche optimiert. Das klar strukturierte und intuitive Portal stellt die kuratierten Bildauswahlen der picture alliance in den Fokus", so Petra Busch, Geschäftsführerin der picture alliance. "Die aktuelle Version des Portals ist für uns aber erst der Anfang – wir planen bereits die Implementierung zusätzlicher Funktionen in den kommenden Monaten. Außerdem haben wir erste Kunden via API mit unserer Datenbank verbunden und wir arbeiten mit neuen Technologiepartnern an der Integration unserer Inhalte in weitere Anwendungen.“

    Eine weitere Neuheit: Wer verschiedene Angebote der dpa-Gruppe nutzt, kann sich jetzt mit einer persönlichen dpa ID im picture alliance-Portal… [weiterlesen]


  • Das in diesem Jahr gestartete Projekt der britischen Imperial War Museums (IWM) wird fortgeführt und zu einem fünfjährigen Projekt erweitert. Es dient der Digitalisierung von 1,8 Millionen Fotografien, Filmen und Audio-Aufnahmen. Parallel dazu wird der Bestand archivarisch gesichert, sollen 6,8 Millionen Objekte durch durch Kühlen bzw. Einfrieren gesichert werden. Das Museum betont, dieses Massenkonservierungsprojekt digitalisiert "einige unserer empfindlichsten und am meisten gefährdeten Medien aus der Zeit des Kalten Krieges".

    Parallel dazu bietet das Museum zudem die Möglichkeit, auch "außerhalb des genehmigten Digitalisierungsprogramms" einen Service der Digitalisierung on Demand an.

    Zu den Museen selbst: IWM ist ein Verband von Museen, der sich auf fünf Standorte verteilt, die gemeinsam der gleichen Thematik verpflichtet sind. In den Archiven ist eine - selbst für die bekanntlich sammelwütigen Briten - ungewöhnliche Fülle von Material zu einzelnen Kriegen und Konflikten… [weiterlesen]


  • Der in heute in Norwich lebende Fotograf Tom Mackie ist zweifellos einer markantesten europäischen Reisefotografen. Schwerpunkte des gebürtigen US-Amerikaners sind neben internationaler Reisefotografie auch Architektur und Landschaftsaufnahmen. Wie könnte man seine Arbeiten beschreiben? Technisch perfekt inszenierte Aufnahmen, schöne Atmosphäre, prima Licht. Eine Sammlung typischer Postkartenmotive, die der Fotograf für Kalender, Poster und großformatige Bildbände konzipiert hat. Fast schon zu schön! Oder wie sagte es Frank Wörsdörfer, Archivleiter von Huber images: "Ich finde, dass er außergewöhnliche und einfach sehr gute Bilder macht. Daher bin ich echt stolz dass er seine Bilder in unser Portfolio gibt."

    Hier gewinnt man einen Eindruck: huber-images.de/view/lightbox/87000

    Bild: Guggenheim Museum in der Dämmerung, Bilbao, Provinz Vizcaya, Baskenland. Tom Mackie/HUBER IMAGES [weiterlesen]