Admin 710

  • Neu

    Ja, damit war zu rechnen. Im Zusammenhang mit dem Training der verschiedenen KI-Software-Lösungen, die auf im Internet verfügbare Bilder zurück greifen, gibt es nun den ersten Klagefall:

    Getty Images hat vor dem Londoner High Court of Justice gegen das KI-Unternehmen Stability AI Klage erhoben. Getty wirft der Software-Schmiede vor, mit ihrem Programm Stable Diffusion auf Bildinhalte sowie Metadaten zugegriffen zu haben, die der amerikanischen Agentur bzw. Ihren Fotografen gehören. Die Bildagentur sieht darin einen Verstoß gegen ihr Copyright.

    Damit ist der Reigen der Klagen gegen KI-Unternehmen eröffnet... [weiterlesen]

  • Die Medien laufen aktuell ja über von Bildern zu Lützerath, seiner Besetzung und seiner Räumung. Ein besonderes Schlaglicht hier liefert KNA bild, die die Protest-Situation ergänzend mit dem Blick auf christliche Protestierer dokumentiert.

    Web: kna-bild.de/marsKna/searchresu…A_COLLECTION_CREATED_AT-2

    Bild: Eine Demonstrantin trägt ein gelbes Kreuz und ein Schild mit der Aufschrift "Laudato Si" (der ersten Zeile eines populären Kirchenliedes, "Gelobt sei") während sie am 13. Januar 2023 an der Abbruchkante im Gebiet des Tagebaus Garzweiler im Erkelenzer Weiler Lützerath steht. Im Hintergrund ist ein Bagger des Tagebaus zu erkennen. Foto: Gordon Welters/KNA [weiterlesen]

  • Vor knapp zwei Jahren, im März 2021, hatte Getty Images Unsplash, eine Plattform für Gratisbilder, übernommen. Jetzt erweitert die Agentur ihr Angebot um das Abo-Modell Unsplash+.

    Die Plus-Variante geht mit einem Einführungspreis ab 6 Euro pro Monat an den Start. Das Abonnement bietet unbegrenzten Zugriff ohne zusätzliche Einschränkungen oder Nutzungsbeschränkungen. Die Unsplash+ Bilder enthalten ein Model- und Property-Release und sind damit für die Verwendung auch kommerziellen bzw. werblichen Projekt freigegeben. Es gibt kein Download-Limit, auf eine Nennung der Urheber kann verzichtet werden.

    Unsplash als Gratis-Plattform soll es allerdings auch in Zukunft weiter geben.

    Web: unsplash.com/de/plus [weiterlesen]


  • Tony Vaccaro wird 100!

    Dass man einem seiner Fotografen tatsächlich zum hundertsten Geburtstag gratulieren kann, ist auch für den Archivleiter einer Traditionsagentur wie akg-images ein freudiges Novum! Noch dazu, wenn es sich - wie bei Tony Vaccaro - um einen Fotografen handelt, zu dem akg seit so vielen Jahren ein sehr enges persönliches, ich darf sagen: freundschaftliches Verhältnis hat. So viele gegenseitige Besuche und Gespräche zeigten, da stimmt einfach auch die "menschliche Chemie".

    Geboren wurde Tony Vaccaro am 20. Dezember 1922 in Greensburg, Pennsylvania, als einziger Sohn von Maria Domenica und Joseph A. Vaccaro. Beide Eltern starben sehr früh und Tony verbrachte seine Jugend deshalb in der Heimat seines Vaters, in Bonefro im südlichen Italien. Da er kaum Italienisch sprach oder verstand, hat er sich früh darin geübt, die Körpersprache von Menschen zu lesen. Was man auch immer wieder in seinen Fotografien erkennen kann. [weiterlesen]


  • Mehr als 500.000 historische Bilder präsentiert die Österreichische Nationalbibliothek in ihrem Bildarchiv Austria, das ab sofort den my-picturemaxx Usern zur Verfügung steht.

    Die Geschichte Österreichs und Europas spiegelt sich in den historischen Bildbeständen der Österreichischen Nationalbibliothek, die als zentrale wissenschaftliche Bibliothek der Republik Österreich auf eine traditionsreiche Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurückblickt. Die Ursprünge der Sammlung gehen zurück auf die kaiserliche Hofbibliothek und auf die ehemalige Familienbibliothek des Hauses Habsburg-Lothringen, die 1921 an die Nationalbibliothek angegliedert wurde.

    Die Sammlung von Grafiken, Büchern und Fotodokumenten, die bis in die Frühzeit der Fotografie zurückreichen, wurde im 20. Jahrhundert ergänzt durch das systematische Sammeln von Dokumentar- und Pressefotografie zur österreichischen Zeitgeschichte und umfasst in der Summe über drei Millionen Bildobjekte. [weiterlesen]

  • Nicht nur die Österreicher haben einen Sisi-Knacks, die Deutschen genauso! Das beweist die Archiv-Geschichte der APA Picturedesk, die sich der bis heute populären Kaiserin widmet.

    Am 24. Dezember jährt sich der Geburtstag von Kaiserin Elisabeth von Österreich zum 185. Mal. Schon zu Lebzeiten wurde sie zum Mythos, durch ihre Schönheit und Eleganz ebenso wie durch ihren Rückzug aus dem öffentlichen Leben. Nach ihrer Ermordung durch den italienischen Anarchisten Luigi Lucheni setzte eine Verherrlichung ein, die bis heute anhält.

    Bereits 1921 entstand ein Stummfilm an Originalschauplätzen mit Carla Nelsen in der Titelrolle. Lil Dagover spielte die Kaiserin 1931 in einem frühen Tonfilm und vor 90 Jahren, am 23. Dezember 1932, hatte im Theater an der Wien die Operette „Sissy“ von Ernst und Hubert Marischka und Fritz Kreisler Premiere. Die Titelrolle gaben Paula Wessely und später die junge Hedwig Kiesler, besser bekannt als Hedy Lamarr. Das Stück kam 1936 sogar in Hollywood mit… [weiterlesen]

  • Das auf Kunst und Kultur von prähistorischen, orientalischen, präkolumbianischen und sogenannten “primitiven” Gesellschaften spezialisierte Werner Forman Archiv wird weltweit und exklusiv nun von akg images vertreten. Das gesamte Bildmaterial ist ab sofort international in den akg-images Niederlassungen erhältlich.

    Das WFA ist ein Archiv, das weniger durch seine schiere Masse beeindruckt, denn durch die Qualität seiner Aufnahmen und die Wahl seiner Sujets. Werner Forman, der einen Großteil seiner Bilder selbst fotografierte, schuf so eine Sammlung, die fast schon einen Abriss der Kunstgeschichte, einen Querschnitt durch Religion und Brauchtum sowohl der großen Zivilisationen als auch kleiner exotischer Volksstämme liefert. In der Summe sind es 11.000 Fotos. Viele dieser Bilder sind einzigartig, einige stammen von Kulturen, die heute verschwunden oder aus Gebieten, die mittlerweile nicht mehr zugänglich sind. Als Fotograf von archäologischen Stätten, Kulturdenkmälern und… [weiterlesen]