Admin 1.196

  • Neu

    Die dpa-Tochter picture alliance gibt in ihrem Whitepaper „Basiswissen Bild“ einen Überblick über die Grundlagen der Bildnutzung und beantwortet Fragen wie: Welche Rechte müssen beim Einsatz von Bildern berücksichtigt werden? Was muss man beachten, wenn Personen auf Bildern abgebildet sind? Wie sieht ein gutes Fotografenbriefing aus?

    „Basiswissen Bild“ steht hier zum Download gratis zur Verfügung: dpaq.de/7Gu71. [weiterlesen]
  • Neu



    Die Agentur punctum Fotografie ist seit mehr als drei Jahrzehnten in Leizig ansässig. Organisiert als Forografen-Agentur - derzeit sind fünf Mitgleider an Bord - widmet sie sich laut Eigenangaben - "Werbung, Wirtschaft und Presse sowie kulturelle Einrichtungen und Institutionen".

    Der Bildbestand umfasst mittlerweile mehr als 35.000 Motive. Das Spektrum reicht von intimen Porträts, Events, Industrie- und Architekturaufnahmen bis hin zu Luftbildern von der Stadt und der Umgebung. Freie künstlerische Arbeiten und Projekte mit dokumentarischem Charakter sind ebenso zu finden.

    Ab sofort steht das Archiv den Nutzern von my-picturemaxx über den Place punctum FOTOGRAFIE zur Verfügung. [weiterlesen]
  • Neu

    Die Generalversammlung der EANA - European Alliance of News Agencies fand von 6. bis 8. Oktober 2021 in Wien statt, diesmal ausgerichtet von der Österreichischen Presseagentur (APA). Clemens Pig, der Geschäftsführer der APA, wurde zum neuen Präsidenten der EANA gewählt. Elmir Huremovic, Generaldirektor der Bosnisch-Herzegowinischen Nachrichtenagentur (FENA), und Fabrice Fries, Präsident und Generaldirektor der Agence France-Presse (AFP), wurden zu Mitgliedern des EANA-Vorstands gewählt.

    Mitglieder der EANA sind 32 europäische Nachrichtenagenturen, die sich in der Allianz "für wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen mit dem Ziel einer freien und unparteiischen Berichterstattung" einsetzen. Die Organisation mit Sitz in Bern besteht seit 1956 und feiert in diesem Jahr ihr 65-jähriges Gründungsjubiläum. Die EANA finanziert sich aus den Beiträgen ihrer Mitglieder. [weiterlesen]
  • Neu



    Mit "Evelyn Hofer. Encounters with the Camera" zeigt die Deutsche Börse Photography Foundation in Frankfurt (The Cube, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn) 67 Werke der Fotografin, die in den 1960er und 1970er Jahren in den USA und Europa entstanden sind.

    Evelyn Hofer (*1922, Marburg, † 2009, Mexiko City) emigrierte 1933 mit ihrer Familie zunächst nach Spanien und anschließend in die Schweiz, wo sie ihre fotografische Ausbildung erhielt. Ab Mitte der 1940er Jahre lebte sie überwiegend in New York, wo sie begann, für Magazine wie Vogue und Harper’s Bazaar zu arbeiten.

    In den folgenden Jahrzehnten erschuf Hofer neben diesen Aufträgen zahlreiche fotografische Essays und im Rahmen von Buchprojekten umfangreiche Stadtporträts, so von Washington, New York, London oder Dublin. Für diese holte sie Frauen, Männer und Kinder unterschiedlicher sozialer Milieus und Berufsgruppen vor die Kamera. Dass sie bereits ab den frühen 1960er Jahren auch mit Farbfilm fotografierte, war nicht nur… [weiterlesen]
  • Neu

    Rund 1.000 Bilder des ungarischen Fotografen André Kertész (* 2. Juli 1894 in Budapest, Österreich-Ungarn, als Andor Kertész; † 27. oder 28. September 1985 in New York City) sind im Budapester Nationalmuseum eingetroffen. Das berichtet die Budapester Zeitung. Das Blatt kennt auch den Kaufpreis des Konvoluts: 6,1 Millionen US-Dollar war dem ungarischen Staat die Transaktion wert. Ab 2022 sollen Austellungen mit dem Material erfolgen, das nach Angaben des Nationalmuseums eine Fülle bisher unveröffentlichter Motive enthält. Die Sammlung ist insofern bedeutsam als Kertész zweimal in Folge der beiden Weltkriege - nahezu - sein gesamtes Archiv verloren hatte. [weiterlesen]
  • Der Fotograf und Sammler F.C. Gundlach (1926 - 2021) hat ein bedeutendes fotografisches Oeuvre geschaffen und umfangreiche Sammlungen und Archive zusammengetragen. Für die dauerhafte Erhaltung und aktive Bearbeitung dieser Bestände rief er im Jahr 2000 die gemeinnützige Stiftung F.C. Gundlach ins Leben, die nun sein Erbe antritt und - nach eigenem Bekunden - "seine Vision in die Zukunft tragen wird".

    F.C. Gundlach war bis zu seinem Tod Vorsitzender des Vorstands der Stiftung. Seine Nachfolge als Vorsitzender tritt zum 1. Oktober Prof. Dr. Peter Rawert an. Rawert, Notar in Hamburg, gilt als Stiftungsexperte mit Erfahrung im Stiftungsmanagement. Der Kunsthistoriker Sebastian Lux, bislang engster Mitarbeiter von F.C. Gundlach, wurde zum Geschäftsführenden Vorstandsmitglied bestellt und tritt neben die Journalistin Beate Lakotta, die ihre Position im Vorstand weiter erfüllt. [weiterlesen]

  • "Das Leben der Menschen in den Städten hat sich in den letzten 120 Jahren radikal gewandelt. Diente der öffentliche Raum zuvor dem Aufenthalt und dem gesellschaftlichen Austausch, ist er heute fast ausschließlich zur Fortbewegung bestimmt", schreibt APA-Picturedesk in seinen neuesten Archivgeschichten. Fortbewegung? Eigentlich besteht ein großer Teil des städtischen Raumes aus immobilen Automobilen. Aber das sei eine andere Diskussion...

    Sicher ist: Straßenhändler und frei flotierende Dienstleister sind aus dem Stadtbild verschwunden. "Einst gehörten sie zur bildlichen Überlieferung der Stadt. In den populären Bildserien der sogenannten Kaufrufe wurden einzelne Berufe seit dem 18. Jahrhundert stereotyp und ikonografisch fixiert dargestellt. Dabei handelte es sich um Figuren, die als stadttypisch galten, wie Wäscherinnen, Postboten oder Kellner und eben Straßenhändler, die am Wiener Graben, beim Heurigen oder im Prater ihre Waren anboten.

    Ambulante Händler gehörten später auch… [weiterlesen]

  • In Kooperation mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer startet die Gesellschaft für Naturfotografie einen neuen Wettbewerb für Naturfotografen. Interessierten werden zu einer Fotosafari zwischen den 13. Zugvogeltagen im Oktober 2021 und dem Sommer 2022 auf gerufen. Start des Wettbewerbs ist der 15. Oktober 2021. Bilder können in den fünf Kategorien: Lebensraum Watt, Birds & Art, Jugend (bis 17 Jahre einschließlich), Küstenleben und Vogelzug eingereicht werden. Die Einsendungen werden von einer Fachjury nach ornithologischen und fotografischen Gesichtspunkten bewertet.

    Infos unter: fotowettbewerb-zugvogeltage.de/

    Bild: Stefan Pfützke | Spießente [weiterlesen]


  • Mit Focused Collection hat Depositphotos einen neuen Place bei Picturemaxx. Die Münchner Plattform schreibt daszu: "Focused Collection präsentiert hier handverlesene Inhalte, die wirklich außergewöhnlich und originell sind und sofort verwendet werden können. Sie müssen nicht stundenlang nach den perfekten Bildern suchen - Depositphotos hat diese Arbeit bereits erledigt." [weiterlesen]

  • Ja, Anfang Oktober fängt es an, Agenturen beginnen damit, das Jahr zu reflekteiren. Mit ihrem Portal Jahresrückblick 2021 gibt die picture alliance schon jetzt mit kuratierten Bildauswahlen einen ersten Überblick über die wichtigsten Ereignisse des Jahres. Auch 2021 war die Corona-Pandemie eines der beherrschenden Themen, aber auch andere wichtige Highlights, Headlines und Aufreger aus den Bereichen News, Sport und Entertainment sowie die prominenten Persönlichkeiten, von denen wir uns in diesem Jahr verabschieden mussten, sind Teil der Rückschau.

    Das pictue alliance-Portal wird natürlich bis zum Jahresende laufend aktualisiert und mit neuem Bildmaterial ergänzt.


    Bild: Malaika Mihambo freut sich am 03.08.2021 über Gold bei den Olympischen Spielen in Tokio. Foto: picture alliance/ dpa/ Michael Kappeler [weiterlesen]