Artikel aus der Kategorie „Featured News“ 1.027

  • Es ist eines dieser regional spezialisierten Archive, die eine sehr tiefe Abdeckung ihrer Region erreichen: Südtirolfoto, beheimatet in Bozen. Im Portfolio finden sich Südtirols Landschaft, Natur, Menschen, Städte und Kultur,. Und - natürlich - die Berge! Darunter auch atemberaubende Panoramaaufnahmen der Dolomiten im Sommer und im Winter.

    Die Motive der 2004 gegründeten Agentur, die sich selbst gerne als die "erste Bildagentur Südtirols" bezeichnet, finden sich nun bei Fotofinder.

     

    [weiterlesen]
  • "Wie kaum ein anderer Künstler seiner Generation hat der Kanadier Jeff Wall (geb. 1946) die Möglichkeiten bildnerischer Gestaltung, die Grenzen zwischen den Gattungen Malerei, Fotografie, Skulptur und Film, zwischen Fiktion und Realität thematisiert und das fotografische Bild neu definiert", so die Veranstalter der Ausstellung in der Münchner Pinakothek. Die Schau läuft vom 07.11.2013 bis 09.03.2014 in der Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne.

    München hat sich bereits früh zu einem Zentrum der Jeff Wall-Rezeption entwickelt, seit den frühen 1980er Jahren war sein Werk hier präsent, wurde ausgestellt, gesammelt und publiziert. Diese Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler entsteht, vereint erstmals die in Münchner Sammlungen vertretenen Arbeiten. Vor allem in den 1980er und 1990er Jahren entstanden, gibt die 20 Werke umfassende Auswahl einen pointierten Überblick über die wichtigsten Aspekte in Jeff Walls Schaffen, teils mit heute berühmten,… [weiterlesen]
  • Ab sofort vertritt die Berliner Bildagentur bpk das New Yorker Guggenheim Museum in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über 500 Meisterwerke stehen bereits auf bpk-images.de zur Verfügung, weitere Motive folgen.

    Die einzigartige Sammlung beherbergt weltberühmte Werke der europäischen Moderne sowie der amerikanischen Nachkriegskunst. Zu den Highlights gehören Arbeiten von Künstlern wie Pablo Picasso, Fernand Léger, Claude Monet, Robert Morris, Donald Judd, Dan Flavin, Bruce Nauman oder Matthew Barney. Es ist das älteste und bekannteste der Guggenheim-Museen, das Solomon R. Guggenheim Museum in New York City. 1939 mit schier unermeßlichen finanziellen Resourcen gegründet, ist die ursprünglich auf Moderne Kunst ausgerichtete Sammlung sicherlich eins der ganz großen Museen dieser Welt. Aber mittlerweile ist der Werkbestand nicht mehr nur auf die Moderne konzentriert, auch zeigenössische Arbeiten, darunter auch Medien-Kunst und Fotografie, zählen zum Fundus. So gehören… [weiterlesen]
  • Die Hamburger Agentur Gruppe28 repräsentiert nun den italiensichen Fotografen Antonino Condorelli. Der 1973 im kalabrischen Catanzaro geborene Bildjournalist machte schon mit 12 Jahren die ersten fotografischen Erfahrung mit der Kamara seines Vaters. Nach dem Besuch einer Fotografenschule in Mailand arbeitete er für einige Jahre für Fotoagenturen wie Association Press, Reuters und OTNPhotos. Seit 2011 ist er als freier Fotograf tätig.

    Seine vielschichtigen Reportagen - unser Bild stammt aus einer Arbeit über den Thunfischfang im Mittelmeer - decken Themen aus Italien, Argentinien, Rumänien, Burundi, Südafrika oder Holland ab.

    [weiterlesen]
  • "Paradise is..." ist ein Buch- Film und Ausstellungsprojekt über die Auswirkungen des Klimawandels für Mensch und Natur. Der Clou dabei: Die Fotografin Barbara Dombrowski  bewegt sich in ihrer Dokumentation in völlig gegensätzlichen Klimazonen, im Amazonasgebiet in Ecuador und im artischen Grönland.

    Die Fotografin  - Barbara Dombrowski wird vertreten von laif - setzt mit einer zeitlich aufgeteilten Installation großformatiger Fotografien, den amazonischen Regenwald und die Arktis in Bezug zueinander. Durch die Gegensätzlichkeit der Regionen soll die globale Dimension des Klimawandels dargestellt werden.

    Der erste Teil der Installation hat im Regenwald soeben seinen Abschluss gefunden und Barbara Dombrowski bereitet sich jetzt auf den zweiten Teil in Ostgrönland vor.

    Bemerkenswert ist, dass das Projekt mit Hilfe von Crowdfunding realisiert werden konnte.

    [weiterlesen]
  • Ausgeschrieben wird der Tim Hetherington Grant von World Press Photo und Human Rights Watch. Das Stipendium ist mit 20.000 Euro dotiert und soll die Fertigstellung einer fotografischen Arbeit zum Thema "Human Rights" ermöglichen. Deadline für Bewerbungen ist der 17. Oktober 2013.

    Der letzte Grant ging an den spanischen Fotografen Fernando Moleres für sein Projekt "Waiting for an opportunity".

    Infos

      [weiterlesen]
  • Ab Sonntag, den 15. September 2013, entführt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte seine Besucher in die Welt des Pop. Mit rund 1.500 Exponaten, darunter Objekte von Stars wie Elvis Presley, Elton John oder Michael Jackson, "ist Generation Pop! das bedeutendste Ausstellungsprojekt unserer Gegenwart zum Phänomen Pop", so die Aussteller. Gezeigt werden sechs Themenräume zur Populär-Kultur der 50er, 60er, oder 70er-Jahre bis hin zum 21. Jahrhundert.

    Ein großer Teil der fotografischen Exponate - rund 500 Fotografien - und Filme stammt aus dem Fundus von picture alliance. Die Redakteure der Agentur übernahmen auch die Bildrecherche für die Ausstellung.

    Die Schau läuft bis zum 15. Juni 2014 in der Rathausstraße 75-79, 66333 Völklingen.

    [weiterlesen]
  • Nun wird es auch offiziell bekannt gegeben: Der nächste CEPIC Congress findet in Berlin statt. Das internationale Meeting läuft von Mittwoch, den 4. Juni bis Samstag, 7. Juni im Hotel Maritim ProArte (Berlin Mitte). Ab dem 1. Januar 2014 kann man sich als Teilnehmer registrieren.

    Nur am Rande: Die Cepic-Meldung vergisst nicht zu erwähnen, Berlin sei "Well connected with two international airports."

     

    Photo: akg-images/ ullstein bild [weiterlesen]
  • Süddeutsche Zeitung Photo präsentiert eine Ausstellung mit Fotografien von José Giribás. Die Scahu läuft vom 13. September bis 18. Oktober im Foyer des Süddeutschen Verlages in der Hultschiner Straße 8 in 81677 München.

    In seinen Arbeiten dokumentierte der Fotojournalist José Giribás 17 Jahre der Diktatur in Chile: vom Militärputsch General Pinochets am 11. September 1973 bis zur Amtsübernahme von Patricio Aylwin als Präsident der Republik Chile am 12. März 1990.

    Der Fotograf wurde 1948 in Santiago de Chile geboren. Nach dem Abitur begann Giribás neben seiner Ausbildung zum Fototechniker als Fotojournalist zu arbeiten. 1973 musste er sein Heimatland verlassen und ging nach dem argentinischen Exil 1974 nach Berlin, wo er bis heute lebt und als freier Fotograf arbeitet. Seit 2003 steht er bei der Bildagentur Süddeutsche Zeitung Photo unter Vertrag, die seine Bilder in der Reportage-Kollektion anbietet.



     

      [weiterlesen]
  • Zu Westend61 muss man eigentlich nicht mehr viel sagen. Es ist eine der ganz wenigen deutschen Bildagenturen, die noch mit eigenen Produktionen aufwarten, die sich so etwas wie eine "Europäische Bildsprache" auf die Fahne geschrieben haben. Zumeist in den Bereichen People, Freizeit und Business.

    Nach Abschluss der neuen Vertriebspartnerschaft ist Material von Westend61 über die Bildagentur alimdi bestellbar: die Westend61 Rights Managed Kollektion mit rund 20.000 RM-Bildern und die Royalty free- Kollektion mit rund 110.000 Bildern. „Die Verträge sind unter Dach und Fach; die technische Umsetzung so gut wie abgeschlossen“, sagt alimdi-Geschäftsführer Thomas Müller.

    Außer dem Westend61-Schwerpunkt People erweitert die neue Kooperation auch das alimdi-Angebot in den klassischen Stock-Bereichen Food, Reise & Landschaft.

    Unter http://go.alimdi.net/westend61 ist ein Leuchtkasten mit Kostproben eingerichtet.

      [weiterlesen]