Artikel aus der Kategorie „Featured News“ 1.021

  • Neu





    API ist die Abkürzung für Application Programming Interface, auf Deutsch ist ein API eine Programmschnittstelle. Über ein API können Entwickler auf die Funktionen einer Anwendung zugreifen. Mit den neuen Self-Service API-Abonnements können Shutterstock-Kunden die Bildsammlung von Shutterstock in eigene Anwendungen und Apps integrieren und den In-App-Bildverkauf ermöglichen und an der Bildlizenzierung anteilig mitverdienen. Google, Facebook und IBM nutzen den Shutterstock API bereits.

    shutterstock.com/blog/shutterstock-api-self-serve [weiterlesen]
  • Neu



    ID: 189698870 | stock.adobe.com

    Brianna Wettlaufer ist bereits seit ihrer Kindheit begeisterte Fotografin und konnte ihr Hobby zum Beruf machen. Daher ist sie auch im Stock-Bereich schon ein alter Hase, gab mit ihrer eigenen Agentur Stocksy United sogar anderen Kreativen eine Stimme. Nach und nach gelang es Brianna so, mit Vorurteilen gegenüber Stock-Fotografie aufzuräumen und den Weg für eine neue Ästhetik zu ebnen. Angestaubter Content voller Stereotype sollte demnach der Vergangenheit angehören, vielmehr wurde der Fokus zunehmend auf echte Menschen gelegt, mit denen sich jeder identifizieren kann. Mit ihrem Einstieg bei Adobe Stock möchte Brianna nun „weiter mit Vorurteilen aufräumen und einen großartigen Ort schaffen, an dem alle Menschen, unabhängig von Erfahrung, Geschmack und Stil, sich angesprochen fühlen und mitmachen können.“[weiterlesen]. [weiterlesen]

  • Bild: Tanz der Schmetterlinge. Hunderte von Schmetterlingen auf dem Weg zu einer Wasserquelle. Der Fotograf lag inmitten des Geschehens, als ein großer Schwarm seinen Durst stillen wollte (Thailand) / Fotograf: Takehiko Sato

    Vom 25. Mai bis zum 30. Juni präsentiert das Max Hünten Haus in Zingst an der Ostsee Bilder des japanischen Naturfotografen Takehiko Sato. Er wird in diesem Jahr mit dem „horizonte international photo award“ ausgezeichnet.

    Beim Betrachten seiner Makrofotografien kann man in die Welt knallbunter Schlauchpilze oder flatternder Schmetterlinge eintauchen. „Ich würde mir wünschen, dass der Betrachter meiner Bilder die Vielfalt und die Wunder des Lebens spüren kann“- bekennt der Fotograf. (Barbara Hartmann)

    horizonte-zingst.de/fotoausste…volle-welt-magische-natur [weiterlesen]


  • ID: 165148565 | stock.adobe.com

    Durch herausragende Produkte oder Dienstleistungen allein können Unternehmen ihre Kunden heute nicht mehr dauerhaft binden: Immer mehr Menschen wünschen sich Produkte, die ihren moralischen Standards Rechnung tragen – Marken müssen hier eine klare Kante zeigen. Genau diese Entwicklung beleuchtet der zweite Adobe Stock Visual Trend des Jahres 2019, indem er sich mit der veränderten Beziehung zwischen Kunden und Marken befasst. Wie eine aktuelle Studie von Edelmann zeigt, treffen 64 Prozent der Konsumenten weltweit – ganz unabhängig von Altersgruppe und Einkommen – Kaufentscheidungen auch auf Grundlage der sozialen oder politischen Haltung eines Unternehmens. Brand Stand ist also längst kein Nischenthema mehr, sondern im Mainstream angekommen. Eine klare Botschaft und authentische Kommunikation sind gefragt. Das beeinflusst natürlich auch Kampagnen und ihre Bilderwelten. Trends kommen und gehen, Adobe Stock beleuchtet wie relevant Brand Stand… [weiterlesen]

  • Volker Hinz /Dame mit Dollarschein /© Volker Hinz /Ausstellung “Volker Hinz”

    Vor einem halben Jahrhundert gründete 1969 Walter Lautenbacher den Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter. Zur Feier des fünfzigjährigen Jubiläums veranstaltet der BF in seiner Gründungsstadt Stuttgart vier große Ausstellungen, die danach in Berlin und Hamburg zu sehen sein werden.
    Die Ausstellung „Ikonen“ zeigt 50 bis 70 Werke der bekanntesten BFF-Mitglieder, darunter Arbeiten von Hans Hansen, Walter Schels, Thomas Hoepker und Andreas Feininger.

    Die zweite Ausstellung zeigt unter dem Titel „Your Signature – das bleibt“ fotografische Werke von 100 BFF-Mitgliedern und gibt einen weit gespannten Überblick über die Vielfalt der Fotografien, die in den Reihen des BFF entstanden sind.

    Zwei Fotografen werden in zwei weiteren Einzelausstellungen gewürdigt. Der 1937 geborene Thomas Billard steht für die Darstellung der DDR und ihrer sozialistischen Bruderländer. Der 1947 geborene Volker Hinz gilt… [weiterlesen]



  • Foto: Lennart Marian Woock

    Vor einigen Tagen publizierten wir hier die Pressemeldung des BVPA zu den Bildermarkt-Trends 2019. Damals kündigten wir ein Gespräch mit dem wissenschaftlichen Leiter der Untersuchung, Prof. Lars Bauernschmitt, an, um Hintergründe zur Befragung und den Ergebnissen zu erfahren.

    Mit Lars Bauernschmitt (Bild links) sprach Stefan Hartmann (Bild rechts).


    Pictorial: Erst vor knapp einem Jahr haben Sie die letzte Erhebung zum deutschen Bildermarkt durchgeführt – ist seitdem soviel passiert, dass kaum zwölf Monate später gleich die nächste Umfrage folgen musste?

    Lars Bauernschmitt: Passiert ist im letzten Jahr einiges, vor allem ging es dem Bundesverband professioneller Bildanbieter und mir aber darum, unsere Untersuchung des deutschen Bildermarktes aus dem letzten Jahr fortzusetzen und die damaligen Ergebnisse zu vertiefen und zu ergänzen. Mit Rücksicht auf die Befragten, vor allem um den zeitlichen Aufwand für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im… [weiterlesen]

  • William Claxton/ Second Liners, New Orleans 1960 – courtesy Galerie Bene Taschen

    Vom 10. April bis zum 15. Juni präsentiert die Galerie Bene Taschen in Köln die erste Einzelausstellung des 2008 verstorbenen Fotografen William Claxton. Um Jazzmusiker zu porträtieren, reiste er vier Monate lang, 24.000 Kilometer durch die USA. Er fotografierte die Musiker nicht während ihrer Auftritte, sondern lichtete sie beim Proben oder in den Pausen ab.

    Die Kamera als Musikinstrument, Fotografien wie Jazzmusik, William Claxton sagte es so: „For the photographer the camera is like a jazz musician´sax.“ (Barbara Hartmann)

    Galerie Bene Taschen, Moltkestraße 81, 50674 Köln
    www.benetaschen.com [weiterlesen]


  • Vom 7. April bis zum 23. Juni präsentiert das Kunst- und Kulturzentrum der Stadt Aachen in einer Ausstellung einen Rundumblick über das Gesamtwerk des sozialdokumentarischen Fotografen Bruce Davidson, der seit 1959 Mitglied der Fotoagentur Magnum ist.

    In den 1960er Jahren lichtete er die Bürgerrechtsbewegung ebenso ab wie Harlem als sozialen Brennpunkt New Yorks. Später widmete er sich der Landschaftsfotografie, bis 2013 der Naturlandschaft rund um Los Angeles.(Barbara Hartmann)

    movieaachen.de/event/bruce-dav…tive-deutschlandpremiere/
    [weiterlesen]


  • „Die Schule von Athen“ – ein Fresko des Malers Raffael in der Stanza della Signatura des Vatikans, in dessen Zentrum die Philosophen Platon und Aristoteles stehen. Man könnte auch sagen, das Fresco ist ein Wimmelbild der Renaissance, in dem so ziemlich jeder antik-griechische Nachdenker abgebildet ist, der in den Augen des Auftraggebers, Pabst Julius II., Rang und Bedeutung hatte.

    Die Kartons, die Vorlagen in Originalgröße, die Raffael 1510 für die Erstellung des Freskos verwendete, wurden unter der Leitung Dr. Maurizio Michelozzi konservatorisch restauriert und sind jetzt nach Beendigung der Arbeiten wieder in der Pinacoteca Ambrosiana in Mailand ausgestellt.

    akg -images vertreibt die Motive - in Kooperation mit seiner italienischen Partneragentur Mondadori - im deutschsprachigen Raum. (BarbaraHartmann)


    www.akg-images.de
    [weiterlesen]

  • Vom 5. April 2019 bis zum 15. Juni 2019 zeigt die Leica Galerie in Wien die Ausstellung „Last Paradise“ der russischen Fotografin Ekaterina Sevrouk. Im „toten Zoo“ des Museums für Natur und Technik „Haus der Natur“ in Salzburg, der nicht für das Publikum zugänglichen Belegsammlung taxidermisch präparierter, „ausgestopfter“ Tiere entdeckte Ekaterina Sevrouk die Modelle für ihre poppig arrangierten Tierbilder. Anders als in den Ausstellungsräumen des Museums zeigt sie die Tiere nicht in möglichst natürlicher, lebensnaher Umgebung, sie lässt bunte Vögel und Tiger zwischen knallig bunten tropischen Blüten posieren. Sie will mit den extravagant arrangierten ausgestopften Tierpräparaten die Ambivalenz zwischen scheinbarer Erhaltung oder Neugestaltung mit der einhergehenden Zerstörung ins Bild setzen.

    Vom 25. Mai bis zum 9. Juni ist die Ausstellung auf der Halbinsel Zingst an der Ostsee beim Umweltfestival Horizonte zu sehen. (Barbara Hartmann)

    LEICA STORE WIEN, Walfischgasse 1, 1010… [weiterlesen]