Artikel aus der Kategorie „Featured News“ 1.125

  • Neu



    Bild: Sanna Kannisto, Corduelis spinus, 2015, Pigment Druck, 65 x 92 cm, Courtesy Persons Projects, Berlin

    Mit den unterstellten Geschichten beim Bilderschauen spielen die Fotografien der Ausstellung, die das Museum für Photographie in Braunschweig noch bis zum 27. September zeigt.

    Vorgestellt werden die bildnerischen Konzepte von Daniela Comani, Kata Geibl und Sauna Kannisto.

    Im fortlaufenden Fotoprojekt „Eine glückliche Ehe“ inszeniert sich die italienische Künstlerin Daniela Comani in gestellten Alltagsszenen gleichzeitig selbst als Mann und Frau. Die Geschichten hinter den Szenen entstehen im Kopf des Bildbetrachters – warum schaut die Frau mit dem Einkaufswagen wohl so sichtlich genervt in der Weinabteilung des Supermarktes, während der Mann versunken ein Etikett studiert?

    In ihrer mehrteiligen Werkgruppe „Sisiphus“ (2018) setzt sich die ungarische Künstlerin Kata Geibl in poetisch-illusionistischen Bildern mit ihrem schwankenden Vertrauen in die rationale Wissenschaft… [weiterlesen]
  • Neu


    Ja, es war von Anfang an als Outdoor-Festival konzpiert, insofern trotzt es der Pandemie natürlich deutlich besser als jene Veranstaltungen, die in geschlossenen Räumen stattfinden. Nun zum dritten Mal geht der Festival-Zwilling La Gacilly (ein kleines Städtchen in der Bretagne, abgelegen, weit weg vom Meer) und Baden bei Wien an den Start. Es wurden symbolhafte Daten gewählt: vom 14. Juli – dem französischen Nationalfeiertag – bis zum 26. Oktober 2020, dem österreichischen Nationalfeiertag.

    Hier ist ein pdf mit dem Programm: cloud.lammerhuber.at/index.php/s/5wPnAFSDKRlFjGT [weiterlesen]
  • Neu


    "Historische Fotografien sind wie Gucklöcher durch Zeit und Raum", schreibt Erwin Forster von APA-PictureDesk. "Sie gewähren einzigartige Blicke auf Szenen und Ereignisse der Vergangenheit. APA-PictureDesk macht neben den aktuellen Bildbeständen internationaler Nachrichten- und Bildagenturen auch jene von heimischen historischen Archiven zugänglich."

    Unter dem Titel „Archivgeschichten“ liefert ein neues Newsletterformat ab Juli 2020 regelmäßig Informationen zu besonderen Fundstücken aus den Archiven, zu Highlights aus Beständen bedeutender Fotografen sowie Hintergrundgeschichten zur Arbeit mit historischem Fotomaterial.

    In den per Newsletter verbreiteten und von Dr. Gerald Piffl - einem der engagiertesten Fotohistorikern Österreichs - gestalteten Beiträgen werden aktuelle Rechercheergebnisse, überraschende Fundstücke und Highlights von bedeutenden Fotografen sowie Hintergrundinformationen zur Aufarbeitung der historischen Bestände aufbereitet. Kunden sowie Interessierte… [weiterlesen]
  • Neu

    Bild: Astrid Klein: Ohne Titel (daß vollkommene Liebe…)1979/ Fotoarbeit, 149 x 125 cm, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München/ Foto: Sprüth Magers © Astrid Klein

    Vom 21. Juli 2020 bis zum 17. Januar 2021 zeigt die Pinakothek der Moderne in München eine Ausstellung mit Fotoarbeiten und Collagen der Fotokünstlerin Astrid Klein. Schon der Titel der Werkschau irritiert: „Dass vollkommene Liebe die Angst austreibe“.

    Die übergriffige, erzieherische Assoziation: „Pass bloß auf! Das werde ich dir noch austreiben!“ bestätigt sich in der zentralen Fotocollage der Ausstellung, auf der der Schriftzug „dass vollkommene Liebe die Angst austreibe“ über dem Knie einer von hinten eng umklammerten Frau installiert wurde.

    Ein Bild „vollkommener Liebe“ ist das sicher nicht, eher ein beklemmend besitzergreifender Zugriff. Auf einer anderen Collage drückt ein Mann einer Frau hinterrücks den Kopf in den Nacken – unter dem Text „Eine Frau muss geliebt werden - und sie muß wissen, daß… [weiterlesen]

  • IMS Vintage Photos - der neue Anbieter hat seinen Sitz in Reykjavik auf Island - bietet originale Pressefotos aus europäischen Zeitungsarchiven an. Darunter sind auch viele Aufnahmen, deren letzte Veröffentlichung in einer Zeitung der 1930er-Jahre erfolgte. Diese Motive werden nun physisch als Prints an Sammler verkauft.

    "Jedes Foto" - so IMS - " zeigt ein Stück unwiederbringliche Zeitgeschichte, aber noch interessanter sind oft die Rückseiten der Abzüge: Diese erzählen uns durch Bildtexte, redaktionelle Vermerke, Veröffentlichungsdaten oder andere Hinweise, die wirkliche Geschichte hinter dem Foto." Ein kurzer Blick auf die Webseite zeigt: Das Angebot geht quer durch die gesamte Presselandschaft: Prominente, Kriege, Sport, Royals etc.pp. Reizvoll ist, dass auch die oben angesprochenen Rückseiten der Fotos gezeigt werden. Und wie liegen die Preise? Abgerechnet wird in US-Dollar, es beginnt bei 19,90. Unser Bild oben liegt bei $ 22,90.

    Die originalen Pressefotos wurden zuvor… [weiterlesen]
  • Was tun Fotografen aktuell in der Coronakrise? Was bewegt sie in der aktuellen Lage? Dies Frage stellte der BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. seinen Fotografen.

    Nachdem die Blog Aktion des BFF großen Anklang gefunden hat - die Klickzahlen hatten sich fast verdoppelt - wurde kurzerhand der „Out of the Blue“-Award ins Leben gerufen. Eine externe Jury bewertete die 65 Beiträge.

    Stefan Hobmaier ist der Sieger, er gewinnt den „Out of the Blue“ Award.

    Die Beiträge sieht man hier: bff.de/blog/kategorie/out-of-the-blue/

    [weiterlesen]

  • Der Stuttgarter Fotograf Berthold Steinhilber hat dem Fotogloria Blog ein Interview gegeben. Er spricht über seine aktuelle Situation in der Corona-Krise, über seine Projekte und über seinen fotografischen Wunsch für die Zukunft. blog.fotogloria.de/facesofphot…teinhilber-aus-stuttgart/

    Vertreten wird der Fotograf von laif. Hier sieht man mehr von seinen Bildern: laif.de/steinhilber-berthold


    Bild aus der Reihe: "Ghost Towns of the American West" [weiterlesen]


  • Die Fotogalerie GAF in der hannoverschen Eisfabrik hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 2013 zu einer gut besuchten Galerie mit jährlich 11.000 Besuchern entwickelt.Ohne die Corona-Krise, so die gestiegene Besucherzahl während der ersten Monate dieses Jahres, wäre sie 2020 vermutlich auf 12.000 angestiegen. Die von einem ehrenamtlichen Verein organisierte Galerie nimmt von ihren Besuchern keinen Eintritt. Finanziert wird sie durch Fördermitgliedschaften, Spenden, Sponsoren und einer Förderung der Stadt Hannover.

    Wegen der Corona-Krise musste die Galerie über einen längeren Zeitraum schließen, Ausstellungen fielen aus. Dadurch hat die GAF Spendengelder eingebüßt, die sie dringend für ihr Überleben braucht.

    Deshalb will die GAF jetzt mit einer Charity-Aktion einen finanziellen Ausgleich schaffen. Dazu wurden Fotografen, die schon mal in der GAF ausgestellt haben und befreundete Fotografen gebeten, Bilder kostenfrei für eine Spendenaktion zur Verfügung zu stellen, die gegen eine… [weiterlesen]


  • akg-images hat den fotografischen Nachlass von Jean-Louis Nou erworben. "Mit dieser weiteren bedeutenden Erwerbung", so Archivleiter Jürgen Raible, "verstärkt akg-images ganz entscheidend seine Kompetenz im Bereich der Kulturen der Welt."

    Wer aber ist / war Jean-Louis Nou? Wir zitieren einfach die Bildagentur: "Jean-Louis Nou wurde 1941 in Perpignan geboren und starb 1992 bei einem Autounfall auf tragische Weise. 1975 erhielt er den Niépce-Preis. Er hatte Indien, sein Lieblingsthema, ab 1967 für sich entdeckt und war häufig dorthin zurückgekehrt, um zahlreiche Berichte über Kunst, Religion, Kulturerbe und Zivilisation des indischen Subkontinents realisieren zu können.

    Diese monumentale fotografische Arbeit gipfelte 1974 in der Veröffentlichung des Nachschlagewerks “Art in India” bei Citadelles & Mazenod und in der ersten fotografischen Dokumentation der Höhlenmalereien von Ajanta.

    Zu seinen herausragendsten Werken und Fotoreportagen zählen das Taj Mahal, die Paläste der… [weiterlesen]

  • Zuerst hatte die CEPIC ihren internationalen Kongress ja nur in den Herbst, in den September, verschoben. Nun aber hat man sich entschlossen, den Kongress in diesem Jahr ganz zu canceln und auf 2021 zu verschieben: Der neue CEPIC-Kongress findet vom 19. bis 21. Mai 2021 statt "und zwar in derselben Stadt, Palma de Mallorca, und am selben Ort, dem Hotel Gran Melià Victoria".

    Anmeldungen für 2020 werden automatisch auf 2021 übertragen.

    Der Verband schreibt: "Wir hoffen, dass diese Nachricht eine Erleichterung für alle unsere Delegierten, Sponsoren und Partner ist, insbesondere für diejenigen, die sich in den letzten Wochen an uns gewandt haben, weil sie besorgt über die Durchführbarkeit eines CEPIC-Kongresses im September 2020 und die Auswirkungen von Auslandsreisen in diesem Jahr waren." [weiterlesen]