Artikel aus der Kategorie „News“ 667

  • Neu



    Am 25.05.2018, tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU DS-GVO) in Kraft. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte informieren. Unsere Datenschutzerklärung wurde umfangreich überarbeitet:

    Datenschutzerklärung

    Da Pictorial die Nutzung seines Online-Portals pictorial-online.com ohnehin frei und ohne Anmeldung gestattet, sind die Änderungen formaler Natur, um die geänderte Rechtslage zu berücksichtigen.

    Unser wöchentlicher Newsletter geht seit Beginn der Publikation nur an angemeldete Empfänger, die dem Zusenden aktiv zugestimmt haben. Hier ist eine Abmeldung - und damit eine Löschung der Empfänger-Daten - jederzeit möglich. Unter jedem Newsletter ist ein Link zur Abmeldung vorhanden.

    Sorry für diese Meldung, aber ... wir sind nicht schuld daran...

    Mit besten Grüßen,
    Ihre
    Pictorial - Art Buyer's Digest [weiterlesen]
  • Neu



    Das Fotomuseum Winterthur zeigt Jürgen Tellers Bilder vom 2. Juni bis zum 7. Oktober 2018.
    „Enjoy Your Life“ empfielt der Titel der Ausstellung. In schrägen Bildkompositionen serviert er dafür auch unter anderem einen Teller mit vier fleckigen, eklig glänzenden Fröschen.
    Der 1964 in Bubenreuth bei Erlangen geborene Fotograf studierte an der Fachakademie für Fotodesign in München und lebt und arbeitet jetzt in London.
    Seine Bilder werden seit Ende der 80er Jahre in Zeitgeist- und Modemagazinen veröffentlicht, er porträtierte Musiker wie die Cocteau Twins, Sinéad O´Connor und Morrissey für Plattencover. 1991 begleitete er die damals noch unbekannte Band Nirvana auf ihrer Nevermind-Tour .
    Aalglatte Hochglanz-Werbemagazinfotografie präsentiert Teller in seinen überraschenden Fotografien nicht. Auch in dem Bildband „Eating at Hotel Il Pelicano“, in dem er die Kreationen des Sternekochs Antonio Guideas in Szene gesetzt hat, animiert viel mehr zum neugierig staunenden Schauen, als… [weiterlesen]
  • Neu

    Ab sofort bei Bridgeman sind die 400.000 Bilder der Lebrecht Photo Library, der Bilddatenbank für klassische Musik und verwandte Themenbereiche, die 1992 in London gegründet wurde.
    Finden kann man Bilder von Musikern aus allen Bereichen, von Klassik, über Jazz bis zur Rockmusik, von Amadeus Mozart hin zu Chagall, Chopin, Nabokov und Pink Floyd. Hinzu kommen Sammlungen zur Literatur und historischen Persönlichkeiten.
    Die Expansion umfasst auch ein neues Büro in Italien. (Barbara Hartmann)

    www.bridgemanimages.com [weiterlesen]
  • Neu



    dpa Picture-Alliance GmbH ist eine der führenden Bildagenturen in Deutschland. Wir vermarkten Bilder, Grafiken und Videos von über 250 internationalen Partneragenturen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir in Frankfurt einen

    Vertriebsleiter (m/w)

    Sie führen ein Team von rund 30 Mitarbeitern. Sie verantworten alle vertrieblichen Aktivitäten des Unternehmens, mit den Zielen Umsatzwachstum und Ausbau des Kundenstamms. Sie entwickeln Vertriebskonzepte und neue Geschäftsmodelle und setzen diese mit Ihrem Team um.
    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
    Weitere Informationen: https://www.dpa.com/de/karriere/stellenangebote/detail/vertriebsleiter-mw/ [weiterlesen]
  • Neu


    Am 17. Mai hat satzungsgemäß die Neuwahl des dreiköpfigen Aufsichtsrats stattgefunden. Einstimmig wurden Matthias Dittler, Bernd Michael Czichon und Alexander Rüegg in das Kontrollgremium der Gesellschaft gewählt.
    Dr. Andreas Beyer und Prof. Dr. Dirk Bildhäuser haben nach fünf Jahren die Ämter an ihre Nachfolger weiter gegeben.
    Den Vorsitz übernimmt Matthias Dittler, Bernd Michael Czichon, der von 2001 bis 2016 als Vorstand die picturemaxx AG geführt hat, übernimmt das Amt des stellvertretenden Aufsichtsrazsvorsitzenden. (Barbara Hartmann)

    Bild: Matthias Dittler [weiterlesen]

  • Seit 2017 ist Julia Bönisch alleinige Chefredakteurin von SZ.de, jetzt wurde sie in die Chefredaktion für Digitales in die Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung berufen.
    Sie studierte Journalistik an der Universität Eichstätt und war bei der SZ.de unter anderem Chefin vom Dienst. Sie gehört seit 2007 der Redaktion an.
    Die Chefredaktion besteht jetzt aus den beiden Chefredakteuren Kurt Sister und Wolfgang Krach sowie Heribert Prantl und Julia Bönisch. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]

  • © Ellen von Unwerth / Olaf Heine / Joachim Baldauf
    Vom 26. Mai bis zum 25. August präsentiert die Galerie Camera Work in Berlin die Ausstellung „Made in Berlin“.

    Zu sehen gibt es rund 100 Arbeiten von mehr als 20 deutschen und internationalen Fotokünstlern, die sich in ihren Bildern mit Berlin auseinandergesetzt haben – Berliner Architektur, der Vielfalt der Subkulturen, den berühmten Persönlichkeiten und der Modewelt der Hauptstadt.

    Werke von David LaChapelle, Elliott Erwitt und Anton Corbijn und der in Berlin geborene Jim Rakete und Ellen Unwerth werden gezeigt. Neben aktuellen Bildern, runden historische Fotografien das facettenreiche Stadtbild ab. Das Genre der Modefotografie erhält einen eigenen Bereich in der Ausstellung. (Barbara Hartmann)
    Ausstellung „Made in Berlin“

    CAMERA WORK, Kantstraße 149, 10623 Berlin
    Öffnungszeiten: Di-Sa 11- 18 Uhr, Eintritt frei
    www.camerawork.de [weiterlesen]



  • ddp images stellt ein!
    Chef vom Dienst (m/w) als Mitglied der Chefredaktion und Geschäftsleitung
    Wir suchen für unsere Bildredaktion in Hamburg eine Führungspersönlichkeit, die über viel Leidenschaft für Bilder und Geschichten verfügt und ein gutes Gespür für das angenehme und erfolgreiche Zusammenspiel zwischen Kunden, Redaktionsteam und Urhebern besitzt.
    Mehr Informationen unter
    ddp.de/work-with-ddp/jobs/ [weiterlesen]
  • Obwohl sie gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstoßen, können mit dem Urteil vom 15. Mai 2018 Dashcam-Aufnahmen vor Gericht zulässig sein (VI ZR 233/17). Es gelten dabei allerdings Einschränkungen, unter anderem darf die Kamera nicht ohne besonderen Anlass über einen längeren Zeitraum filmen.
    Die Unzulässigkeit der permanenten Aufzeichnung führt nicht dazu, dass die Bilder vor Gericht nicht verwertet werden dürfen. In jedem Einzelfall muss abgewägt werden.
    In dem Fall, der jetzt vor dem Bundesgerichtshof entschieden wurde, ging es um einen Unfall in Sachsen-Anhalt. Der Kläger verlangt vollen Schadensersatz nach dem Unfall. Ein Auto ist nach seiner Schilderung beim Linksabbiegen in seinen Wagen gefahren. Er will das mit Aufnahmen seiner Dashcam belegen. Weder das Amts, noch das Landgericht Magdeburg ließen die Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel zu, da sie gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen.
    Die in dem Verfahren vorgelegte Videoaufzeichnung befand der BGH nach [weiterlesen]