Artikel aus der Kategorie „News“ 528

  • Neu

    Bild: impressum

    Vorab: «impressum - Die Schweizer JournalistInnen» ist der größte Verband der Medienschaffenden der Schweiz. Er zählt 5.000 Mitglieder, darunter auch 220 Fotografen.

    Der Verband schreibt: "In einem Umfeld, in dem die mediale Verarbeitung von Live-Musik komplexer geworden ist, wurde die vorliegende Charta einvernehmlich und in enger Zusammenarbeit mit den Verbänden rund um Fotografie und Medien und den Westschweizer Musikfestivals, insbesondere dem « Montreux Jazz Festival » und dem « Paléo Festival Nyon », ausgehandelt. Ziel war es, die professionellen Beziehungen und das harmonische Arbeitsumfeld zu erhalten, sowie gemeinsam eine optimale Abdeckung in den Medien zu gewährleisten."

    Hier kann die Charta auf Deutsch herunter geladen werden [weiterlesen]
  • Neu




    Mehr Zeit für Kreation: Adobe Stock präsentiert den „Hovering Art Director“

    Eine typische Agentursituation, die viele Kreative kennen: Auf einmal muss alles ganz schnell gehen, der Kunde hat abstrakte Wünsche und den Vorstellungen des Vorgesetzten lässt sich nicht ohne Weiteres gerecht werden. Die Integration von Adobe Stock in Adobe Creative Cloud schafft hier Abhilfe und spart den Käufern von Stockmedien viel Zeit und Nerven. Im Video zum „Hovering Art Director“ hat Adobe Stock den Ablauf auf humorvolle Art visualisiert.






    Integrierter Workflow

    Durch die Integration von Adobe Stock in Adobe Creative Cloud wird ein schneller und reibungsloser Workflow für Kreative geschaffen. Der direkte Zugriff auf Stockmedien aus den Adobe Programmen heraus und die Möglichkeit, kostenfreie Vorschaubilder zu bearbeiten, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu lizensieren, verschafft Kreativen laut Pfeiffer Report* eine enorme Zeitersparnis. Eine Lizensierung minimiert sich beispielweise von… [weiterlesen]
  • Neu


    ullstein bild - Zentralbild / Wilfried Glienke


    Sechzehntausend Bilder aus der Deutschen Demokratischen Republik aus demFundus der Fotoagentur Zentralbild sind ab sofort bei ullstein bild zu haben.

    Der Hauptteil der Fotografien – vierzehntausend Bilder – zeigt das Leben in der DDR von 1949 bis 1990, dreitausend davon in Farbe. Auf den restlichen zweitausend Ablichtungen kann man das Alltagstreiben in den osteuropäischen damaligen sozialistischen „Bruderländern“ in Augenschein nehmen.

    Mit den redaktionell ausgewählten Motiven der Fotografen Eberhard Klöppel, Reinhard Kaufhold, Ulrich Häßler, Wilfried Glienke, Jürgen Sindermann, Peter Heinz Junge und Erich Schutt findet man jetzt noch mehr Fotografien zur Geschichte der DDR und Osteuropas bei der Bildagentur ullstein bild. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]
  • Neu

    Wer einen Partner für Event-Dokumentationen, Unternehmensportraits, Reportagen oder Shootings für Werbekampagnen oder PR sucht, der kann sich ab sofort an den neuen Sales Manager für solche Auftragsproduktionen bei der Bildagentur Picture Alliance wenden – an Damian Piela.

    Der 42-jährige studierte Diplom-Sportökonom verschaffte sich schon während seines Studiums Berufserfahrung in den Medien – als Redaktionsassistent bei RTL, als Set-Operator beim Nachrichtensender n-tv und als Online-Redakteur für das Internetportal „RTL aktuell“. Im Anschluss an sein Studium absolvierte er ein zweijähriges Volontariat zum Informationsspezialisten bei infoNetwork und arbeitete ab 2010 in dieser Position bei der WDR-Nachrichtensendung „Lokalzeit Ruhr“. Im Rahmen einer Hospitanz in der Marketingabeteilung des WDR gehörte vor seinem Wechsel zu seiner neuen Position bei der Bildagentur Picture Alliance die markenkonforme Umsetzung von Fotoshootings und der Einsatz des produzierten… [weiterlesen]
  • Neu

    Für den Wechsel ihres Domizils hat die Hamburger Celebrity-Bildagentur face to face als standesgemäßes Datum den einundneunzigsten Geburtstag der britischen Queen Elizabeth II gewählt. Heftig gefeiert wird in London zwar erst im Juni, wenn das Wetter schöner ist, aber die Flaggenwehen am 21. April zu Ehren der Monarchin an den Mästen.

    Face to face ist an diesem geschichtsträchtigen Tag in die Räumlichkeiten der von der britischen Muttergesellschaft SilverHub Media übernommenen Agentur action press umgezogen. Michael Wiese, Chef von face to face: "Wir feiern nicht nur den Umzug, sondern auch eine langfristig geplante Zusammenarbeit mit der ältesten, renommiertesten und erfolgreichen Bildagentur action press. Ulli Michel und unsere Teams werden die gleichen Ziele und Vorstellungen verfolgen und ausbauen.“

    Ulli Michel bestätigt:„Ab sofort werden unsere Ressourcen und Strategien sowie frische Denkweisen und jahrzehntelanges Know How gemeinsam genutzt. Einheitliche Preisstrukturen… [weiterlesen]
  • Neu

    Gerade erst im Januar 2017 aus dem Ei geschlüpft und schon bei Picturemaxx auf dem Angebotstisch ist die Schweizer Sportbildagentur athleticPICTURES Pressphotoagency.

    Bilder von Randsportarten wie Du- und Triathlon, außerdem olympische Disziplinen mit besonderem Augenmerk auf Eishockey haben die Schweizer zu bieten. Daneben sind Newsfotos von gesellschaftlichen Veranstaltungen, Landschaftsaufnahmen und Luftbilder aus der Aviatik zu haben. Athletische Bilder, Sport und Events aus der Schweiz am neuen My-Picturemaxx-Place „athletic pictures“. (Barbara Hartmann)

    www.athleticpictures.ch [weiterlesen]

  • Klaus Mettig
    o.T. 2005 (Kathmandu #2005/08-20/03)
    Linhof Technorama 617 S III


    Noch bis zum 9. Juli zeigt das Landesmuseum Bonn eine Sonderausstellung großformatiger Lichtbilder des Fotografen Klaus Mettig.

    Detailreiche Reisebilder – fast will man sagen Wimmelbilder - aus fernen Metropolen wie Ramallah, Delhi, Kathmandu, Shanghai, Dubai und New York aus den Jahren 2005 bis 2017 gibt es zu sehen. Mit den großen Panoramen von bis zu vier Metern Länge ist quasi ein Ausschnitt aus der Fremde direkt ins Museumversetzt.

    Diesmal wird die Museums-Eintrittskarte so zum „Fahrschein“ zu exotischen Plätzen. (Barbara Hartmann)
    www.lvr.de [weiterlesen]


  • X Prutting/BFA/REX/Shutterstock - Copyright 2016 Rex Features


    Leser der bunten Boulevardblätter kennen die Met Gala, den großen Ball, den das Metropolitan Museum of Art jedes Jahr über die Bühne bringt, um Spenden einzusammeln. Die exklusive und einzige Fotoquelle für alle, die darüber berichten wollen ist in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Magazin Vogue die Bildagentur Shutterstock.

    Promis aller Sparten, von der Unterhaltungsbranche bis zur Politik werden auf dem roten Teppich ins Blitzlichtgewitter der Fotografen laufen. Während der Veranstaltung soll ein aktueller Bilder-Feed geliefert werden.

    Bilder aus der vorigen Met Gala gibt es hier zu sehen: https://www.shutterstock.com/blog/met-gala-photos-retrospective


    (Barbara Hartmann)

    [weiterlesen]
  • Wie sehen die kreativen Köpfe hinter demzumKauf stehenden visuellen Content der Bildagentur Colourbox aus? Jeden Monat will die Agentur mit ihrer neu gestarteten Künstler-Kampagne einen „Artist oft he Month“ küren und demPublikum seine besonderen Werke präsentieren.

    Die ersten tausend Nutzer dürfen sich ein Bild aussuchen, das sie als Geschenk erhalten.

    Als ersten „Künstler des Monats“ stellt Colourbox den dänischen Fotografen und Grafikdesigner Kaper Nymann ins Rampenlicht, der seit 2010 aktiver Stockfotograf ist.

    In seinen Natur- und Landschaftsbildern versucht er nicht weniger als die schwer in Worte zu fassende Magie der Objekte im Bild einzufangen. [weiterlesen]
  • Im Juni trifft sich die Bilderbranche in Berlin beim CEPIC Congress. Die dritten CEPIC Stock Photography Awards sind ab jetzt schon eröffnet. Bis zum 15. Mai können Fotografen aus allen Ländern der Welt ihre Fotografen in den fünf Wettbewerbskategorien einreichen:

    • Cities, buildings, Industry
    • Creative, abstracts and concepts
    • Lifestyle and released people images
    • Nature, science and landscape
    • The arts, culture and retro
    Der Hauptgewinner wird während des Kongresses in Berlin ausgerufen, darf sich in diesem Jahr „CEPIC Stock Photographer of the Year“ nennen und ein Preisgeld von 3.000 Euro einstreichen. Die Gewinnerbilder werden dme Publikum auf dem CEPIC Congress vorgeführt und auch auf der CEPIC Webseite zu sehen sein. Der zweite Sieger kann 1.500 Euro, der dritte 500 Euro gewinnen.

    Hier können die Bilder zum Wettbewerb eingereicht werden: http://www.cepic-photography-awards.com/image-entry/


    (Barbara Hartmann) [weiterlesen]