Artikel aus der Kategorie „Events“ 925

  • Das BVPA-Webinar vermittelt einen Überblick über die für professionelle Bildanbieter und -anwender relevante Rechtsprechung des vergangenen Jahres. Vorgestellt werden die wichtigsten Urteile des vergangenen Jahres.

    Quer durch die Instanzen LG, OLG, BGH und EuGH geht es unter anderem um folgende Themen:
    - Drohnenfotos und die Panoramafreiheit
    - Einbettungen urheberrechtlich geschützter Inhalte
    - Angemessene Nachlizenzierung nach Urheberrechtsverletzungen
    - Anwendbarkeit des KUG neben der DSGVO
    - Kennzeichnungspflicht von Influencer-Beiträgen.

    Referent ist Sebastian Deubelli, Fachanwalt und Inhaber der Kanzlei Deubelli. Er berät und vertritt Urheber und Rechteinhaber, dort insbesondere Fotografen und Bildagenturen.

    Das interaktive Webseminar findet am Freitag, den 19. Februar in der Zeit von 14:00 bis ca. 16:30 Uhr statt. Der Preis beträgt für BVPA-Mitglieder € 45,-- p.P. zzgl. MwSt., für Nicht-Mitglieder € 90,-- p.P. zzgl. MwSt. Anfragen und Anmeldungen: info@bvpa.org [weiterlesen]


  • Ja, es ist Chronistenpflicht, Veranstaltungen anzukündigen, obgleich man ahnt, dass man sie auch wieder absagen muss. Auch der Cepic-Congress macht als geplante Präsenz-Veranstaltung keine Ausnahme.

    2020 vertagt auf Mai 2021, nun erneut auf unbestimmte Zeit verschoben. Das Cepic-Commitee hofft allerdings, dass sich noch in 2021 ein neuer Termin finden lässt. Am Veranstaltungsort Palma de Mallorca hält man fest. [weiterlesen]



  • Der Lagois-Fotowettbewerb 2021 sucht herausragende fotografische Arbeiten zum Thema Nächstenliebe. Eingereicht werden können Bilder und Bildserien, die das Spektrum des Themas ausleuchten. Die Veranstalter präzisieren: "Die Nachbarn beispielsweise, die bei den kleinen Dingen des Alltags geholfen haben. Die Freunde, die uns zur Seite stehen und uns helfen. Oder der Versuch, bestehende Feindschaften zu überwinden und Frieden zu schließen. Ehrenamtliche Hilfe für schwache, einsame, kranke oder behinderte Menschen. Private Aktionen im Freundeskreis und in der Nachbarschaft. Initiativen im Netz. Engagement in Gemeinden, in der Jugendarbeit und in Vereinen. Diakonische und karitative Arbeit."

    Der Wettbewerb umfasst ein Preisgeld und ein Stipendium in Höhe von insgesamt 5.000,- Euro, einen Katalog und eine Wanderausstellung. Der Fotopreis hat zwei Kategorien und richtet sich an Profifotografen sowie Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren.

    Einsendeschluss für den… [weiterlesen]
  • Der BVPA schreibt: "Leider mussten wir den vorgemerkten PICTAday-Termin am 15. April 2021 im Hamburger Kaispeicher B stornieren. Die Planung einer derartigen Präsenzveranstaltung in Corona-Zeiten ist nicht möglich.

    Uns ist dennoch bewusst, wie wichtig es ist, sich endlich einmal persönlich wiederzusehen: Die Aussteller ihre Kunden, die Kunden ihre Bildlieferanten, aber auch der Austausch innerhalb der Branche wird von allen sehr vermisst.

    Der BVPA wird, sobald es realistisch planbar ist, einen nächsten Termin für einen PICTAday bekanntgeben. Wer weiß, vielleicht ja sogar noch in diesem Jahr." [weiterlesen]

  • 2001 initiierte die Gesellschaft für Naturfotografie GDT den Wettbewerb Europäischer Naturfotograf des Jahres. Seither hat er sich zu einem der renommiertesten Wettbewerbe Europas entwickelt. Die Bilder können in zehn verschiedenen Kategorien eingereicht werden: Vögel, Säugetiere, Andere Tiere, Pflanzen und Pilze, Landschaften, Unterwasserwelt, Mensch und Natur, Atelier Natur, Jugend-Kategorie und im Fritz Pölking Preis als eigenständiger Kategorie des Wettbewerbs.

    Die Ausschreibung ist offen für Fotografen mit Wohnsitz in Europa sowie für GDT-Mitglieder. Einsendeschluss ist der 1. März 2021, insgesamt sind Preise im Wert von über 32.000 Euro ausgelobt.

    Infos unter gdtfoto.de

    Bild: Hannes Klostermann | Seltsame Begegnung [weiterlesen]
  • Zum mittlerweile vierten Mal findet in der Zeit vom 01.02. bis 28.02.2021 eine Erhebung zur Entwicklung des Bildermarktes und zur Situation von Fotografen in Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe „image market – business trends“ und dem BVPA statt.

    Erstmals sind neben Bildagenturen aus Deutschland auch Bildagenturen aus Österreich und der Schweiz von der Erhebung angesprochen. Wie bereits 2020 werden in einer parallel stattfindenden Umfrage auch die beruflichen Bedingungen von Fotografen untersucht. Neben Fragen zum Unternehmen, zu angebotenen Bildmengen sowie Umsatzfeldern sind in diesem Jahr die Auswirkungen der Corona-Pandemie ein Schwerpunkt der Umfrage.

    Die Erhebung ist Teil der bisher größten Untersuchung des Bildermarktes der DACH- Region und liefert Interessierten so einen breiteren Einblick in den Bildermarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Die Erhebung erfolgt anonym. Durchgeführt wird die Untersuchung von der Arbeitsgruppe „image market – business trends“… [weiterlesen]

  • Der internationale Fotowettbewerb von Images Vevey ist neu ausgeschrieben. Er richtet an professionelle Fotografen - auch solche, die noch in der Ausbildung stehen. Der Grand Prix Images Vevey ist ein Förderpreis für fotografische Projekte: Der mit rund 40 000 CHF (ca. 37 000 EUR) dotierte Preis ermöglicht es einem Fotografen, über ein Jahr hinweg ein neues Fotografieprojekt zu realisieren, das dann beim nächsten Festival Images im Jahr 2022 präsentiert wird.

    Die Wahl des Themas und des Genres sind völlig frei. Der Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021. Infos unter contests.picter.com/grand-prix-images-vevey-2021#gallery

    Unser Bild stammt von der Gewinnerin des letzten Wettbewerbs 2019/2020, Kristine Potter - Hell For Certain. [weiterlesen]


  • Das "größte Fotofestival Europas", so die Veranstalter, kommt zum vierten Mal nach Baden bei Wien. Das von Lois Lammerhuber organisierte Open Air-Fest folgt dem Motto VIVA LATINA! und wird u.a. Fotografien aus Lateinamerika zeigen. Zu sehen sind die Bilder des Festivals aus La Gacilly - einer kleinen Stadt im Innenland der Bretagne - vom 18. Juni – 17. Oktober 2021 in Baden bei Wien.

    Infos: festival.lagacilly-baden.photo [weiterlesen]
  • Seit dem 1.Januar 2021 bewohnen die Bildbeschaffer ihre neuen Räume in der Vorwerkstraße 4, 20357 Hamburg, Tel: +49 (040) 411 881 771 , Fax: +49 (040) 411 881 789.

    "Altes wurde ausgemistet, Technik wurde verbessert und alle Arbeitsplätze sind nun so eingerichtet, dass jeder Bildbeschaffer ganz einfach zwischen Home-Office und Büro wechseln kann", so die beiden Geschäftsführer Alexander Karst und Michaela Koch. [weiterlesen]