Artikel aus der Kategorie „Events“ 613


  • Manuel Armenis, „Old Friends“, National Awards, Winner, 2018, Sony World Photography Awards


    Die Sieger der diesjährigen Sony World Photography Awards in den Kategorien „Open competition“ und „National Awards“ stehen fest und werden geehrt und ausgerufen. Unter den Auserwählten sind auch drei deutsche Gewinner. In der „Open Street Photography“-Kategorie gewann der Hamburger Fotograf Manuel Artemis mit dem Bild einer seinem Urteil nach sehr graziösen alten Hamburger Dame, die tiefgebeugten Rückens, auf den Rollator gestützt lächelnd und fröhlich mehrere Meter hinter einem sehr kleinen Hund stolziert.

    Ein Gewimmel von Schwimmern mit Badekappen wuselt durch das Gewinnerbild „Every Breath You Take“ des Fotografen Klaus Lenzen, der das beste Bild der Kategorie „Open Enhanced“ eingereicht hat. Einen rätselhaften Turm zeigt da Bild des Fotografen Andreas Pohl, der das beste Bild der „Open Architecture“-Kategorie vorlegte.

    Alle Bilder werden in der Sony World Photography Ausstellung in… [weiterlesen]


  • Ein Highlight des Fotobookfestival Kassel ist der "DUMMY AWARD" für das beste, noch nicht veröffentlichte Fotobuch. 50 Bücher werden für die Shortlist ausgewählt und in Kassel und auf internationalen Foto-Events ausgestellt. Eine internationale Jury wählt 3 Preisträger aus. Der Gewinner des 1. Preises wird produziert und herausgegeben von Kettler. Die Teilnahmegebühr pro Buch und Einsendung beträgt € 36. Die Anmeldung ist noch bis zum 3. April 2018 möglich.

    Interessant ist eine Neuerung des Festivals: Der Veranstalter wird zum ersten Mal allen DUMMY AWARD-Teilnehmern Reviews mit Jury-Mitgliedern anbieten. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, mit diesen über die Gründe ihrer Entscheidung für oder gegen das Buch zu sprechen. Dazu können sie bei Interesse 30-Minuten Reviews buchen.

    2018.fotobookfestival.org/about/ [weiterlesen]

  • Wild wirkt die Landschaft Brandenburgs in den Fotos von Ina Schoenenburg, dort, wo Deutschland und Polen aneinanderstoßen. Immer wieder taucht die Fotografin tief in diesen Landstrich ein und bringt von ihren Ausflügen bildgewaltige Szenen mit, die voller Brüche sind und gleichzeitig faszinieren und irritieren.

    Die aus Berlin stammende Fotografin, die oft hierher kommt, weil sie diese Landschaft liebt und weil ihre Eltern hier wohnen, beweist einen emphatischen Blick. So bleibt ihr auch die Härte, die die Idylle birgt, nicht verborgen. Man sieht Sturmschäden, abgesackte Erde, kleine Versehrtheiten der Landschaften, aber auch eine Einsamkeit und Melancholie, die sich in den Begegnungen mit den Porträtierten ablesen lässt. Brandenburg ist dünn besiedelt, in manchen Landstrichen leben nur 25 Einwohner auf einem Quadratkilometer. Der nächste Nachbar wohnt oft weit weg und es gibt genug Platz, um Eigenheiten zu kultivieren.

    Ina Schoenenburg, 1979 in Ost-Berlin geboren, hat von 2009 bis… [weiterlesen]

  • Der diesjährige Sven-Simon-Preis für das beste "Sportfoto des Jahres" geht an den Potsdamer Fotografen Eberhard Thonfeld (Camera 4). Sein Siegerfoto „Gegen den Strom“ zeigt den Cottbuser Schwimmer Christian Diener hochkonzentriert beim Training in einer Gegenstromanlage.

    Eberhard Thonfeld ist der erste Fotograf, der nach 2011 bereits zum zweiten Mal mit diesem Preis ausgezeichnet wird, der für ihn persönlich "etwas ganz Besonderes" ist. Vertrieben werden die Bilder Eberhard Thonfelds von imago.

    Der Sven-Simon-Preis wird jährlich von der Welt am Sonntag in Gedenken an den 1980 verstorbenen Sohn des Verlegers Axel Springer, Axel Springer jr., vergeben, der unter dem Pseudonym Sven Simon selbst erfolgreich als Fotograf und Journalist tätig war. [weiterlesen]
  • Vom 4. Mai bis zum 22. Juli 2018 wird in Essen im Museum Folkwang die Ausstellung „Karte und Gebiet“ mit Farbfotografien des italienischen Künstlers Luigi Ghirri zu sehen sein.

    Präsentiert werden dreihundert Bilder Ghirris aus den 1970er Jahren. Damals war der gelernte Vermessungstechniker auf den Straßen der Vororte Modenas unterwegs und auf der Suche nach Motiven und Themen.

    Er zeigt die von Menschen geschaffenen Räume seiner Heimat auf vornehmlich in Pastelltönen strahlenden Bildern. Viele Fotografien bilden Reproduktionen von Plakaten und Karten ab.

    Die Ausstellung soll aus Essen nach Madrid und Paris weiter ziehen. (Barbara Hartmann)
    museum-folkwang.de/nl/aktuelle…usblick/luigi-ghirri.html [weiterlesen]

  • Bildrechte, ihre Grundlagen und Stolpersteine sind ein aktueller Themenkomplex, mit dem Bildkäufer im Rahmen Ihrer täglichen kreativen Arbeit professionell umgehen müssen. Mautritius hat mit Alexander Karst, Geschäftsführer der Bildbeschaffer, einen Referenten gewonnen, der sich als Brancheninsider nicht nur bestens auskennt, sondern Inhalte praxisnah und anhand von Beispielen verständlich vermitteln kann.

    Das Seminar läuft am 15. Mai 2018 von 17 bis ca. 22 Uhr im Dialoghaus Hamburg, Alter Wandrahm 4 / Speicherstadt, 20457 Hamburg


    Infos [weiterlesen]

  • Für Konrad Helbig war Sizilien ein Sehnsuchtsort. Ausgehend von der Insel richtete er seinen Blick und sein Objektiv auf antike Architekturen, Skulpturen und Artefakte, auf mittelalterliche Kathedralen und barocke Prunkbauten im Mittelmeerraum ebenso wie auf die mediterranen Landschaften und die Menschen, die inmitten von Spuren vergangener Größe lebten und arbeiteten. Diese Aufnahmen sind der Kern seines fotografischen Schaffens.

    Die Kombination von formaler Dokumentation und subjektivem Blick macht seine Fotografien zu eigenständigen Werken, die in ihrer wiedererkennbaren Bildsprache weit über bloße Ab-Bildungen hinausreichen.

    Wie viele Fotografen der 50er und 60er Jahre arbeitete er mit zwei Kameras parallel in Schwarzweiß und in Farbe. Die Ausstellung fokussiert vor allem Helbigs Blick auf die Gegenwart, die er stets mit den Augen der Kunst betrachtete, und zeigt erstmals auch seine kaum bekannten Coloraufnahmen.

    Die Ausstellungsreihe ‚Aus den Archiven’ ist eine… [weiterlesen]


  • Kein PICTAday in München ohne das traditionelle Warm-up bei Interfoto: Bereits seit 2012 lädt die Münchner Agentur am Vorabend der Picta-Messe zum "get-together der Bildbranche". Am 18. April darf - so die Gastgeber - "in unserem wunderschönen Gartengeschoss an der Fürstenrieder Straße wieder nach Herzenslust genetzwerkt werden – kulinarische Köstlichkeiten, eiskalte Getränke und gute Gespräche inklusive.

    Ob Messebesucher oder Aussteller: Willkommen ist jeder, der mit dem Thema Bild etwas anfangen kann. Wir freuen uns auf Kunden, Kollegen und Freunde aus ganz Deutschland."

    Anmeldungen via info@interfoto.de oder facebook

    Ort: Interfoto, Fürstenrieder Straße 279 Gartengeschoss, 81377 München [weiterlesen]


  • Manfred Baumann ist nicht nur ein Star auf der österreichischen Fotografie Bühne, er bewegt sich auch erfolgreich auf dem internationalen Parkett. Das demonstriert seine Ausstellung in der Leica Galerie Salzburg. (15.03.2018 - 19.05.2018, Gaisbergstraße 12, 5020 Salzburg)

    In „My world of photography“ zeigt er eine Selektion von Celebrities (u.a. Brad Pitt und Angelina Jolie, Natalie Portman, Bruce Willis), Fine Nude Art und Street Photography. Ergänzt wird die Ausstellung durch Fotografien der neuen Serie „Mustangs“. [weiterlesen]


  • Die CEPIC schreibt ihren Stock Photography Awards zum vierten Mal aus. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis steht weltweit allen Fotografen offen. 2.000 Euro sind für den Hauptpreisträger, der dann auch den Titel “CEPIC Stock Photographer of the Year” führen darf.

    Die Ausschreibungskategorien sind:

    • Natural Environment
    • Travel the World
    • People
    • Wildlife
    • Concepts

    Einsendeschluß ist der 26. Mai 2018, weitere Informationen gibt es unter photocrowd.com/cepic [weiterlesen]