Artikel aus der Kategorie „Events“ 673

  • Die European Business Awards (EBA) gehen in die nächste Runde, die picturemaxx AG ist dabei: Die Münchner wurden im Wettbewerb mit dem Titel „National Champion“ ausgezeichnet.

    Bewertet wurden beispielsweise das Innovationspotenzial der Lösungen Backstage Broadcast und Backstage Finance sowie die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Die Jury wählte picturemaxx unter die besten 25, die damit nominiert sind, Deutschland im europäischen Wettbewerb zu vertreten. Die finalen Preisträger werden im Rahmen einer Gala im April 2014 verkündet.

    Ziel der EBA ist es, den Fortschritt und die Innovationen von erfolgreichen Unternehmen sichtbar zu machen, wobei auch unternehmerische Verantwortung und soziales Engagement einbezogen werden. Der Wettbewerb ist offen für Unternehmen aller Größen und Branchen. Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 15.000 Unternehmen aus ganz Europa beworben. [weiterlesen]
  • Im Rahmen des 5. Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg vom 12. bis 15. September werden zwei Workshops mit je einem renommierten Magnum-Fotografen angeboten. Magnum Photos, künstlerischer Partner des diesjährigen Festivals, hat die Fotografen Chris Steele-Perkins und Chien-Chi Chang eingeladen, erstmals in Heidelberg solche Workshops zu leiten. Interessierte Fotografen und Fotografie-Studierende können sich ab sofort für die viertägige Zusammenarbeit mit Chris Steele-Perkins oder Chien-Chi Chang bewerben.

    Die Workshops finden in kreativer Atmosphäre in der halle02 statt, einem Kultur-Off-Space in Heidelberg, nahe des Heidelberger Hauptbahnhofes (www.halle02.de).

    Den Abschluss bildet eine öffentliche Projektion der in den vier Tagen entstandenen Arbeiten, verbunden mit einem öffentlichen Gespräch mit den beiden Magnum-Fotografen Chris Steele-Perkins und Chien-Chi Chang.

    Bewerbungsfrist ist der 19. August 2013. Ausführliche Informationen zu den Workshops, den Fotografen… [weiterlesen]
  • Er ist der klassische Prototyp des Bildjournalisten, dessen Arbeit dem Ziel folgt, die Welt zu verändern und zu verbessern. Und er war erfolgreich in seinem Ziel! Das Werk des amerikanischen Fotografen und Soziologen Lewis Hine (1874–1940) sollte den Amerikanern die Ungerechtigkeit ihrer Arbeitswelt vor Augen führen. Vor allem die Mißstände der Kinderarbeit.

    So reiste Lewis Hine u.a. für das National Child Labor Committee (NCLC) quer durch die Vereinigten Staaten und fotografierte Kinder bei ihrer Arbeit in der Landwirtschaft, in den Minen, Fabriken, Nähateliers und auf den Strassen. Seine Bilder sind nicht nur mitverantwortlich für ein neues Bewusstsein und erste Reformen gegen die Kinderarbeit. Ebenso begründen sie einen der frühesten und wichtigsten Beiträge zum Genre der sozialdokumentarischen Fotografie.

    Später dann, 1930, erhielt Hine den Auftrag, den aufwendigen Bau des Empire State Building in New York fotografisch zu begleiten. Zusammen mit seinem Sohn Croydon machte er… [weiterlesen]