Artikel aus der Kategorie „Events“ 844

  • Neu




    Mal schnell eine gute Nachricht: Die Photobastei - Haus der Fotografie in Zürich konnte dem Aus entkommen. Chef Romano Zerbini schreibt: "Anfang dieses Jahres sah sich die Photobastei aus finanziellen Gründen gezwungen, die Schliessung auf Ende Juni zu kommunizieren. Die Ankündigung entfesselte eine grosse und unerwartete Dynamik, die zu neuen Ideen führte. Diese Dynamik und ein erfolgreiches Crowdfunding erlauben nun, die Photobastei mit einem neuen Konzept, neuen Köpfen und einer Kooperation mit der Stiftung JETZT KUNST weiterzuführen.

    Die Wiedereröffnung am Sihlquai findet am 3. September ab 18 Uhr statt." [weiterlesen]
  • Die Teilnahmebedingungen für gute aussichten - junge deutsche fotografie 2020/2021 sind verfügbar – vorläufiger Einsendeschluss ist der 12. Oktober 2020.

    Die Veranstalter schreiben: "Inzwischen sind wir im weltweiten Auslassen, Verschieben und Neusortieren ja ganz gut geübt. Daher die gute Nachricht zuerst: Der vorläufige Einsendeschluss für gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2020/2021 ist Montag, der 12. Oktober 2020 - somit ist genügend Zeit, um sich in Ruhe vorzubereiten, mit den Professor*innen alles zu besprechen und seine Abschlussarbeit einzureichen. Sollte es sich herausstellen, dass einzelne Hochschulen ihre Sommersemester Prüfungen noch später durchführen, werden wir dies individuell berücksichtigen."

    Hier das Wichtigste: guteaussichten.org/index.php?id=618 [weiterlesen]
  • Wie viele andere kulturelle Veranstaltungen musste auch das Lumix Festival coronabedingt sein Konzept ändern. So wurde innerhalb von weniger als drei Monaten eine rein digitale Alternative aus dem Boden gestampft: Was das Team um die Festivalleitung Lars Bauernschmitt und Karen Fromm unter dem Motto „10 Tage – 10 Themen“ auf der Website des Festivals lumix-festival.de/ und in den sozialen Medien präsentierte, kann als Erfolg gewertet werden. Dem Team aus Lehrenden und Studierenden des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover ist es gelungen, mit digitalen Ausstellungen, Live-Vorträgen, Portfoliosichtungen und den Präsentationen der unterstützenden Firmen sein Publikum zu erreichen. Die Zahlen sprechen für sich: Bis zum letzten Festivaltag am Sonntag, den 28. Juni besuchten 14.800 Nutzer die Website, rund 100.000 Seitenaufrufe wurden gezählt.

    Das Festival war damit nicht „leider nur digital“, sondern überzeugte mit einem Konzept, das sein… [weiterlesen]
  • Was tun Fotografen aktuell in der Coronakrise? Was bewegt sie in der aktuellen Lage? Dies Frage stellte der BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. seinen Fotografen.

    Nachdem die Blog Aktion des BFF großen Anklang gefunden hat - die Klickzahlen hatten sich fast verdoppelt - wurde kurzerhand der „Out of the Blue“-Award ins Leben gerufen. Eine externe Jury bewertete die 65 Beiträge.

    Stefan Hobmaier ist der Sieger, er gewinnt den „Out of the Blue“ Award.

    Die Beiträge sieht man hier: bff.de/blog/kategorie/out-of-the-blue/

    [weiterlesen]

  • Der Stuttgarter Fotograf Berthold Steinhilber hat dem Fotogloria Blog ein Interview gegeben. Er spricht über seine aktuelle Situation in der Corona-Krise, über seine Projekte und über seinen fotografischen Wunsch für die Zukunft. blog.fotogloria.de/facesofphot…teinhilber-aus-stuttgart/

    Vertreten wird der Fotograf von laif. Hier sieht man mehr von seinen Bildern: laif.de/steinhilber-berthold


    Bild aus der Reihe: "Ghost Towns of the American West" [weiterlesen]


  • Die Fotogalerie GAF in der hannoverschen Eisfabrik hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 2013 zu einer gut besuchten Galerie mit jährlich 11.000 Besuchern entwickelt.Ohne die Corona-Krise, so die gestiegene Besucherzahl während der ersten Monate dieses Jahres, wäre sie 2020 vermutlich auf 12.000 angestiegen. Die von einem ehrenamtlichen Verein organisierte Galerie nimmt von ihren Besuchern keinen Eintritt. Finanziert wird sie durch Fördermitgliedschaften, Spenden, Sponsoren und einer Förderung der Stadt Hannover.

    Wegen der Corona-Krise musste die Galerie über einen längeren Zeitraum schließen, Ausstellungen fielen aus. Dadurch hat die GAF Spendengelder eingebüßt, die sie dringend für ihr Überleben braucht.

    Deshalb will die GAF jetzt mit einer Charity-Aktion einen finanziellen Ausgleich schaffen. Dazu wurden Fotografen, die schon mal in der GAF ausgestellt haben und befreundete Fotografen gebeten, Bilder kostenfrei für eine Spendenaktion zur Verfügung zu stellen, die gegen eine… [weiterlesen]


  • Mit mehr als fünfhundert Millionen Posts auf Instagram ist #cute einer der beliebtesten Hashtags überhaupt. Ob Tierbabys, Einhörner oder Hasenohren – das Niedliche hat nicht nur die sozialen Medien erobert, sondern längst auch Produktdesign, Werbung, Robotik und die Kunst.

    Zwischen Realitätsflucht, Marketing-Kalkül und künstlerischer Strategie untersucht die Gruppenausstellung " #cute. Inseln der Glückseligkeit?" im NRW-Forum Düsseldorf vom 9. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021 »Cuteness« in ihrer Mehrdeutigkeit als eine Schlüsselästhetik unserer Zeit.

    NRW-Forum Düsseldorf: nrw-forum.de/


    Bild: Jonathan Monaghan. Disco Beast, 2016 Videoloop (Sound by Furniteur), 18 Minuten Auflage von 3, 1 AP Courtesy of bitforms gallery, New York. [weiterlesen]

  • Zuerst hatte die CEPIC ihren internationalen Kongress ja nur in den Herbst, in den September, verschoben. Nun aber hat man sich entschlossen, den Kongress in diesem Jahr ganz zu canceln und auf 2021 zu verschieben: Der neue CEPIC-Kongress findet vom 19. bis 21. Mai 2021 statt "und zwar in derselben Stadt, Palma de Mallorca, und am selben Ort, dem Hotel Gran Melià Victoria".

    Anmeldungen für 2020 werden automatisch auf 2021 übertragen.

    Der Verband schreibt: "Wir hoffen, dass diese Nachricht eine Erleichterung für alle unsere Delegierten, Sponsoren und Partner ist, insbesondere für diejenigen, die sich in den letzten Wochen an uns gewandt haben, weil sie besorgt über die Durchführbarkeit eines CEPIC-Kongresses im September 2020 und die Auswirkungen von Auslandsreisen in diesem Jahr waren." [weiterlesen]
  • Zur Erweiterung unserer Meldung zur Entscheidungssituation des geplanten Bundesinstitutes für Fotografie sei auf einen umfassenden Artikel von Thomas Gerwers verwiesen. Der Chefredakteur der Zeitschrift ProfiFoto unternimmt den Versuch, detailliert den aktuellen Stand der Debatte zusammen zu fassen.

    Hier sein Artikel, man muss aber ein wenig Lesezeit mitbringen. [weiterlesen]
  • Die in Greifswald beheimatete Galerie STP stellt ein Video der Fotografenlegende Thomas Hoepker online.

    "Wir sind sehr froh und auch ein wenig stolz darauf, dass er extra für uns ein Video gedreht hat, und einen exklusiven Einblick in sein Atelier, Archiv und privates Umfeld in New York gewährt. Begleitzen Sie Ihn auf einem Streifzug durch sein jahrzehntelanges künstlerisches Schaffen":

    [weiterlesen]