Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 962

  • Neu


    Das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte - beheimatet in Schloss Arenenberg am Bodensee im Schweizer Kanton Thurgau - bietet eine umfangreiche Sammlung an Gemälden, Grafiken, Fotografien und Kunsthandwerk aus dem Besitz der Familie Bonaparte. Die Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zeigt eine Auswahl der Kunstschätze. bpk-bildagentur.de/museensammlungen?show=4479

    Aber natürlich will man auch wissen, wie ausgerechnet das Schloss Arenenberg zu einem Napoleonmuseum kommt? 1816 - erinnern wir uns: das Regime N. Bonapartes war durch die verlorene Schlacht von Waterloo beendet - wählte es Hortense de Beauharnais, die Stieftochter Napoleons I., als Exilsitz. Sie baute die Anlage aus und richtete die prächtigen Salons ein.

    Für historisch Interessierte: Hortenses Sohn Louis - er verbrachte im Schloss einen Teil seiner Kindheit - wurde später als Napoleon III der letzten Kaiser von Frankreich. [weiterlesen]


  • TT News Agency (schwedisch: TT Nyhetsbyrån oder einfach nur TT) ist eine private schwedische Nachrichtenagentur mit einer Geschichte, die bis in die 1920er Jahre zurückreicht. Im Besitz mehrerer großer Zeitungen sowie kleinerer Medienunternehmen verfügt sie über ein mannigfaltiges Bildarchiv eines weit verzweigten Netzwerkes aus Fotografen, das nicht nur nationale Themen umfasst. Die TT News Agency gilt als eine der profitabelsten Nachrichtenagenturen Europas.

    imago images hat begonnen, das Bildmaterial der Schweden aus den Bereichen Sport, aktuelles Zeitgeschehen, Kultur, Entertainment, Politik und Wirtschaft zu übernehmen. Besonders spannend sind unter anderem die sehr nahbar fotografierten Portraits prominenter Persönlichkeiten. imago-images.de [weiterlesen]


  • Shutterstock Presents - Daniel Nevares


    In den Videos der Serie „Shutterstock Presents“ stellt Shutterstock ausgewählte Fotografen, Illustratoren und Videografen der Agentur vor . Die kurzen Filme zeigen Künstler aus den verschiedensten Bereichn, mit ganz unterschiedlichen Karrieren und Lebenswegen.
    Den Anfang machen der Surfer und Fotograf Marcus Paladino, die Food-Fotografin Joanie Simon und der Naturfotograf Daniel Nevares. (Barbara Hartmann)
    www.Shutterstock.com/discover/artist-series [weiterlesen]


  • Adobe Stock #VisualTrendsRemix – Martin Grohs

    Nicht zuletzt die Fridays for Future Bewegung zeigt: Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Trend für verschrobene Ökos, sie ist im Mainstream angekommen. Gut so, denn die Zeit drängt. Auch Unternehmen und Marken sind aufgerufen sich nachhaltige Ziele zu stecken – und diese umzusetzen. Der Visual Trend „Brand Stand“ von Adobe Stock trägt dem Rechnung und visualisiert die Thematik im aktuellen #VisualTrendsRemix . Dazu hat sich der kreative Marktplatz für Stockmedien mit dem erfahrenen Illustrator Martin Grohs zusammengetan, der sich von der Visual Trends Brand Stand Galerie inspirieren ließ, um letztlich ein sehr passendes und nachdenkliches Artwork zu schaffen. Grohs verlieh der Fotografie einer jungen Frau mit Hilfe seiner Illustration eine ganz individuelle Botschaft: „Wir dürfen nicht länger die Augen vor den immer dringlicher werdenden Gefahren verschließen. Selbst die kleinsten Handlungen und Gewohnheiten können etwas… [weiterlesen]

  • Nach fast 30 Jahren übergibt Werner Mahler die Geschäftsführung der Fotografenagentur Ostkreuz an Anne Schönharting und Jörg Brüggemann.

    Seit der Gründung von Ostkreuz hat Werner Mahler als Geschäftsführer die Agentur maßgeblich geprägt. In Zukunft wird er sich auf die gemeinsame fotografische Arbeit mit seiner Frau Ute Mahler konzentrieren.

    Mit Anne Schönharting und Jörg Brüggemann übernehmen nun zwei langjährige Ostkreuz-Mitglieder die Geschäftsführung. Beide werden auch weiterhin als Auftrags- und freie Fotografen tätig sein.

    Nicht berührt ist die Leitung der Agentur Ostkreuz, die auch künftig in den Händen von Christian Pankratz liegt.

    Bild: Ute Mahler [weiterlesen]


  • Die Kieler Fotografin Petra Nowack, die unter dem Credit penofoto arbeitet, hat sich in den 70er Jahren beim Berliner Lette Verein zur Fotografin ausbilden lassen. Es folgten einige "berufsfremde" Jahre in der Werbefilmbranche als Aufnahmeleiterin und später dann in leitender Funktion in der Produktion des NDR.

    Als kreativen Ausgleich konnte sich Petra Nowack die Fotografie immer erhalten. Urlaubsreisen waren meist Arbeitsreisen. Thematisch sind neben den zahlreichen Reisemotiven auch Fotos aus Kiel und der Region Schleswig-Holstein im Bildbestand zu finden, der mehr als 60.000 Aufnahmen umfasst.

    Seit 2010 besitzt sie ein eigenes Fotostudio. Neben klassischen Portraits und Gruppenaufnahmen werden im Studio auch Stockfoto-Motive realisiert.

    Mittlerweile widmet sich Petra Nowack vollständig der Fotografie. Ihr Mann Günter unterstützt sie hierbei als Administrator, Photoshopper, technischer Supporter und Second Shooter.

    Imago images hat begonnen, das Bildmaterial von Petra Nowack… [weiterlesen]

  • Neben weltberühmten Gärten, Parks und Schlössern gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe Dessau-Wörlitz eine umfangreiche Gemäldesammlung mit Werken von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert. Die Vielfalt reicht von Familienporträts des anhaltischen Fürstenhauses bis zu Meisterwerken niederländischer und italienischer Maler wie Peter Paul Rubens oder Francesco Zuccarelli.

    Die Highlights der Sammlung hat bpk in einem Portfolio zusammengestellt. [weiterlesen]




  • API ist die Abkürzung für Application Programming Interface, auf Deutsch ist ein API eine Programmschnittstelle. Über ein API können Entwickler auf die Funktionen einer Anwendung zugreifen. Mit den neuen Self-Service API-Abonnements können Shutterstock-Kunden die Bildsammlung von Shutterstock in eigene Anwendungen und Apps integrieren und den In-App-Bildverkauf ermöglichen und an der Bildlizenzierung anteilig mitverdienen. Google, Facebook und IBM nutzen den Shutterstock API bereits.

    shutterstock.com/blog/shutterstock-api-self-serve [weiterlesen]


  • Mit Michael Hughes stößt ein weiterer Pressefotograf zum Portfolio der Berliner Agentur imago.

    Der gleichfalls in Berlin lebende Fotograf gefällt durch seine oft erfrischend humorvolle, visuelle Handschrift. Michael Hughes ist 1952 in Kingston bei London geboren, ab 1971 studierte er Geschichte an der London University. Schnell entdeckt er jedoch seine Leidenschaft für die Fotografie. Wie viele andere britische Künstler und Musiker, die von den künstlerischen Möglichkeiten und der liberalen Lebensauffassung der Mauerstadt fasziniert sind, zieht Hughes Anfang der 1980er Jahre nach West-Berlin.

    Er arbeitet als Fotojournalist für Zeitungen und Magazine und fotografiert das Leben der Hausbesetzer, Demonstranten und der alternativen Szene in Berlin-Kreuzberg. Neben seinen künstlerischen Fotoarbeiten, die er bereits in zahlreichen Ausstellungen präsentiert hat, widmet er sich heute fotografisch bevorzugt den Bereichen Fotojournalismus, Reportage und Portrait.

    Bekannt wurde Hughes,… [weiterlesen]