Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 1.402

  • Seminare für Bilderleute finden ja zumeist nur in den Medienhochburgen Hamburg, Berlin oder München statt. Umso wichtiger, dass die Bildagentur Pitopia eine Vortrags- und Workshop-Reihe startet, die mal in der "Provinz" stattfindet, eben in der Heimatstadt der Agentur, im badischen Karlsruhe.

    Der Start der Reihe "Bildsuche und Bildrechte", die in Zusammenarbeit mit dem Trainings-Center für Marketingkommunikation "wyycademy" veranstaltet wird, findet am 9. April 2014 statt. Das erste Thema lautet: "Bildarchive als Alternative zum eigenen Foto". Der Schwerpunkt liegt auf folgenden Fragen: Wie sieht der Bildermarkt heute aus, welche Möglichkeiten gibt es Bildmaterial zu lizenzieren. Es werden Vor- und Nachteile von lizenzfreien und lizenzpflichtigen Bildern erläutert. Ein weiterer Aspekt wird auf Illustrationen als Alternative zu Fotografie liegen.

    Spätere Veranstaltungen werden sich dann mit den Themen "Mein Bild, mein Recht" oder "Schnell zum passenden Bild" beschäftigen.

    Referieren… [weiterlesen]
  • Es ist wohl so: Die entscheidende Erfindung des beginnenden 20. Jahrhunderts ist das Auto. Aber die Begeisterung der Menschen damals orientierte sich weniger an den "Kriechern auf der Erde", den pferdelosen Kutschen, sondern an der Fliegerei!

    Die dritte Dimension, alles was in die Luft gehen konnte, das galt als wirklich modern und innovativ. Und die Menschen, die fliegen konnten, waren begeistert gefeierte Helden.

    Ein herrliches Portfolio mit historischen Fotos der Ära der frühen Luftfahrtgeschichte - vom friedlich dahingleitenden Zeppelin bis zum bombenwerfenden Dopeldecker - findet sich bei Arkivi, das in rund 1.000 Motiven die verschiedenen Facetten des Themas widerspiegelt.

    Bildcombo_Zeppelin

      [weiterlesen]
  • Rolf Zöllner wurde 1953 in Chemnitz geboren und arbeitete nach einer Ausbildung zum Elektronikfacharbeiter zunächst als Elektromonteur auf Großbaustellen in der DDR. Mit dem Medium Fotografie beschäftigte er sich ernsthaft ab 1984 mit dem Eintritt in den Berliner Fotozirkel "Kreiskulturhaus Prater" im Prenzlauer Berg unter der Leitung des Fotografen Roland Hensel und später Jürgen Nagel. Von 1988 bis zur Wendezeit war er als freier Filmfotograf für das Fernsehen der DDR tätig.

    Nach dem Fall der Mauer knüpfte Zöllner erste Kontakte zur TAZ, arbeitete dann als freier Bildjournalist für verschiedene Medien, wie "die Kirche", Wochenpost, Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, Der Spiegel, DIE ZEIT; später auch für epd, Greenpeace, BUND und Zeitzeichen.

    Als Fotograf, der dem Zeitgeist auf der Spur ist, wirkte Rolf Zöllner an mehreren Büchern mit, z.B. an "Keine Gewalt", "Olle DDR", "Szene Scheunenviertel", "Leben im Prenzlauer Berg", "Die Spandauer Vorstadt", "Der Spleen von Berlin".… [weiterlesen]
  • Stockfood ist ja eine der Agenturen, die den internationalen Markt und die dort aufkeimenden Trends der Foodfotografie ja sehr wachsam beobachten. Nun hat die in München beheimatete Agentur einen interessanten neuen Trend ausgemacht. Perfectly Imperfect. Wie kann man diese neue Strömung beschreiben? In einem Wort vielleicht: 'Food so zu inszenieren als ob es nicht inszeniert wäre!'

    "Kein Wunder", so die Agentur, "dass der neue Trend ursprünglich von der jungen Food-Bloggerszene angestoßen wurde." Die Bilder sollen zufällig wirken, wie spontan aufgenommen, ohne das in der Foodfotografie ja gängige Inszenieren. Leicht, authentisch, unbefangen, spontan soll die Wirkung auf den Betrachter sein. Na, gerade dahinter steckt oftmals harte Arbeit!

    Das fängt natürlich schon bei den Accessiores an. Statt elitärer Küchenrequisiten wecken die Teller, Bestecke und Tassen eher Assoziationen an den vertrauten Familienalltag. Kulinarische Raffinessen werden nicht auf teuren Tellern drapiert,… [weiterlesen]
  • Die Newsletter der Agentur Okapia sind gerne außergewöhnlich, oft hintersinnig und humorvoll. Aber hier könnte uns Rauchern das Lachen im Halse stecken bleiben. Denn die Nichtraucher von Okapia stellten unter dem schönen Motto "sexy sein mit Raucherbein" ein Portfolio zusammen, das medizinische Schockbilder - so wie wir sie nach dem Willen der EU ja künftig auf Zigarettenpackungen sehen werden - mit den Bildern der Tabak-Werbung kontrastiert. "Paul Newman meets Lungenkarzinom", so Christian Grzimek. Und er empfielt den Link: www.rauchfrei-info.de

    Man kann das Portfolio alternativ natürlich auch dazu benutzen, sich im Vorfeld schon mal visuell abzuhärten, bevor die EU-Verordnung in Deutschland umgesetzt wird.

    Unbenannt-1 [weiterlesen]
  • Das ist eine kleine Revolution! Oder gar eine Große? Getty Images verschenkt künftig seine Bilder! Absichtlich, bewusst und freiwillig. (Zur Erinnerung: Wir haben den 6. März, nicht den 1. April...)

    Ab sofort können Motive der Bildagentur - rund 35 Millionen Bilder! - in Low-Resolution, aber ohne Wasserzeichen, kostenlos genutzt werden. Eingesetzt werden dürfen die Bilder - technisch ermöglicht durch eine "Einbettfunktion" - auf Webseiten, Blogs und sozialen Netzwerken. Allerdings ist, so Getty, nur die "nicht-kommerzielle Nutzung " abgedeckt, wohl aber die redaktionelle Verwendung. Im Gratis-Angebot steht nicht nur Stock-Material, sondern auch Bilder aus den Bereichen Nachrichten, Sport, Musik, Mode oder Entertainment.

    Eine interessante Entwicklung, es scheint da aber einen Hintergrund zu geben. In Russland werden aktuell "embedded streaming Modelle" entwickelt, die auf einem ähnlichen Grundprinzip basieren. So wie wir es landläufig von YouTube her kennen, wo ja auch der… [weiterlesen]
  • "Wir konnten den renommierten People-Fotografen Axel Leschinski zur Zusammenarbeit gewinnen", sagt Frank Wörsdörfer, Archivleiter der Bildagentur Huber. Der in Nottuln (bei Münster) lebende Fotograf widmet sich den klassischen Themen Freizeit, Wellness, Beauty. Absolut covertauglich.

    Die Bilder können auf der Agenturwebsite www.huber-images.de, aber auch via Picturemaxx und Fotofinder recherchiert werden.

     

    huber innen 2-1 [weiterlesen]
  • Das ging aber schnell! Bereits fünf Tage nach dem Erlöschen des Olympischen Feuers in Sotschi erscheint am kommenden Freitag, 28. Februar das Buch „Sotschi 2014 - Unser Olympiabuch“ vom Verlag Das Neue Berlin (ISBN 978-3-360-02181-6). Mit rund 350 Sportfotos der Bildagentur picture alliance,können so Olympia-Fans die Wettkämpfe, Höchstleistungen, Medaillengewinne oder Niederlagen der ersten Winterspiele auf russischen Boden noch einmal auf emotionale Weise Revue passieren lassen.

    Olympiabuch Sotschi 2014 - Cover

      [weiterlesen]
  • Eineinhalb Jahre lang war der Fotograf Michael Boyny - er wird von der Münchner Agentur LOOK präsentiert - und seine Ehefrau Sabine unterwegs durch Afrika. Entstanden ist ein beeindruckender Bildband über Afrika, mit Impressionen ihrer Stationen: Landschaftsaufnahmen, Tierstudien, Straßenszenen und Portraits: »Afrika – Begegnungen zwischen Kairo und Kapstadt«. Für diese Arbeit wurde Michael Boyny mit dem ITB BuchAward in der Kategorie Reise-Bildband ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet auf der weltgrößten Tourismus-Messe ITB in Berlin Anfang März statt.

    Einen Auszug der Motive des Bildbandes findet man bei hier bei LOOK.

    Boyny Afrika [weiterlesen]