Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 1.433



  • Die bpk-Bildagentur gibt uns Einblicke in eine Welt, die uns heute bereits Lichtjahre in der Vergangenheit entfernt erscheint: das deutsche Wirtschaftswunder. Die Berliner Agentur hat den Nachlass des Fotografen Kurt Röhrig (1912-2007) mit rund 250.000 Aufnahmen erworben.

    Röhrig, von Haus aus gelernter Frisör, machte seine fotografische Ausbildung in der berühmten Frankfurter Bildagentur „Dr. Paul Wolff & Tritschler“, die er nach dem Ausscheiden von Paul Wolff - gemeinsam mit dem Kriegsheimkehrer Alfred Tritschler - als Teilinhaber leitete. 1953 gründete er seine eigene Fotoagentur „roebild“. Er fotografierte für deutsche und internationale Medien und arbeitete auch als Werbefotograf. Seine Aufnahmen der wachsenden Finanz- und Wirtschaftsmetropole Frankfurt am Main aus den 1950er und 1960er Jahren gehören zu den wichtigsten Bildquellen der Stadtgeschichte. Sie dokumentieren den architektonischen Wandel der Stadt und begründen Röhrigs Bedeutung als „Fotograf von… [weiterlesen]

  • Die Reportage der Katholischen Nachrichtenagentur Bild (KNA) nimmt uns mit nach Jerusalem, zum Purimfest. Dieses Fest - auch Fest der Lose genannt - feiert mit karnevalesken Zügen die Rettung der Juden in Persien vor etwa 2400 Jahren. Es ist ein ausgelassen-fröhliches Fest, an dem sich die Menschen verkleiden, Geschenke verteilen und auch - religiös motiviert! - gerne mal einen heben. Das Gebot hierzu lautet: »Eine Person ist verpflichtet, sich zu Purim derart mit Wein zu berauschen, dass sie nicht mehr zwischen ›Verflucht sei Haman‹ und ›Gesegnet sei Mordechai‹ unterscheiden kann.« Wen es interessiert, wer Haman und Mordechai waren, der kann die Geschichte im alttestamentarischen Buch Ester nachlesen.

    Die Bilder: kna-bild.de/marsKna/de/instanc…_content=Mailing_15122194 [weiterlesen]

  • Die Motive der Agentur revent media aus Hölstein in der Schweiz können nun via picturemxx recherchiert und lizenziert werden. Das Portfolio umfasst Fußball, Leichtathletik, Eishockey, Radsport etc. Natürlich darf da die schweizerischste Sportart von allen nicht fehlen: das Schwingen. Angeblich wird diese kraftvolle Variante des Freistilringens auch "Hosenlupf" genannt. Das Mekka dieses Schweizer Nationalsportes ist Pratteln im Baseler Land, wo beim jährlichen "Schwing und Älplerfest" wahre Volkshelden erschaffen werden!

    [weiterlesen]

  • Die Kölner Agentur laif stellt Helena Lea Manhartsberger als neue Fotografin vor. Manhartsberger wurde 1987 in Innsbruck geboren und ist eine international tätige Fotografin und Multimediajournalistin mit Sitz in Wien.

    Vor ihrem Fotojournalismus und Dokumentarfotografie Studium in Hannover und Aarhus, absolvierte sie das Studium Internationalen Entwicklung an der Uni Wien und studierte Fotografie in Yogyakarta.

    "Sie setzt sich kritisch mit stereotypen sowie rassistischen Darstellungsformen in visuellen Medien auseinander und konzentriert sich auf kollaborative Methoden in der Fotografie. Seit 2011 ist sie beim Verein ipsum tätig, wo sie in den Bereichen Methodenentwicklung, Projektmanagement und Workshopleitung zu Themen wie Media Literacy und Visuellen Medien arbeitet", so die Agentur.

    Gegenwärtig fotografiert Helena Lea Manhartsberger in der Ukraine. [weiterlesen]
  • Wer diesen Gedenktag ins Leben gerufen hat, ist unbekannt. Sicher ist nur, dass der Tag des Koffeins jeweils auf den 8. Februar fällt, den Geburtstag des Friedlieb Ferdinand Runge (1794 – 1867). Denn deutsche Chemiker gilt - neben einigen weiteren Forschern, die auch an dem Thema dran waren - als der Entdecker des Koffeins in den Kaffee-Bohnen. Im englischen Sprachraum wird der Tag als Caffeine Day begangen. Ullstein bild hat zu diesem Anlass sogar ein historisches Portfolio erstellt: ullsteinbild.de/offer/00081211

    Nur am Rande: Einen Internationalen Tee-Tag gibt es natürlich auch, der fällt auf den 15 Dezember...

    [weiterlesen]

  • Im Februar 2014 wurde in Marseille, Südfrankreich, eine der letzten echten Spezialagenturen aus der Taufe gehoben: HOsiHO widmete sich von Anfang an ausschließlich dem Thema Luftfotografie und -videografie. Ursprünglich nur an innerfranzösischen Motiven interessiert ist das Portfolio mittlerweile weltweit ausgerichtet. Das Material der von Sami Sarkis geleiteten Agentur repräsentiert eine Gruppe von mehr als 280 Luftbildfilmern aus aller Welt. Die Aufnahmen und Bilder zeigen die bemerkenswertesten Orte der Erde und werden hauptsächlich von Drohnen oder Hubschraubern aus gefilmt. Immer legal, wie man betont. Eine Besonderheit: [weiterlesen]

  • Da wo ich herkomme, der südlichen Pfalz, am Rhein, aber in Sichtweite zum Schwarzwald, da kann man sich nicht entscheiden: Will man nun den frohsinnig-versoffenen Karneval des Rheinlandes mit seinen Prinzen, Uniformen und Funkemariechen feiern - oder neigt man doch zur düsteren alemannischen Fastnet, mit ihren teuflischen Schreckensgestalten und ihren oftmals sadistischen Faschingsgebräuchen? Nun, eine wirklich ernste Sache ist natürlich beides!

    Aber das sind die erbitterten Kämpfe der Sambaschulen beim Karneval in Rio de Janeiro ja auch. Und der rokoko-protzige Karneval in Venedig erst Recht.

    Wo überhaupt gibt es denn unbeschwert fröhliche Fastnacht? Ach, blättern Sie selber das Portfolio von Huber images durch - und wählen Sie ihren Favoriten. [weiterlesen]


  • Jeannette Petri ist nun als Fotografin bei laif. Nach einem Studium Freie Kunst mit Schwerpunkt Fotografie & Film an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach lebt Jeannette Petri heute in Freiburg und fotografiert Menschen und Reportagen für Magazine und Unternehmen deutschlandweit und in der Schweiz. In ihren freien Arbeiten beschäftigt sie sich mit intersektionalem Queerfeminismus.

    Ihr Portfolio bei laif: archive.laif.de/?97367432110458367909


    Bild: Finna, Rapperin, Saengerin, Produzentin aus Hamburg, fotografiert in Freiburg am 30.4.2023 [weiterlesen]

  • Die Zeit der Jahresrückblicke ist ja nun vorbei, man schaut nach vorne. So auch ullstein bild, das im Jahr 2024 einen Schwerpunkt seiner Vorausschau-Portfolios auf das 75-jährige Grundungsjubiläum der Bundesrepublik Deutschland legt. Startschuss war am 23. Mai 1949 als das neue Grundgesetz unterzeichnet wurde. In Bonn. Wenn man die Urkunde liest, fällt auf: Zwölf Stimmen waren gegen das Grundgesetz in der verabschiedeten Form. Die Gegenstimmen kamen von Abgeordneten der KPD, der Deutschen Partei, der Zentrumspartei - und der CSU.

    Zwar damals noch ohne die BRD gegründet, feiert auch die Nato ihren 75. Geburtstag. Im April 1949 entstand die North Atlantic Treaty Organization (NATO) als Kontrapunkt zum sowjetisch dominierten Warschauer Pakt. Gründungsländer waren Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal und die natürlich die USA.

    Aber neben der großen Geschichte gibt es natürlich eine ganze Reihe von… [weiterlesen]

  • Bridgeman Images vertritt nun exklusiv den Nachlass der britischen Fotografin Corinne Day für Urheberrechtslizenzen und -freigaben.

    Corinne Day (1962-2010) war ein früheres Model, das später die Seiten wechselte und seit den frühen 1990er Jahren als Fotografin arbeitete. Neben ihrem Schwerpunkt Modefotografie beschäftigte sie sich mit Jugend- und Subkultur. Bekannt wurde Day vor allem durch ihre - damals umstrittenen - Aufnahmen von Kate Moss.

    Hier sieht man die Motive: bridgemanimages.com/de/lightbox/29021213/HYVGG2d7/view [weiterlesen]