Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 1.216

  • "smarterpix.com" ist, so die Münchner Agentur PantherMedia, "eine Bildplattform mit Hunderttausenden von kostenlosen und rechtssicheren Bildern." Damit sei die Plattform die erste ihrer Art, bei der alle Bilder über Eigentums- oder Modellfreigaben verfügen, sofern diese juristisch notwendig sind. Mit einer kostenlosen Registrierung erhalten Nutzer Rechtssicherheit, einschließlich des Zugriffs auf Lizenznachweise. Im Angebot stehen Hunderttausende von Motiven, die für private, kommerzielle oder redaktionelle Projekte eingesetzt werden können.

    Dazu PantherMedia-Gründer Robert Walters: „Jetzt ist es für uns an der Zeit neue Wege in der Lizenzierung zu beschreiten. Kostenlose Bilder werden ein fester Bestandteil des Marktes werden. Unsere Mission ist es, privaten und auch kommerziellen Kundinnen und Kunden für Projekte mit geringeren Lizenzanforderungen eine kostengünstige Alternative zu bieten, ohne unseren Kundinnen und Kunden den Gefahren von Abmahnungen durch Models oder… [weiterlesen]

  • Shutterstock gab eine exklusive redaktionelle Partnerschaft mit dem US-Medienunternehmen Meredith Corporation bekannt. Im Zuge dessen wird das Fotoarchiv des LIFE Magazins künftig ausschließlich über Shutterstocks Archiv-Sammlung The Vault abrufbar sein. Das Bildarchiv gilt als eine der bedeutendsten Bildersammlungen Amerikas und umfasst über 800.000 der bekanntesten Fotos, Magazin-Cover und historischen Momente des 20. Jahrhunderts.

    Die Archiv-Sammlung The Vault umfasst insgesamt über 60 Millionen Fotos und Videos und gehört damit zu den größten Foto- und Video-Archiven der Welt. Durch die Kooperation ber beiden Unternehmen haben Kunden weltweit auf neue, teilweise noch unveröffentlichte Bilder unbeschränkten Zugang.

    Neben Fotografien von Neil Armstrongs Mondspaziergang oder dem Marsch nach Washington von Martin Luther King bietet das Archiv viele LIFE Magazin-Cover mit Prinzessin Diana, Winston Churchill oder Marilyn Monroe. Die geschichtsträchtigen Momente wurden von… [weiterlesen]

  • Langsam summiert sich eine ganze Reihe von neuen Reise-Produktionen bei laif zusammen! Jeweils einzelne Fotografen erkunden eine Region in Deutschland: der Harz, die Insel Rügen, das Karwendelgebirge, die Rhön, Franken, das Berchtegadener Land... Jeweils mit einem Schwerpunkt auf Idylle.

    Wer mein Favorit ist? Na, da kann ich leider nicht neutral sein: Gaby Fassbenders Streifzug durch die südliche Pfalz. Ist nun mal meine Gegend. In der ich mich hauptsächlich rum treibe. Deshalb kann ich da bestätigen: Die Atmosphäre ist toll getroffen. So wollen die Pfälzer ihre Pfalz sehen. Inklusive des köstlichen Saumagens… [weiterlesen]


  • Die Kunsthalle Emden, mit ihrer Sammlung zur Kunst des 20. Jahrhunderts, ist nun bei bpk zu finden. Der Schwerpunkt der von Henri Nannen gestifteten Kunstsammlung liegt auf der Klassischen Moderne mit bekannten Meisterwerken des deutschen Expressionismus. Weitere wichtige Sammlungsgebiete sind die Malerei des Informel und der Künstlergruppe COBRA sowie des Neo-Expressionismus und der „Neuen Wilden".

    Ein Überblick: bpk-bildagentur.de/shop?EVENT=…WSERIES=1.192995517136316

    Bild: Gabriele Münter [weiterlesen]



  • Gerade schaue ich erschreckt neben meinen Schreibtisch! Dort schläft entspannt unser Redaktionshund. Ein Straßenkötermix vom Balkan: viel Schäferhund drin, wenig Verstand. Und dann lese ich einige Zeilen von laif: "Thomas Kieroks neues Fotoprojekt zeigt Beziehungspaare auf Augenhöhe: der Hund und sein Mensch in Doppelporträts. Dass sich die beiden im Laufe ihrer Beziehung immer mehr ähneln, ist eine Binse. Aber wer nähert sich hier eigentlich wem an?"

    Und beschließe: So genau will ich es eigentlich gar nicht wissen. Anyway, die Arbeit gibts hier bei laif. laif.de/?97367432110458367909&…SERIES&SHOWSERIES=1.97200 [weiterlesen]

  • "Endlich wieder Pläne fassen und sich auf den Sommer freuen!", ruft Stephan Werder von der Schweizer Agentur Dukas. Und er fügt dem Portfolio der Züricher eine Kollektion von 40.000 Bildern der britischen Agentur Robert Harding hinzu.

    Zu Robert Harding World Imagery muss man nicht allzuviel sagen. Um einen Kern von Reisefotografie – inklusive Destinations, Cultures, Earthscape, World Heritage - gruppierten sich im Lauf der Zeit weitere Themen, so dass die 1972 gegründete Agentur - auch als Folge kluger Zukäufe - als eine der wenigen mittelständischen Universalagenturen auf den britischen Inseln gelten kann.

    Zu Bob Harding selbst kann man sagen, dass er eher ein Bildagenturmann des alten Schlags ist. Er kam nicht von der kaufmännischen oder der Technikseite her ins Agenturbusiness, sondern von der Fotografie her: Robert Harding studierte Ende der 60-er Jahre Fotografie am Ealing Technology (Art) College in London, bevor er im Anschluss seine eigene Bildagentur gründete.

    Die… [weiterlesen]


  • Mehr als 65.000 Motive der Sammlung Druckgraphik und Handzeichnungen des neuen Kooperationspartners Herzog Anton Ulrich-Museum ergänzen ab sofort den Bestand der Bildagentur der Sammlung Preußischer Kulturbesitz.

    Neben Werken des 15. bis 18. Jahrhunderts von Dürer, Rembrandt, Goya bildet die Kunst des 19., 20. und 21. Jahrhunderts einen weiteren Schwerpunkt. Eine Besonderheit des Braunschweiger Museums sind die grafischen Selbstbildnisse von bedeutenden Künstlern des 20. Jahrhunderts wie Lovis Corinth, Käthe Kollwitz oder Max Beckmann.

    Hier das Portfolio: bpk-bildagentur.de/shop?EVENT=…WSERIES=1.192995517136269 [weiterlesen]

  • Wenn ich Pfälzer an Wien denke, dann streiten sich in meiner Vorstellung zwei Vergnügungen miteinander: der Heurige und das Kaffeehaus. Für Gerald Piffl ist die Entscheidung für diesmal gefallen, er widmet sich in seinen neuesten APA-Picturedesk Archiv-Geschichten dem Kaffeehaus. Dieser "Ort", so meint der Wiener Dr. Piffl, sei tief in die DNA seiner Mitbewohner eingeschrieben: "Für das gesellschaftliche, geschäftliche und kulturelle Leben war er (der Kaffeehausbesuch) lange Zeit essenziell. Als Ort des Gesprächs, der Lektüre, des Spiels und des Genusses, seit über 300 Jahren gleichermaßen bei Einheimischen wie Touristen beliebt. Die Wiener Kaffeehauskultur, wie wir sie heute kennen, entstand Ende des 19. Jahrhunderts und manifestierte sich in fast 600 Lokalen. Jene, die von führenden Architekten entworfen wurden, sind heute Ikonen der Architektur."

    Dieser Insitution widmet sich ein herrliches Portfolio historischer Aufnahmen, ein Panoptikum des Wienertums. Genußmenschen,… [weiterlesen]