Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 910


  • Am 29. September hätte der italienische Maler Tintoretto seinen fünfhundertsten Geburtstag feiern und 500 Geburtstagskerzen ausblasenkönnen.
    „Das Färberlein“ bedeutet sein Name, abgeleitet vom Handwerk seines Vaters. Der Wahlspruch des Males lautete „Von Michelangelo die Zeichnung, von Tizian die Farbe“. Seine Bilder zeichnen sich durch starke Hell-Dunkel-Kontraste aus.
    Die Bildagentur akg images hat eine Auswahl der wichtigsten Werke zusammen gestellt. (Barbara Hartmann)

    akg-images.de/C.aspx?VP3=SearchResult&ALID=2UMEBMYW11998
    Bild: Tintoretto, eigentl. Jacopo Robusti. ital. Maler; Venedig 1518 – ebd. 31.5.1594./ akg images [weiterlesen]
  • Eine Palme hier, ein Cocktail da: Standard-Urlaubsfotos sind nichts für Marcus Hofschulz und Christof Schoppa. Die beiden Fotografen reisen als „into the world“ in ihrem Geländewagen um die Welt. Dabei entstehen Reisefotos der Extraklasse, die sie zu Adobe Stock Premium-Anbietern gemacht haben. Nebelverhangene Wälder, atmosphärische Seen und schroffe Berglandschaften prägen die atemberaubenden Werke der beiden Digitalnomaden.

    Wie alles begann? Christof spielte schon als Kind mit der alten russischen Zenit seiner Mutter und entdeckte die Fotografie dann mit seinem ersten fotofähigen Handy. Marcus‘ Leidenschaft wurde durch das Geschenk seines Großvaters geweckt: eine Kleinbildkamera mit Kassettenfilm. 2014 gaben die beiden ihre Wohnung auf, verfrachteten ihr Hab und Gut in einen Geländewagen und gingen auf die Reise. Seitdem leben sie von 15 Euro am Tag, Essen und Sprit inklusive. Ihre Tipps für das perfekte Reisefoto abseits aller Klischees haben sie jetzt auch verraten: „Wir lieben… [weiterlesen]


  • KNA-Bild, die Bildagentur der Katholischen Nachrichten-Agentur in Bonn, vertritt die Pariser Agentur CIRIC exklusiv in Deutschland. Beide Agenturen haben den Schwerpunkt Religionen und Glaube. Das Bildsortiment umfasst Symbolbilder zu Glauben, Familie und gesellschaftlichen Konflikten und spielt u.a. auch Dokumentationen und Reportagen aus der ganzen Welt zu den Themen Judentum, Buddhismus, Islam, Christen in Kriegsgebieten, Alltag von Ordensleuten in Klöstern, Migration und vielem mehr. CIRIC verstärkt nun das Angebot mit Bildmaterial aus Frankreich und dem Nahen Osten.

    Die 1984 gegründete Agentur CIRIC - beheimatet in Montrouge / Paris und nicht zu verwechseln mit der ehemaligen Schweizer Bildagentur gleichen Namens - gefällt vor allem mit ihren Reportagen, in denen teilweise auch ungewöhnliche Sujets thematisiert werden, wie ein Portrait der Müllabfuhr mit ihren Arbeitern oder die Küchenkultur von Mönchen plus natürlich eine Extra-Strecke über ihrer Bierbraukunst.

    Darüber… [weiterlesen]


  • Vom 9. August bis zum 9. September wird in der Villa Schöningen die Ausstellung „A Life for Moments“ mit über hundertzwanzig Fotografien des 95-jährigen New Yorker Fotografen Tony Vaccaro präsentiert.

    Am 3. September kann man Vaccaro persönlich treffen, wenn er zur Feier der Premiere des Dokumentarfilms „Ein Leben für den Augenblick – Die Bilder des Fotografen Tony Vaccaro“ zum Sommerfest der Villa Schöningen kommen wird. Der Film wird dort vorgeführt, 2. September wird er auch im Fernsehen um 22.20 Uhr erstausgestrahlt.

    Zu haben sind die Bilder von Tony Vaccaro bei akg-images. (Barbara Hartmann)

    villa-schoeningen.org/ausstellungen/kunst-1/ [weiterlesen]


  • 2019 feiert die Bundesrepublik Deutschland ihr 70-jähriges Bestehen. Seit der Gründung am 23. Mai 1949 hält Deutschlands größte Nachrichtenagentur dpa das Geschehen im Land Tag für Tag in Wort und Bild fest. Mehr als 20 Millionen Fotos im dpa-Bildarchiv - darunter viele bisher unveröffentlichte Motive - dokumentieren die Geschichte der Republik und zeigen große Persönlichkeiten, das tägliche Leben sowie unzählige ungewöhnliche Geschichten.

    Im Portal „70 Jahre Bundesrepublik“ betrachtet picture alliance die Geschichte mal aus einer anderen Perspektive. Starke und emotionale Bilder der dpa und weiterer Partneragenturen geben Einblicke in die vergangenen 70 Jahre. 18 Bildauswahlen der Archivexperten zeigen - beginnend mit dem Gründungsjahr 1949 -politische, wirtschaftliche, kulturelle, sportliche, gesellschaftliche Ereignisse und wichtige Persönlichkeiten der einzelnen Jahrzehnte, Bundespräsidenten und Bundeskanzler, Mauerfall und Wiedervereinigung.

    Wer Interesse an regelmäßigen… [weiterlesen]


  • Tim Wagner arbeitet freiberuflich als Fotojournalist und erweitert sein Wissen und Handwerk durch Studien zum Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in Hannover. Seine Themen sind bisher vor allem soziale Bewegungen, gesellschaftliche Konflikte wie Rechtsextremismus, Migration, Klimaproteste u.ä. Es reizt ihn, dort dabei zu sein, wo sich politische Umbrüche bemerkbar machen. 2017 war er außerdem in der Fotoredaktion der taz und im Social-Media-Bereich des MDR tätig.

    Wagner war fotografisch in den letzten Jahren überwiegend in Sachsen unterwegs, ist heute indes zunehmend im Dreieck zwischen Hannover, Leipzig und Frankfurt am Main zu finden. Bei größeren Projekten oder Events bereist er auch andere Länder und Regionen, so begleitete er zum Beispiel Flüchtende auf der Balkanroute.

    Eine neue Herausforderung für seine künftige Arbeit sieht Tim Wagner in Fotoreportagen. Damit möchte er andere Lebenswelten/Lebensbereiche außerhalb der großen politischen Auseinandersetzungen… [weiterlesen]


  • Magic Leap ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf an den Kopf montierbare sogenannte Head-Mounted Displays und Technologien der Mixed Reality spezialisiert hat. Im Rahmen einer Partnerschaft mit Magic Leap stellt Shutterstock Bilder und Videos zur Verfügung, die für das Head-Mounted Display Magic Leap One eingesetzt werden sollen, das computergenerierte 3D-Bilder über Objekte in der echten Welt projizieren soll, indem ein digitales Lichtfeld in die Augen der Nutzer projiziert wird. „Spatial computing“ wird die Technik genannt, mit der der dreidimensionale Raum als Medium zur Interaktion mit der Technik genutzt wird. (Barbara Hartmann) [weiterlesen]
  • Adobe Stock #NewFace Casiegraphics: bunte Leidenschaft



    Bild: ID: 192945070 | stock.adobe.com/de

    Papageien, Schildkröten und Löwen gegen Fernweh? Bei Stephanie Haslberger aka Casiegraphics funktioniert das in jedem Fall. Die Illustratorin stillt ihre Sehnsucht nach abenteuerlichen Touren durch die Tropen mit farbenfrohen Tier-Artworks. Bevorzugt bettet Casiegraphics schwarz-weiße Zeichnungen in ihre einzigartigen, bunten Illustrationen ein und erweckt die Phantasie des Betrachters zum Leben. Seit 2017 bietet sie ihre farbenfrohen Designs auch bei Adobe Stock an.

    Nach ihrem Studium in Kommunikationsdesign in Augsburg schloss die Künstlerin ein Studium der Illustration am College of Communication in London ab. Ihr ausdrucksstarker Stil beherbergt viel von ihr selbst: „In jedem Strich fließt ein Teil von mir ein“, verrät sie im Interview mit Adobe Stock. Diese persönliche Note brachte Casiegraphics schon Jobs für namhafte Unternehmen ein: Unter anderem wurde sie bereits für… [weiterlesen]


  • Ab sofort vertritt laif exklusiv den rumänischen Fotografen Petrut Calinescu im deutschsprachigen Raum.

    Petrut Calinescu zählt zu den besten Foto- und Videojournalisten seines Landes. Er ist Mitbegründer des Documentary Photography Centre, das sich für die Entwicklung der Dokumentarfotografie in Rumänien einsetzt. Petrut Calinesu arbeitet vor allem an Langzeitprojekten wie z.B. »Living at the Edge«, in dem er die Gentrifizierung der Außenbezirke von Bukarest fotografierte oder aktuell »The Black Sea«, indem er das Leben am Schwarzen Meer in den angrenzenden Ländern dokumentiert. Petrut Calinescus Reportagen werden u.a. im Sunday Times Magazine, der New York Times, Esquire Business Week veröffentlicht und sind mehrfach ausgezeichnet.

    Hier gewinnt man einen direkten Eindruck
    Black Sea
    Bukarest - Living on the Edge
    Stolz und Beton [weiterlesen]


  • Die Stasizentrale in der Ost-Berliner Normannenstraße, die umstrittene DDR-Giftmülldeponie Schönberg oder der Freikauf politischer DDR-Häftlinge: Klaus Mehner prägte mit seinen Bildern die westdeutsche Berichterstattung über die DDR der 1970er und 1980er Jahre.

    Geboren 1941 in Berlin; aufgewachsen in Berlin-West, begann Klaus Mehner seine fotografische Karriere mit Aufnahmen der Studentenrevolte in West-Berlin, bevor er von 1973 bis zur Wende 1989/90 als Reisekorrespondent für den Spiegel in der DDR arbeitete.

    Seine Arbeiten bei bpk sieht man unter bpk-bildagentur.de/fotografen?show=4077

    Bild: Freikauf politischer DDR-Haeftlinge. Wartha (Bezirk Erfurt) DDR, 14.09.1977; bpk / Bundesstiftung Aufarbeitung / Klaus Mehner [weiterlesen]