Artikel aus der Kategorie „Bildagentur“ 740

  • Neu

    Als erste der etablierten deutschen Bildagenturen bietet mauritius images Fotografen die Möglichkeit, Bilder via App anzuliefern. Die Agentur "hat die Fotografen-App entwickelt, um die stetig zunehmende Nachfrage nach authentischem Bildmaterial noch besser bedienen zu können", so mauritius-Chef Stefan Ploghaus. Die App kann ab sofort in den App-Stores für Apple- oder Android-Mobiltelefone heruntergeladen werden.

    Die App wendet sich zunächst an erfahrene und professionelle Fotografen, die bereits bei mauritius images unter Vertrag stehen. Sie erhalten ab sofort einen direkten Zugang zur App. Neue Interessenten für die Nutzung der App können sich über das Programm mit bis zu 30 Fotos beim Art Department bewerben. Im Selektionsprozess gelten unverändert die Kriterien bezüglich technischer und fotografischer Qualität. Erfüllt die Ersteinsendung die Kriterien, werden weitere Bilder zur Sichtung und Übernahme angefordert.

    Über die App lassen sich außerdem Bildanfragen von Kunden oder… [weiterlesen]
  • Neu



    Emmanuele Contini, geboren 1982 auf Sardinien, studierte zuerst Architektur und Stadtplanung in Turin, bevor er sich auch beruflich seiner Leidenschaft, der Fotografie, widmete. Es folgten eine Assistenz bei dem Fotografen Oliver Rath und Kooperationen mit verschiedenen Bildagenturen.

    Contini arbeitet freiberuflich für unterschiedlichste Magazine und Unternehmen mit dem Fokus auf die Themen Politik, Gesellschaft, Fashion und Porträt - weltweit, aber vor allem in seiner Wahlheimat Berlin.

    International bekannt wurde Contini auch durch seine Fotoreportage über die Schafschur in Sardinien, die 2016 bei den "International Photography Awards" ausgezeichnet wurde.

    Die Bilder sind nun über imago lizenzierbar. [weiterlesen]
  • Neu



    Der 1980 in Duisburg geborene Fotograf Jonas Holthaus ist nun bei laif mit an Bord. Holthaus, er studierte in Dortmund und Lissabon, war unter anderem persönlicher Assistent von Nan Goldin, konzentriert sich auf Portraitfotografie. Aktuell lebt und arbeitet er in Berlin.

    Bei laif sind folgende Portraitserien zu sehen:

    Kazuo Ishiguro
    Sebastian Fitzek
    Judith Holofernes
    August Diehl
    Volker Schloendorff [weiterlesen]
  • Neu


    München und Bayern haben traditionell einen besonderen Platz im Portfolio von Süddeutsche Zeitung Photo. Dort erreicht die Agentur auch eine nicht zu übertreffende Tiefe in der Dokumentation.

    Man ahnt, welche Herkules-Aufgabe auf die Bildredaktion der Agentur zukam, als sie aus dem Fundus des regionalen Schwerpunktbereiches eine neue Kollektion "herausdestillierte": die Creative Collection. Die Vorgaben: "ästhetisch und doch authentisch, zeitlos und doch zeitgemäß".

    Der Name ist naheliegenderweise das Programm: In der Creative Collection finden wir eine Vielfalt an Motiven für eine Vielfalt an kreativen Verwendungsmöglichkeiten: Werbung oder Corporate Publishing, Reisemagazin oder Postkarte. Neben Arbeiten der eigenen Fotografen finden sich auch Aufnahmen von Partneragenturen mit regionalem Fokus.

    Auch eine nützliche Zugabe für die Recherche wurde in den Webshop integriert: eine Farbsuche. Mit zwölf Farbfiltern können Rechercheute die Suchergebnisse zu jedem Begriff weiter… [weiterlesen]
  • Neu


    picture alliance und ullstein bild intensivieren ihre Zusammenarbeit: Die dpa-Tochter vertreibt ab sofort Bildmaterial der Berliner Agentur in Deutschland. Das historische Angebot unter picture-alliance.com wächst damit im ersten Schritt um 50.000 Ullstein-Aufnahmen. Weitere Bilder folgen im Laufe der Kooperation.

    Ullstein bild gehört - als Marke unter dem Dach der Axel Springer Syndication GmbH - zu den führenden Anbietern zeithistorischen Bildmaterials. Die Motive zeigen wichtige Momente der Geschichte und das tägliche Leben von den Anfängen der Fotografie bis heute. Die fotografischen Bestände reichen bis in die 1890er Jahre zurück. Die Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Politik, Kultur und Sport sowie Persönlichkeiten, Wirtschaft und Soziales. Hinzu kommen Illustrationen, Gemälde, Plakate, Stiche, Lithografien und Karten. [weiterlesen]

  • Timm Humpfer begann erst spät, im Alter von 30 Jahren zu fotografieren. Auslöser war, dass er Bilder für seine Reiseagentur in der Dominikanischen Republik benötigte. Zurückgekehrt nach Deutschland konzentriert sich der Stuttgarter seit einigen Jahren überwiegend auf Landschaftsfotografie, besonders aber auf Berglandschaften. Unterm Strich: kalendergängiges Material.

    Er selbst sagt über seine Fotografie, ihr Anliegen sei es „den Betrachter in faszinierende Landschaften eintauchen lassen und ihn dazu inspirieren diese selbst zu erleben.“ Damit überzeugt er nicht nur mauritius images, sondern auch zahlreiche Magazine und sogar den Deutschen Alpenverein.

    Die Kollektion Humpfers ist nun exklusiv bei mauritius images. [weiterlesen]
  • Lausitznews.de arbeiten - wie es der Name bereits vermuten lässt - vorrangig in der Region östlich von Dresden bis zur polnischen Grenze und südlich von Cottbus bis zur tschechischen Grenze.

    Die Bildagentur wurde im August 2008 gegründet und hat sich seitdem vor allem auf den "Blaulichtbereich" spezialisiert: Unfälle, Brände, Demonstrationen, Einsatzübungen etc. Aber auch aktuelle Ereignisse abseits von Polizei und Co. werden von dem Fotografenduo abgedeckt.

    Das Bildmaterial von lausitznews.de wird nun sukzessive in die Datenbank imagos eingepflegt.

    [weiterlesen]
  • Wer Powerpoint-Präsentationen mit Hilfe der Anwendung Google Slides zusammen stellt, mit der online kostenlos gearbeitet werden kann, der kann jetzt dabei Bilder der Bildagentur Shutterstock lizenzieren und einbauen. Shutterstock stellt dafür ein Integrations-Programm zur Verfügung, das im Chrome Web Store herunter geladen werden kann. (Barbara Hartmann)
    https://chrome.google.com/webstore/unsupported/npkjbooeohmffgfdpoeceajphkehdnak


    [weiterlesen]


  • In dem neuen Foto-Blog „The New Next“ erzählen Ostkreuz-Fotografen Themen aus der globalen Wirtschaftswelt mit unterschiedlichen fotografischen Ansätzen. Den Anfang machen Arbeiten von Tobias Kruse und Heinrich Holtgreve.

    Die Berliner Fotografen-Agentur realisiert regelmäßig freie Gruppenprojekte, bei denen die Fotografen dokumentarische und konzeptionelle Arbeiten zu einem übergeordneten Thema fotografieren.

    Tobias Kruse reiste für „In Amerika“ im Frühjahr 2017 durch die USA, nach New York, Detroit, Boulder und Austin. Mitgebracht hat er seine fotografischen Eindrücke eines Landes zwischen absteigender Stahl- und aufsteigender Start-Up-Industrie.

    Heinrich Holtgreve hat für „Wir sind uns einig“ Orte des Geldes aufgespürt – öffentliche und geheime – und Geld in all seinen Formen fotografiert: Von antiken Währungen bis zur kommerziellen Bitcoin-Mine.

    Hier geht es zum Fotoblog: thenewnext.db.com/de [weiterlesen]

  • Paul Klee - bpk / Nationalgalerie, SMB, Museum Berggruen / Jens Ziehe

    Noch ist seit der Gründung der Kunstschule Bauhaus kein rundes Jahrhundert verflossen – aber 2019 ist es so weit. Die Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat in Voraussicht des nahen Jubiläums ein Themenportal mit 20 Bildkollektionen zusammen gestellt.

    Zu sehen gibt es viel, der weite Themenfächer reicht von Architektur und Design bis zu Grafik, Typographie, Gemälden und Fotografie. Die Werke einzelner Künstler werden in separaten Bildkollektionen heraus gehoben, darunter Johannes Itten, Oskar Schlemmer, Paul Klee, Josef Albers, László Moholy-Nagy, Le Corbusier, Ludwig Mies van der Rohe und Lyonel Feininger.

    Noch sind die hundert Jahre nicht komplett und auch am Themenportal wird noch angebaut und kontinuierlich ergänzt. (Barbara Hartmann)

    bpk-images.de/?41233926990721205406&pk_kwd=bauhaus [weiterlesen]