Steffen Gumpert neu bei Catprint

  • Wer Cartoons liebt, der kennt Steffen Gumpert sicher. Ab jetzt sind seine Illustrationen auch bei Catprint zu haben.

    Eine zweistellige Zahl von Cartoonbüchern und auch Kinderbüchern stammt aus seiner Feder. Als Beispiel für ersteres sei „Survival für Väter“ (Carlsen) willkürlich herausgegriffen und genannte, für letzteres „Die wilde Wilma“ im Tulipan Verlag. Bei Trickfilmen wie „Die Hexe Lilli“ hat er mitgewirkt. Seine Zeichnungen waren bei vielen Ausstellungen zu sehen, darunter die Caricatura in Kassel.

    Der 1975 in Westfalen geborene Gumpert studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim. Heute lebt er in Berlin und arbeitet nicht nur als freier Illustrator, Cartoonist und Comiczeichner, sondern auch als Character Designer beim Trickfilm und als Spieleentwickler. (Barbara Hartmann)

    [caption id="attachment_5353" align="alignnone" width="1772"]selbstportrait-vorruebergehend-rgb Steffen Gumpert: Selbstportrait[/caption]
    Bilder
    • webgumpertselbstportrait-vo.jpg

      35,67 kB, 253×300, 122 mal angesehen
    • selbstportrait-vorruebergehend-rgb.jpg

      848,16 kB, 1.772×2.101, 123 mal angesehen
    • vorschausteffengumpert.jpg

      834,8 kB, 1.598×804, 124 mal angesehen
    • vorschaugumpert.jpg

      66,57 kB, 630×299, 122 mal angesehen

    2.326 mal gelesen