Cola Images via imago

  • Jedesmal frage ich mich: Wie kann eine so gute Agentur unter einem solch' seltsamen Namen segeln? Die Namensfindung war eben eine italienische "Limonaden-Idee", ich muss sie ja nicht verstehen. Für mich reicht es zu wissen, dass Cola Images auf original Vintage-Fotografien und alten Illustrationen spezialisiert ist.

    Das Archiv der Römer enthält einen digitalisierten Fundus von tausenden restaurierten Bildern, alles monochrom. Die Autoren sind sowohl professionelle Fotografen aus dem goldenen Zeitalter des Fotojournalismus als auch Amateurfotografen: eine Mischung, die den Geist ihrer jeweiligen Zeit authentisch widerspiegelt.

    Die Themen reichen vom Alltag auf den Straßen über Filmgrößen bis hin zu den Nackten der Belle Époque. Ein breites Spektrum, das die Geschichte des 20. Jahrhunderts in puncto Mode, Trends, Ikonen, Lifestyle, Politik und Wirtschaft dokumentiert. Doch auch das 19. Jahrhundert ist vertreten, vor allem in Form von Kunst, Porträts und Reisefotografien. Insgesamt umfasst das Archiv gut 16.000 historische Motive.

    Die Berliner Agentur imago hat begonnen, Bildmaterial des neuen Partners Cola Images in ihre Datenbank zu übernehmen.

    [caption id="attachment_5359" align="alignnone" width="600"]Women on Lambretta, Anzio, Italy Women on Lambretta, Anzio, Italy[/caption]
    Bilder
    • imago71227530m.jpg

      162,26 kB, 768×533, 135 mal angesehen
    • imago71365085m.jpg

      179,9 kB, 768×587, 132 mal angesehen

    2.392 mal gelesen