München: Bienen - Bestäuber der Welt



  • Sie leben in komplexen Staaten, praktizieren eine perfekte Arbeitsteilung und bauen mit geometrischer Präzision kunstvolle Waben. Dank ihnen blüht es, gibt es Obst, Gemüse und so manch' süße Köstlichkeit: Bienen.

    Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum (Neuhauser Straße 2, 80331 München) zeigt bis zum 27. August die Sonderausstellung „Bienen – Bestäuber der Welt“ mit herausragenden Fotografien der Tierfotografen Heidi und Hans-Jürgen Koch.

    Mit ihren Aufnahmen zeigen sie spannende Einblicke in das verborgene Leben der Honigbiene. Die Bilder zeichnen sich durch ungewöhnliche Blickwinkel und Perfektion - aber auch durch Witz - aus. Brillante Makroaufnahmen zeigen so Details des Körperbaus von Larven, Puppen und adulten Bienen und geben Einblicke ins Innere des Bienenstocks.

    384 mal gelesen