Ausstellungstournee „Fragile“ zieht durch Afrika


  • Wolfgang Tillmans, Lutz, Alex, Suzanne & Christoph on beach (b/w), 1993

    Im Januar 2018 startet das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) die Tourneeausstellung „Fragile“ im Museé d´Art Contemporain et Multimédias in Kinshasa in Zusammenarbeit mit dem deutschen Künstler Wolfgang Tilman. Von hier aus wird die Ausstellung in den kommenden Jahren weiter durch verschieden afrikanische Städte reisen.
    Die menschliche Zerbrechlichkeit, die Tillmann nicht als Schwäche, sondern als Stärke sieht, ist das Thema Tillmanns, der seine ersten Ausstellungen und Veröffentlichungen in den frühen 1990er Jahren hatte. In großformatigen Drucken, skulpturalen Objekten, Videoprojektionen, Musik und auch in Installationen zeigt Tillmann seinen Blick auf die Unvollkommenheiten unseres Lebens. Mehr als 200 Arbeiten aus dem Zeitraum von 1986 bis 2017 werden zu sehen sein. (Barbara Hartmann)
    ifa.de/

    2.242 mal gelesen