Erich Lessing gestorben


  • In der Nacht auf den 29. August 2018 ist der österreichische Fotograf Erich Lessing im Alter von 95 Jahren in Wien verstorben. Als eine führende Persönlichkeit unter den Fotografen galt er vielen, Doyen der fotografischen Zunft wurde er respektvoll genannt.
    Er wurde am13. Juli 1923 in Wien geboren. 1939 emigrierte er nach Palästina. Nach dem Krieg kehrte er 1947 nach Wien zurück und war dort für die Nachrichtenagentur Associated Press und für die Zeitschriften „Life“, „Paris Match“ und „Fortune“ als Fotograf tätig. Anfang der 1950er-Jahre begann er für die Agentur Magnum zu fotografieren. Seit Ende der achtziger Jahre wird Erich Lessing von der Agentur akg-images vertreten.
    Bekannt sind Erich Lessings dokumentarischen Aufnahmen des ungarischen Volksaufstandes und seine Porträts von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle.
    Die Israelitische Kultusgemeinde in Wien bekundet in einer Mitteilung: „Mit Erich Lessing verliert die Welt nicht nur einen herausragenden und vielseitigen Künstler, sondern auch einen außergewöhnlichen Menschen, einen Zeitzeugen und scharfen Beobachter“. (Barbara Hartmann)

    Bild: Erich Lessing. Österreichischer Photograph. Aus der Serie Wiener Köpfe. 2012 - 2014. Photographie von Ronnie Niedermeyer.
    akg-images / IMAGNO/Ronnie Niedermeyer

    2.168 mal gelesen