Berlin: Ausstellung „Nudes“ – Saul Leiter, David Lynch, Helmut Newton



  • Am 30. November wird in der Helmut Newton Stiftung in Berlin die dreiteilige Ausstellung „Saul Leiter. David Lynch. Helmut Newton: Nudes“ eröffnet. Um es klar und unverkleidet zu sagen – das Thema sind nackte Körper – Aktfotografie wird hier präsentiert.
    Zu sehen sind Fotografien Sau Leitners, die der Fotograf zu seinen Lebzeiten nur wenigen Freunden gezeigt hat. Er hatte privatissime Freundinnen und Geliebte in seiner New Yorker Wohnung nackt in Schwarz-Weiß abgelichtet. David Lynchs überwiegend schwarz-weiße Aktbilder sind abstrakte Körperbilder, häufig vollformatige Details, die man erst auf den zweiten Blick als menschliche Körper identifizieren kann. Die Ausstellung zeigt außerdem etwa 80 Aktbilder Helmut Newtons – darunter auch halbnackte Modelle mit orthopädischen Stützprothesen oder Inszenierungen sexueller Phantasien. Bilder, die die nackte Wahrheit ins Licht ziehen – in dieser Ausstellung werden vor die Augen gebracht. (Barbara Hartmann)


    Bild: David Lynch, Untitled, Los Angeles, 1990s

    30. Novemver 2018 bis 19. Mai 2019
    Helmut Newton Stiftung, Museum für Fotografie, Jebensstraße 2, 10623 Berlin
    www.helmutnewton.com

    2.382 mal gelesen