ABACA und ddp geben "strategische Partnerschaft" bekannt

  • Die Pariser Fotoagentur Abacapress und die deutsche ddp-Gruppe sind unabhängige Pressebildagenturen in ihren Ländern. Nun haben die beiden Agenturen beschlossen, ihre seit 2011 bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren. Das ist nicht nur ein wichtiger Schritt zur Erweiterung des Leistungsangebots beider Agenturen, "sondern auch Ausgangspunkt für die Bildung eines bedeutenden Akteurs im europäischen Fotogeschäft", so ddp-Mitbegründerin Katharina Doerk.

    Was bedeutet hier also strategische Partnerschaft? "Wir freuen uns sehr, die ddp-Gruppe als neuen Gesellschafter begrüßen zu können", sagt Jean-Michel Psaila, CEO Abaca. Also eine Beteiligung der Hamburger am französischen Unternehmen. Aber wozu? "Nachrichtenagenturen und globale Bildanbieter wie Getty Images, Shutterstock, VCG oder Adobe dominieren in bestimmten Regionen der Welt bereits den Bildmarkt. Wir initiieren nun ein europäisches Netzwerk führender unabhängiger Agenturen, die zuverlässig, flexibel und vor allem visuell relevant sind. Über diesen Weg wollen wir eine weitere attraktive Alternative für traditionelle Medienhäuser und Unternehmensmarken in Europa schaffen", so die Akteure.

    2.567 mal gelesen