Wien: Ekaterina Sevrouk – „Last Paradise“


  • Vom 5. April 2019 bis zum 15. Juni 2019 zeigt die Leica Galerie in Wien die Ausstellung „Last Paradise“ der russischen Fotografin Ekaterina Sevrouk. Im „toten Zoo“ des Museums für Natur und Technik „Haus der Natur“ in Salzburg, der nicht für das Publikum zugänglichen Belegsammlung taxidermisch präparierter, „ausgestopfter“ Tiere entdeckte Ekaterina Sevrouk die Modelle für ihre poppig arrangierten Tierbilder. Anders als in den Ausstellungsräumen des Museums zeigt sie die Tiere nicht in möglichst natürlicher, lebensnaher Umgebung, sie lässt bunte Vögel und Tiger zwischen knallig bunten tropischen Blüten posieren. Sie will mit den extravagant arrangierten ausgestopften Tierpräparaten die Ambivalenz zwischen scheinbarer Erhaltung oder Neugestaltung mit der einhergehenden Zerstörung ins Bild setzen.

    Vom 25. Mai bis zum 9. Juni ist die Ausstellung auf der Halbinsel Zingst an der Ostsee beim Umweltfestival Horizonte zu sehen. (Barbara Hartmann)

    LEICA STORE WIEN, Walfischgasse 1, 1010 Wien

    leicastore-wien.at/galerie/category/ausstellungen/

    1.033 mal gelesen