Fotokunst im Hotelzimmer - Projekt „Hotel Anatol“ im Hamburger Kunsthotel „Das kleine Schwarze“

  • Installationsansicht Kirill Golovchenko 2017 Copyright „Das Kleine Schwarze“

    Was ist ein Kunsthotel? Im Hamburger Hotel „Das kleine Schwarze“ kann man neben Kunstwerken schlafen und aufwachen. In den Zimmern wurden seit der Eröffnung 2011 zahlreiche Künstler ausgestellt und deren Werke in die Gestaltung des Hotels mit aufgenommen. Am 17. August eröffnet das Hotel zusammen mit dem Fotografen Anatol Kotte das „In situ-Projekt“ „Hotel Anatol“, die dort über die folgenden zwei Jahre bis zum 17. August 2021 zu sehen sein wird.

    Der Besucher kann in jedem Hotelzimmer inklusive der Lobby und den Fluren in die fotografische Welt des Fotografen eintauchen.

    In „HotelhotelRoom“ zeigt Kotte auf Fotos und im Original Memorabilia aus anderen Hotelzimmern, die er über die letzten Jahre weltweit bewohnt hat. Die Inszenierung geht weiter über einen „Selfie-Room“ mit Kotte-Selfies und der Möglichkeit einer eigenen Inszenierung, sowie einen museal gestalteten „Collector´s Room“ mitWerken, die Kotte von anderen Fotografen erworben oder mit ihnen getauscht hat. Einer der acht Ausstellungsräume widmet sich Kottes 2018 absolvierter Kuba-Reise. Ein „Polaroid-Room“, ein „Location Room“, „messi-Room“ und ein „Grey Room“ runden das Erlebnis ab.

    (Barbara Hartmann)

    www.das-kleine-schwarze.com

    17. August 2019 bis 17. August 2021

    Hotel „Das kleine Schwarze“ /Tornquiststraße 25, 20259 Hamburg
    Bilder
    • daskleineschwarze.jpg

      581,76 kB, 1.584×785, 41 mal angesehen

    706 mal gelesen