München: PICTAnight zur Bildlizenzierung für soziale Medien

  • Der Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA) widmet sich in seiner PICTAnight am 7. November 2019 in München den rechtlichen und abrechnungstechnischen Hindernissen der Bildlizenzierung für soziale Netzwerke.

    In einem Impulsvortrag wird RA Sebastian Deubelli über die Vereinbarkeit von Plattform-AGB mit Bildlizenzverträgen informieren und auf aktuelle Urteile zu Bildveröffentlichungen eingehen. Deubelli ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und betreibt eine Kanzlei in Landshut.

    Im zweiten Teil des Vortrags erläutert der stellv. Vorsitzende der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (mfm), Soenne, ein Modell zur Bewertung von Nutzungshonoraren in medienweitergebenden Plattformen. Die mfm ermittelt jährlich die marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte in Deutschland und gibt diese unter dem Titel „Bildhonorare“ heraus. Soenne arbeitet seit 1986 als freiberuflicher Fotodesigner und visueller Unternehmensberater.

    Im Anschluss an den Co-Vortrag können sich die Teilnehmer bei Fingerfood und Drinks dem Informationsaustausch und Networking widmen. Der Eintritt kostet für BVPA-Mitglieder 59,00 EUR, für Nicht-Mitglieder 79,00 EUR. Das Treffen läuft im sehrwohl | Café & Bar, Westendstraße 66, 80339 München.

    Um Anmeldungen bis spätestens 31.10.2019 an info@bvpa.org wird gebeten.

    924 mal gelesen