Walter Vogel in die Leica Hall of Fame berufen



  • Walter Vogel erhält für sein herausragendes Engagement als Fotograf den Leica Hall of Fame Award 2019. Seine Arbeiten sind deshalb auch vom 14. November 2019 bis 27. Januar 2020 in der Leica Galerie Wetzlar zu sehen.

    Bekannt wurde Walter Vogel (geb. 1932) mit seinen Porträts von Pina Bausch sowie Fotoreportagen über italienische Café-Bars und das Ruhrgebiet der Nachkriegszeit. In seinem gesamten Schaffen blieb der Düsseldorfer stets seiner Linie treu, fotografiert ausschließlich analog und erweckt die abgelichteten Szenen in der Dunkelkammer zum Leben.

    Seinen fotografischen Vorlass hatte Walter Vogel bereits 2016 der bpk-Bildagentur übergeben. Mehr als 500 ausgewählte Fotografien stehen in der Datenbank der Agentur zur Verfügung. (Fotografenportfolio: bpk-bildagentur.de/fotografen?show=2876)

    Ein Interview mit dem Fotografen hat Leica online gestellt: leica-camera.blog/de/2019/11/11/leica-hall-of-fame/

    Für mich ist seine Antwort auf die Frage, warum er denn ausschließlich in Schwarz-Weiß fotgrafiere das Highlight des Interviews: "Zunächst einmal existiert in meiner Denkweise keine Farbe."

    1.049 mal gelesen