Teubner Archiv bei Flora Press

  • Christian Teubner darf mit Fug und Recht als einer der Pioniere, als einer der großen alten Herren der Foodfotografie bezeichnet werden. Seine Agentur ist spezialisiert auf Food, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Warenkunde, fachlich korrekten Step-by-Step-Aufnahmen und sauber ausgearbeiteten Rezepten. Das belegen alleine die über 40 Buchpublikationen des Fotografen.

    Die Bilder des Teubner Archives sind nun über Flora Press in Hamburg erhältlich, wie Christoph Teubner, Sohn des Fotografen, mitteilt. Zur Erinnerung: Konstantin Gerszewski hatte das Angebots-Portfolio seiner Agentur Flora Press ja erst vor kurzem durch das Genre Food erweitert. Hierzu dürfte die Übernahme des Teubner-Materials einen Quantensprung darstellen! Allerdings bleibt auch die bisherige Website teubner-foodfoto.de weiterhin aktiv, wird aber von Flora Press betreut, die ab dem 13. Februar 2020 auch die Honorarabrechnung übernimmt.

    Darf ich für einige Sätze in Erinnerung schwelgen? Lassen Sie mich kurz nachschlagen, es war im Jahre anno domini 2007. Ich hatte ein erstes Gespräch mit Christian Teubner.

    Und weil diese Food-Fotografen - er erst Recht - auf mich damals irgendwie ja doch wie Hexenmeister mit ganz eigenen "esoterischen Geheimnissen" und Zaubertricks wirkten, fragte ich den Altmeister:

    • Wie schafft man es, unter heißen Lampen bei einer Fotoproduktion den Schaum im Bierglas stabil und blütenrein zu halten?
    Christian Teubner: Auf die Frage nach der schönen Schaumkrone auf dem Bierglas wird die Preisgabe der intimsten Geheimnisse der Food-Fotografie erwartet. Die Antwort muss aber enttäuschen. Denn für ein richtig schönes, frisch eingeschenktes Glas Bier gibt es keinen Ersatz als frisch eingeschenktes Bier!

    So ein Bier ist in ständiger Bewegung, sprudelt und perlt und da bahnen sich Tropfen durch das kühl angelaufene Glas mit seinen tausenden feinsten Wassertropfen. Die ganze Kunst liegt darin, dieses lebendige Bier zum richtigen Zeitpunkt belichten. Um die Schaumkrone auf der gewünschten Höhe zu halten, kann Luft mit einem Strohhalm oder mittels eines Aquariumsteines in die Flüssigkeit geblasen werden. Die Frische auf dem Glas bringen die Wasserperlen aus dem Sprüher.

    520 mal gelesen