Nachlass: Jean-Louis Nou bei akg-images



  • akg-images hat den fotografischen Nachlass von Jean-Louis Nou erworben. "Mit dieser weiteren bedeutenden Erwerbung", so Archivleiter Jürgen Raible, "verstärkt akg-images ganz entscheidend seine Kompetenz im Bereich der Kulturen der Welt."

    Wer aber ist / war Jean-Louis Nou? Wir zitieren einfach die Bildagentur: "Jean-Louis Nou wurde 1941 in Perpignan geboren und starb 1992 bei einem Autounfall auf tragische Weise. 1975 erhielt er den Niépce-Preis. Er hatte Indien, sein Lieblingsthema, ab 1967 für sich entdeckt und war häufig dorthin zurückgekehrt, um zahlreiche Berichte über Kunst, Religion, Kulturerbe und Zivilisation des indischen Subkontinents realisieren zu können.

    Diese monumentale fotografische Arbeit gipfelte 1974 in der Veröffentlichung des Nachschlagewerks “Art in India” bei Citadelles & Mazenod und in der ersten fotografischen Dokumentation der Höhlenmalereien von Ajanta.

    Zu seinen herausragendsten Werken und Fotoreportagen zählen das Taj Mahal, die Paläste der Maharajas, das Mausoleum von Itimâd-ud-Daulâ und die Miniaturensammlungen der großen indischen Museen, die insbesondere das Mahâbhârata und das Râmâyana illustrieren. Jean-Louis Nou hat auch zahlreiche Berichte über folgende Länder und Standorte erstellt: Sri Lanka, Nepal, Ladakh, Syrien, Tunesien, Marokko, Jordanien, Jemen, Elfenbeinküste, Israel und Borobudur in Indonesien."

    Hier ein Eindruck

    1.092 mal gelesen