Fotoausstellung Stuttgart: Claus Friedrich Rudolph – Voll. Fett. Lecker.

  • Neu



    Wo geht die Liebe hin wenn Du weg bist, 2011 © Claus Friedrich Rudolph



    Die Leica Galerie Stuttgart zeigt noch bis zum 17. Oktober 2020 die bunten, anspielungsreichen Bilder des „Fellinis von Stuttgart“, des Fotokünstlers Claus Friedrich Rudolph.

    Der 1954 in Stuttgart geborene Fotograf startete seinekünstlerische Laufbahn, fasziniert von Kinoplakaten, als Siebdrucker und Maler von Kinoplakaten.

    Seine späteren fotografischen Werke sind ebenso detailreich und sorgfältig ausgearbeitet wie seine frühen Siebdrucke und Plakate.

    Eines seiner bekanntesten Werke „Wo geht die Liebe hin, wenn du weg bist“ ist in der Stuttgarter Ausstellung zu sehen.

    Die großformatige 120 x 270 cm große Fotografie bietet Platz für ein rätselhaft, romantisches Motiv – eine Dame mit Sonnenschirm reitet auf einem Rhinozeros, das auf einem Kahn im nebligen Bodensee steht.

    Eine andere Inszenierung mit einem großen, exotischen Tier ist das Werk „Ihr seid alle gleich“ – Im Zentrum sitzt ein Tiger an einem mit Tischtuch und Blumenbuketts wie zu einer Beerdigungsfeier dekorierten Tisch. Darum gruppieren sich festlich schwarze Anzüge gekleidete Männer und Frauen, die den Tiger demütig, bewundernd anblicken, einer liegt dabei auf dem Boden, dem Tiger zu Füßen.

    Sie wirken eher wie Untertanen des Tigers, als „alle gleich“.

    Vor Claus Friedrich Rudolphs Bildern kann man lange stehen, viel entdecken und ausgiebig nachdenken und träumen. (Barbara Hartmann)


    de.leica-camera.com/Leica-Gale…bout-us-Gallery-Stuttgart


    Calwer Straße 41
    70173 Stuttgart

    197 mal gelesen