2020 - akg images wird 75



  • "Der Journalist und Kunstsammler Wilfried Göpel (1908 – 1990) gründete im November 1945 in seiner Geburtsstadt Leipzig das Archiv für Kunst und Geschichte, heute akg-images. Die Buch- und Medienstadt war ein idealer Standort für ein Pressebildarchiv mit den Schwerpunkten Geschichte und Kunst. Nachdem jedoch die Amerikaner die Stadt verließen und die sowjetische Armee Leipzig besetzte, zog es Wilfried Göpel nach Berlin-Zehlendorf."

    So beginnt die Geschichte von akg-images. Wenn wir wollen, können wir in der Geschichte der Agentur sämtliche Entwicklungen der Bildbranche und des Bildmarktes von der Nachkriegszeit bis hin zur Gegenwart nachvollziehen. Von den Zettelkästen der Bildverschlagwortung über die Print-Katalog-Produktionen der Neunzigerjahre bis hin zum heutigen digitalen Bildvertrieb. Wir erleben die Internationalisierung des Bildmarktes - zuerst über Firmendepandancen in wichtigen Metropolen, dann über internationale Netzwerke und Agenturpartnerschaften.

    Auch die europäische Organisation der Bildbranche ist eng mit akg verknüpft: War doch Wilfried Göpels ältester Sohn und Nachfolger, Justus Göpel, eine der treibenden Kräfte zur Gründung des Europäischen Bildagenturverbandes CEPIC (Centre of the Picture Industry) und auch ihr erster Präsident.

    Wer all das - in chronologischer Abfolge - genauer wissen und nachlesen möchte, findet auf dem Jubiläums-Blog von akg eine Fülle von Bildern und Informationen. Der Reiz liegt auch darin, dass wir - wie eingangs erwähnt - hier in nuce und exemplarisch eine Historie der europäischen Bildagenturen finden.

    Übrigens: Gratulation!


    Illustration: "Multimediaman", 2019, von Rainer Ehrt

    969 mal gelesen