epa stellt sich in Deutschland neu auf und startet Videodienst

  • Zum 15. Januar 2021 übernahm die european pressphoto agency (epa) in Deutschland den Vertrieb ihres internationalen Fotodienstes an Nachrichtenmedien direkt und in Eigenregie. Über 20 Jahre lang wurde der epa-Bilderdienst in Deutschland exklusiv durch die dpa Deutsche Presse-Agentur vertrieben, die letzten Jahre, seit Januar 2017, zuletzt übernahm die US-Agentur Shutterstock diese Rolle.

    Parallel dazu startet epa einen internationalen Videodienst, der in Kooperation mit ihrem Mehrheitsgesellschafter, der Nachrichtenagentur EFE in Spanien, täglich produziert wird.

    Ein bisschen Hintergrund zu epa, mit Sitz in Frankfurt/Main? Die Agentur wurde 1985 als Gemeinschafts-Projekt von europäischen Nachrichtenagenturen gegründet. Ihr Grundgedanke war die Etablierung einer unabhängigen und professionellen internationalen Bildagentur zunächst vor allem für die Bedürfnisse der europäischen Medienkunden. Zu ihren Gesellschaftern zählen unter anderem ANA-MPA in Griechenland, ANP in den Niederlanden, APA in Österreich, PAP in Polen oder Keystone in der Schweiz.

    Gemeinsam produziert man etwa täglich 2.200 Nachrichtenfotos aus aller Welt. Der epa-Bilderdienst wird durch regionale Redaktionen in Tokio, Bangkok, Kairo, Frankfurt, Madrid und Washington D.C. gesteuert.

    Web: www.epa.eu

    1.915 mal gelesen