Shutterstock: "Förderung der Kunst weiblicher und nicht-binärer Künstler:innen"



  • Das erste Stipendium der Agentur Shutterstock wurde anlässlich des internationalen Women’s History Month (1. - 31. März) ins Leben gerufen, um die "Kunst weiblicher und non-binärer Kreativer zu zelebrieren und zu unterstützen. Durch ihre visuellen Geschichten sollen die Künstler:innen einen Einblick in ihre Gedanken, Erfahrungen und Wahrnehmungen auf ihre Umwelt geben. “Durch ihre Linse” fokussiert sich auf die Sicht der Werke aus weiblicher Perspektive und distanziert sich von stereotypischen Inhalten und Geschlechterrollen."

    Das Stipendium wird in Höhe von 8.400 Euro in drei Preisen (1. Platz: 4.200 Euro, 2. und 3. Platz: 2.200 Euro) vergeben. Bewerbungen können bis zum 22. April 2021 eingereicht werden unter shutterstock.com/explore/create-fund

    Nun ja. Da Nicht-Binärität ja eine gewählte Selbstzuschreibung ist, wäre der Wettbewerb damit ja für alle offen...


    Bild: Veranstaltungsplakat für das Stipendium von Shutterstock

    1.505 mal gelesen