Agentur Sacca bei laif


  • Die US-Agentur VII hat eine lange Geschichte in Myanmar. Einige Mitglieder haben dort jahrzehntelang gearbeitet und sind in jüngster Zeit mit der VII Academy zu Ausbildern und Mentoren einer neuen Generation von Fotografen aus Myanmar geworden. Diese haben nun ihre eigene Agentur aus der Taufe gehoben: das Kollektiv Sacca.

    Die Agentur wurde nach dem Militärputsch am 1. Februar 2021 gegründet, der die demokratisch gewählte Regierung absetzte und ein Jahrzehnt der politischen und sozialen Entwicklung über Nacht zunichte machte. Das Kollektiv Sacca (“Wahrheit” auf Pali) macht es sich zur Aufgabe, die Realität des Lebens unter der Militärdiktatur Myanmars zu dokumentieren. In den ersten Monaten der neuen Diktatur wurden Hunderte von Demonstranten ermordet, Tausende wurden inhaftiert und praktisch jede Stadt des Landes war einer brutalen Terrorkampagne der staatlichen Sicherheitskräfte ausgesetzt.

    VII Photo berät und unterstützt Sacca, auch finanziell in Form von Zuschüssen. Der Newcomer wird im deutschsprachigen Raum exklusiv von laif vertreten. Einen Einblick gibt es hier: Protests against the Military Coup in Myanmar | Sacca/Redux.

    770 mal gelesen